Sonntag, 31. August 2014

Rezension: HDGDL- Hab dich ganz doll lieb von Valentina F.

Titel: HDGDL- Hab dich ganz doll lieb
Autorin: Valentina F.
Originaltitel: TVUKDB - Ti voglio un kasino di bene
Seitenanzahl: 208 Seiten
Genre: Jugendbuch (ab 12)
Reihe: Teil 1 von bisher 4
Preis: 7,95 EUR
Verlag: Fischer (Schatzinsel)
Erschienen am 04.04.2008
www.fischerverlage.de






Klappentext:   

Bisher hat sich alles nur um Freundschaft gedreht bei Valentina und ihrer absolut besten Freundin Marta. Jetzt werden sie aktiv – aktiv in Sachen Jungs. Hohe Absätze, Lippenstift, neue Frisur – eine ausgefeilte Liste soll ihnen dabei helfen. Doch für das, was nach dem ersten Kennenlernen alles passieren kann, sind die beiden nicht gewappnet ...

Meine Meinung: 

Eine fünfzehnjährige Autorin schreibt über ihre erste große Liebe – der Überraschungserfolg aus Italien.

Diese Tatsache ist gleichzeitig positiv und negativ.

Positiv: Diese Geschichte ist wahrscheinlich näher am Geschehen wie kein anderes Buch es je sein kann, da eine Gleichaltrige über das erste Verliebtsein schreibt. Die Gefühle, die Scham, die Verlegenheit und Unsicherheit könnten nie so von einem Erwachsenen geschildert werden. Ich glaube als Erwachsener hat man diese Gefühle einfach verdrängt oder vergessen, einfach weil man sich weiterentwickelt hat.
Die vierzehnjährige Vale erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Sie erzählt von ihren Schwärmereien für Jungs, stellt mit ihren Freundinnen eine Liste auf, wie man unwiderstehlich wird und alles was sie interessiert, ist wie sie aussieht und auf Jungs wirkt. Sie ist unsicher und fühlt sich unsichtbar. Als dann endlich ihr Schwarm Ale mehr für sie empfindet ist sie hin und weg.

Negativ: Bücher schreiben ist eben doch ein Handwerk und muss gelernt werden. Man merkt deutlich, dass es ein Erstlingswerk ist und das ist nicht unbedingt vom Alter der Autorin abhängig. Es gibt viele kurze Absätze und Dinge die ins Leere führen oder total irrelevant sind. Da das Buch aber nur 200 Seiten hat ist es zum Glück nicht allzu nervig.
Es wird sehr viel im Erzählstil abgehandelt, d.h. sie beginnt von einem Gespräch zu berichten und dann scheint es ihr zu lange zu dauern und sie fasst das Geschehene für uns schnell zusammen. So sind wir selten im Geschehen dabei und bekommen immer nur eine Zusammenfassung. Bei "unwichtigen" Szenen ist es dann wieder zu ausführlich. Das hat mich etwas gestört.

Unterm Strich ist es aber sehr unterhaltsam und ich musste ein paar Mal herzhaft lachen.
Dieses Buch ist definitiv nicht schlecht, allerdings ist es in meinen Augen kein Buch für Erwachsene. In meinen Augen ist Valentina einfach viel zu kindisch und ihr ewiges Gekreische und Gekichere ist nervig. Allerdings hätte es mir mit fünfzehn wahrscheinlich richtig gut gefallen. Und so möchte ich auch die Bewertung ausfallen lassen.

Fazit:  

Eine lustige Geschichte über den ersten Freund und alles was einen mit vierzehn so interessiert, einschließlich aller Probleme und Sorgen. Als Erwachsener kann man diese "Probleme" nicht unbedingt so nachvollziehen. Für die empfohlene Altersklasse ist es aber ein gutes Buch mit kleinen Schwächen und bekommt daher von mir 4/5 Sterne.

 

Reihenfolge: 

HDGDL- Hab dich ganz doll lieb
ZDOZM- Zu dir oder zu mir
SGUTS- Schlaf gut und träum süß
2L8- Too late (erscheint im Januar 2015)

Autorin:    

Valentina F. hat mit fünfzehn ihren ersten Roman veröffentlicht, mit siebzehn legt sie schon den dritten Band über die sympathische Heldin Valentina vor – mit umwerfendem Erfolg! Sie lebt in Rom und arbeitet bereits an weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...