Montag, 21. Mai 2018

Rezension: Wenn sie mich finden von Terri Blackstock (#Werbung)

Titel: Wenn sie mich finden
Autorin: Terri Blackstock
Originaltitel: If I'm found
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Thriller
Reihe: Teil 2 (von 3)
Preis: 16 EUR
ISBN: 978-3-7655-2085-3
Verlag: Brunnen Verlag
Erschienen am 09.02.2018
www.brunnen-verlag.de 

Klappentext:

Casey ist noch immer auf der Flucht, eines Mordes beschuldigt, den sie nicht begangen hat. In seinen geheimen Mails behauptet ihr Verfolger Dylan, die Wahrheit zu kennen. Will er Casey wirklich helfen, die wahren Mörder zu entlarven und Unrecht aufzudecken? Oder lockt er sie in eine Falle?
Casey wagt es, sich auf Dylan einzulassen. Und er beweist, dass er sie tatsächlich beschützen will. Auf der gemeinsamen Flucht kommen sich die beiden näher ... Und mit Dylans Hilfe erkennt Casey nach und nach, dass auch Gott auf ihrer Seite ist.

Doch wird ihr gefährliches Versteckspiel je ein Ende nehmen und kann sie den skrupellosen Verfolgern das Handwerk legen?

Meine Meinung:

In diesem zweiten Teil der Reihe ist Casey Cox immer noch auf der Flucht vor den korrupten Polizisten, die ihr einen Mord anhängen wollen. Band eins sollte zum Verständnis vorher gelesen worden sein.

Die Autorin bleibt ihrer Linie treu. Die Geschichte ist temporeich, düster und zeigt alle menschlichen Abgründe. Abwechselnd erzählen Casey und ihr Verfolger Dylan aus der Ich-Perpektive was passiert. Zwischendurch darf auch der Bösewicht seine Sicht der Dinge schildern. So ist man als Leser immer mittendrin und kommt kaum zu Atem.

Das Buch startet unmittelbar im Anschluss an das Ende des ersten Bandes. Casey ist verwirrt und weiß nicht was sie von Dylan halten soll. Ist er jetzt Freund oder Feind? Stellt er ihr eine Falle um sie den Bösen auszuliefern? Langsam muss sie sich aus ihrer Deckung wagen und Dylan vertrauen. Sie spürt, dass er ihre Rettung sein kann.  

Während Casey weiter Beweise für ihre Unschuld sammelt, stößt sie auf Menschen mit großen Problemen. Und Casey wäre nicht Casey, wenn sie nicht sofort versuchen würde ihnen zu helfen.
Die junge Frau ist mutig und eine moderne Heldin. Sie setzt sich immer noch für die Schwachen und das Unrecht ein. Auch wenn das für sie und ihre Lage gefährlich wird. Als Leser rauft man sich die Haare, weil man nicht verstehen kann, warum sie sich nicht einfach selbst rettet, anstatt immer anderen helfen zu wollen. Doch das ist eben Casey's Natur. Sie muss sich einmischen und helfen. Das zeichnet sie aus.

Dylan ist ein ehemaliger Ermittler der Armee, der selbst mit den Geistern seiner Vergangenheit kämpfen muss. Als Privatermittler soll er Casey finden und der Polizei ausliefern. Doch mittlerweile bezweifelt er Casey's Schuld und fängt an den alten Hinweisen nachzugehen. Damit steckt er in einer Zwickmühle und muss sich ordentlich abstrampeln um seine Fassade aufrecht zu erhalten.

Gott spielt in der Geschichte eine zentrale Rolle. Es ist aber nicht überladen und regt eher zum Nachdenken an. Casey hatte ihren Glauben verloren (oder nie einen besessen) und stellt sich dank Dylan nun elementare Fragen zu dem Thema Reue, Vergebung und Glauben. Sie versucht Gott zu finden und der Sache auf den Grund zu gehen. Das muss man mögen, doch es bringt auch genügend Tiefe in diese rasante Geschichte.

Der Schreibstil ist erfrischend und eindringlich. Da die Handlung ein hohes Tempo vorlegt, spielt auch der Zufall eine große Rolle. Manche Dinge muss man deshalb einfach so hinnehmen. So sind Casey und Dylan eben immer am richtigen Ort und zur richtigen Zeit da, wenn etwas wichtiges passiert. Das schadet der Spannung aber nicht. Gerade zum Ende klebt man förmlich an den Seiten und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Zwar habe ich mich mittendrin gefragt, warum denn immer alles gleich mit Mord vertuscht werden muss, aber das Buch soll eben auch unterhalten und spannend sein. Die Handlung ist schlüssig, auch wenn es manchmal etwas zu dramatisch ist. Eben wie ein guter alter Hollywoodactionfilm

Da es einen dritten Teil gibt, bleiben natürlich noch einige Handlungsstränge offen. Aber die Geschichte in der Geschichte findet einen guten Abschluss. Und auch für Dylan und Casey gibt es zwischenzeitlich Hoffnung. Ich hatte großen Spaß beim lesen des Buches und kann es Euch wirklich weiterempfehlen.
 

Fazit:

Das Buch ist von Anfang bis Ende temporeich, spannend und lässt den Leser atemlos zurück. Skrupellos verfolgen die Bösen ihr Ziel, während die sympathische Protagonistin als moderne Heldin fungiert und trotz ihrer aussichtslosen Lage anderen Menschen hilft. Auch wenn die Handlung sich oft überschlägt und der Zufall eine große Rolle spielt, hatte ich riesigen Lesespaß. Das Buch ist wie der Genuss eines guten alten Hollywoodactionfilm. Schaut Euch die Reihe wirklich mal näher an. Von mir gibt es klare fünf Sterne. 
 

Reihe:

 

  1. Nur wenn ich fliehe
  2. Wenn sie mich finden
  3. If I live (seit März 2018 im Original erhältlich)

Autorin: 

30649227
Terri Blackstock ist New-York-Times-Bestsellerautorin. Weltweit hat sie bereits über 7 Millionen Bücher verkauft und zahlreiche Preise gewonnen. Sie lebt in den USA. (Quelle: Verlag

♕♕♕♕♕

Ich danke dem Brunnen Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares und lovelybooks für die interessante Leserunde. Meine Meinung der Rezension wurde dadurch nicht beeinflusst. Ich habe sie entsprechend als Werbung gekennzeichnet. 

Sonntag, 20. Mai 2018

Mein SUB kommt zu Wort #16 (Mai)

"Mein SuB kommt zu Wort" 

Mein SUB wächst weiter kräftig und möchte daher heute wieder an der Aktion teilnehmen! ("drängel doch nicht so!)
Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, kann ja mal bei Anna vorbeischauen: Klick
 
🌟 

Lieber SUB,

  • Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
*hust Auch diesen Monat hat Andrea wieder fleißig Bücher gekauft, ertauscht und ersteigert. Sie mag mich nicht mehr zählen. Ich schätze es jetzt auf ca. 310 Bücher. Sie liest gerade immer nur die Rezensionsexemplare. Da muss sie sich auch nicht wundern, wenn ich aus allen Nähten äh Regalen platze!


  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!
3748728536658570Für dich soll's tausend Tode regnen
 
Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens stand von Anfang an, auf Andrea's Wunschliste. Sie wollte es unbedingt haben und konnte es jetzt zu einem fairen Preis erwerben :-).

Nachdem Andrea Alles was ich sehe so gut gefallen hat, musste auch das zweite Buch der Autorin bei mir einziehen. Dieser Augenblick, erschreckend und schön klingt ebenfalls nach einer tollen Geschichte über Freundschaft.

Für dich soll's tausend Tode regnen klingt nach einer tollen ironischen jugendlichen Geschichte. Andrea verspricht sich davon gute Unterhaltung.
 
 
    37792564
  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
Das war Now and forever und ein Rezi-Exemplar, dass erst im Herbst erscheinen wird. Es gehörte zur Hello Sunshine-Aktion vom blanvalet Verlag. Das Buch fand Andrea ganz gut. Die Rezi findet ihr hier: Klick
 
36419212
  • Lieber SuB, zeige uns doch mal ein Buch, dass du vom Cover so schön findest, dass du es ungern aus den Stapeln gibst. 
Andrea mag dieses winterlich-romantisch-kitschigen Cover total gern. Wenn es dann auch noch glitzert und funkelt und sich erhaben anfühlt, ist sie glücklich.

Donnerstag, 17. Mai 2018

Alles NEU macht der Mai...neue Bücher für den SUB?

Im Mai erscheinen wieder einige Bücher auf die ich mich sehr freue. Definitiv einziehen wird das neue Buch von Petra Hülsmann. Aber auch die anderen Geschichten klingen toll. Los geht es mit:

♕♕♕♕♕

Froschröschen - Das wahre Märchen - Halo Summer (08.05.2018)

 


Rosalie lebt eingesperrt und streng bewacht im Schloss ihrer Eltern, fern von jedem Stachel, der einem verfluchten Mädchen wie ihr zum Verhängnis werden könnte. Als ein Frosch in ihr einsames Gefängnis einbricht, stürzt sich Rosalie in ein Abenteuer, das Spannung verspricht. Doch was so klein, grün und harmlos beginnt, entpuppt sich schon bald als die gefährlichste prinzliche Katastrophe, die ihr hätte zustoßen können. (Quelle: amazon)


♕♕♕♕♕

Merit und das Glück im Sommerwind- Teil 3 der Summer Girls (31.05.2018)

BAND 3: Das Summer Girl Merit ist enttäuscht vom Thema Beziehungen. Jungs können ihr gestohlen bleiben! Merit wird sich wieder auf das konzentrieren, was ihr wichtig ist: auf die Summer Girls, ihr Pferd Bonny und auf den Hotelbetrieb ihrer Eltern. Doch dann lernt sie Simon kennen. Und alles ist anders. Was Simon sagt, wirkt auf Merit wie ein Flüstern im Sommerwind. Simons Nähe tut ihr gut. Ganz gleich, ob er nun in sie verliebt ist oder nicht. Oder sie in ihn. Oder ist genau das etwa schon die Liebe? (Quelle: Verlag)


♕♕♕♕♕

Die Märchenjägerin - Marlene May (03.05.2018)


Eve ist all das, was eine Jägerin, die im Märchenwald für Recht und Ordnung sorgt, typischerweise ausmacht: mutig, entschlossen und getrieben von einer dunklen Vergangenheit. Seit sie zusammen mit ihrer Schwester von einer bösen Hexe entführt und jahrelang eingesperrt wurde, sinnt sie auf Rache. Nun hat sie endlich eine Spur gefunden, doch der neue mysteriöse Jäger des Märchenwalds  kommt ihr zuvor. Als dann auch noch Schneewittchen verschwindet, Hänsel und Gretel vom Weg abkommen, der Froschkönig seine goldene Kugel verliert und alle Fäden wieder zu dem neuen Jäger Ace führen, weiß Eve, dass sie es mit einem ernstzunehmenden Konkurrenten zu tun hat. Doch sie erkennt erst viel zu spät, warum er wirklich im Märchenwald aufgetaucht ist... (Quelle: Verlag)

♕♕♕♕♕

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen - Petra Hülsmann (25.05.2018)


Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind - die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn's einfach wär, würd's schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los. (Quelle: amazon)

♕♕♕♕♕

Die letzte erste Nacht - Bianca Iosivoni (25.05.2018)



Die letzte erste Nacht
 - Bianca Iosivoni - TaschenbuchSie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen – das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen ... (Quelle: Verlag)



♕♕♕♕♕

Mein Sternschnuppen Sommer - Alisha Sevigny (20.05.2018)


Mein Sternschnuppensommer - Alisha SevignyEine Sommernacht unter den Sternen auf ihrem Steg am See – das ist Julias Lieblingsort auf dem Campingplatz ihrer Familie inmitten der atemberaubenden Natur Kanadas. Doch schon bald platzen Julias Träume für den Sommer: Ihre Familie gerät in finanzielle Schwierigkeiten und ein Bauunternehmer will ihr Naturparadies in eine seelenlose Casino-Anlage umwandeln. Verzweifelt sucht Julia Rat in den Sternen – und trifft am See auf einen einfühlsamen und unverschämt gutaussehend Jungen, der ihr helfen will, den Campingplatz zu retten. Doch Nick ist der Sohn des Bauunternehmers. Kann Julia ihm wirklich das Schicksal ihrer Familie – und ihr Herz – anvertrauen? (Quelle: amazon)

♕♕♕♕♕

Vielleicht passiert ein Wunder - Sara Barnard (23.05.2018)



Steffi ist so lange still gewesen, dass sie das Gefühl hat, unsichtbar zu sein. Doch dann kommt Rhys an ihre Schule. Er ist gehörlos und schert sich nicht darum, ob jemand redet oder nicht. Steffi und Rhys finden eine ganz besondere Art, miteinander zu kommunizieren. Schnell brauchen sie nicht mehr als einen Blick, um zu wissen, was der jeweils andere gerade fühlt. Durch Rhys lernt Steffi, dass ihre Stimme etwas wert ist, dass sie gehört werden will, Rhys gibt ihr den Mut, wieder zu sprechen. Und dann passiert … ein Wunder. (Quelle: Verlag)

♕♕♕♕♕

Und auf welche Bücher freut ihr Euch so?


Samstag, 5. Mai 2018

Rezension: Now and Forever - Weil ich dich liebe von Geneva Lee (#Werbung)

Titel: Now and Forever - Weil ich dich liebe
Autorin: Geneva Lee
Originaltitel: Catching Liam
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: New Adult/ Liebe
Reihe: Teil 1 (einzeln lesbar)
Preis: 12,99 EUR
ISBN: 978-3-7341-0638-5

Verlag: blanvalet
Erscheint am 17.09.2018
www.randomhouse.de 

Klappentext:

Jillian Nichols weiß, dass sie nicht wie andere Mädchen ist. Dass sie nie eine Zukunft, nie ein normales Leben haben wird. Doch sie will kein Mitleid und tut alles, um ihr Geheimnis vor allen zu verbergen. Darum gibt es für sie klare Regeln, wenn es um Jungs geht – einen Tanz, einen Drink, eine Nacht und niemals mehr. Das geht so lange gut, bis sie Liam trifft. Der schottische Austauschstudent ist nicht nur superhot und supernett, sondern auch superstur. Liam will nicht nur eine Kerbe an Jillians Bettpfosten sein und ihre Regeln sind ihm völlig egal. Er ist wild entschlossen, an Jillians Seite zu bleiben. Doch wird sie ihm jemals vertrauen?

Meine Meinung:

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und da ich schon länger ein Buch der Autorin lesen wollte, habe ich gleich zugegriffen. 

Die Geschichte beginnt am Morgen danach. Die 21-jährige Jillian hat Probleme ihren neusten One-Night-Stand loszuwerden. Anstatt sich galant aus der Wohnung zu schleichen, backt der freundliche Schotte ihr erstmal Waffeln. 
Was für ein Traum? Nicht für Jillian. Sie bleibt zu Männern lieber auf Distanz. Warum, wird man im Laufe des Buches erfahren. Liam lässt sich jedoch nicht von ihrer schroffen und abweisenden Art abhalten. Er ist immer für sie da und geht mit seinen Gefühlen ganz offen um.

Es war erfrischend, dass Liam ein total freundlicher und schon fast perfekter Mann ist. Eine nette Abwechslung zu den üblichen Badboys. Er hat Humor und schafft es mit seiner Hartnäckigkeit hinter Jillians raue Schale zu blicken. Mein Herz konnte er damit gewinnen. 

Mit Jillian' s Charakter bin ich nicht sofort klar gekommen. Obwohl sie die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt, blieben mir ihre Motive lange fremd. Ihre Handlungen werden erst verständlicher als sich das Geheimnis um ihre Probleme löst. Danach merkt man, dass sie insgeheim ein verängstigtes Mädchen ist, dass ihre Unsicherheit mit einer oberflächlichen schroffen Art vertuschen möchte.

In der ersten Hälfte des Buches geht um die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten. Jillian ziert sich zwar, aber natürlich merkt man schnell, dass sie Liam bereits mit Haut und Haaren verfallen ist. Ganz ohne Klischees funktioniert es nicht, doch sie halten sich in Grenzen. Hier und da hätte es ruhig etwas prickelnder sein können, andererseits wirkt die Beziehung durch die Vorhersehbarkeit auch herrlich normal

Nebenbei lernen wir Jess und Cassie kennen. Die beiden sind Jillians Freundinnen und immer füreinander da. 

Ab der Mitte wird die Geschichte emotionaler. Als Jillians Mutter auftaucht und sich die ganze Bandbreite um Jillians Geheimnis offenbart, wurde ich immer mehr an die Geschichte gefesselt und habe sie in einem Rutsch durchgelesen. Jillian Schicksal hat mich berührt. Mir hat gefallen, wie die Autorin aus dem seichten Anfang etwas tiefgründiges gemacht hat.  
Jillian muss Vertrauen lernen und sich ihrem Schicksal stellen. Sie muss verstehen, dass Verdrängen ihre Probleme nicht löst.

Der Schreibstil ist leicht und salopp. Es gibt kaum lange Szenen, so dass man gut durch die Geschichte fliegt, es mir manchmal aber auch zu schnell ging. Die erotischen Szenen sind eher zahm und romantisch gehalten. Insgesamt ist die Handlung in dem Genre nicht neu, aber doch ganz eigen erzählt. Sie ist schlüssig und nicht so vorhersehbar wie man zuerst glaubt. Gerade in der zweiten Hälfte wusste man nie was als nächstes passiert. Das hat Spaß gemacht.

Im englischen Original spielen Jess und Cassie in den Folgebänden der Good-Girls-don't -Trilogie die Hauptrolle.   
 

Fazit:

Eine unterhaltsame Geschichte mit interessanten Charakteren, die seicht beginnt und dann immer fesselnder wird. Die Handlung ist in dem Genre nicht neu, aber doch ganz eigen erzählt. Es geht um Vertrauen, Freundschaft und Familie. Ich hatte Spaß beim lesen und wünsche mir auch einen nackten Mann, der Waffeln backt. Vier tolle Sterne.

Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Reihe:

3779256439978451


Autorin:

17839132
Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. (Quelle: Verlag)

Freitag, 20. April 2018

Mein SUB kommt zu Wort #15 (April)

"Mein SuB kommt zu Wort"
 Der letzte Monat ging ja wieder sehr schnell herum. Durch das gute Wetter musste mich mein SUB heute richtig doll überzeugen, dass ich mich an den PC gesetzt habe um seine Fragen aufzuschreiben. ("drängel doch nicht so!)

Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, kann ja mal bei Anna vorbeischauen: Klick
 
🌟 

Lieber SUB,

  • Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
*hust Andrea hatte in den letzten zwei Wochen einen richtigen Königskinder-Kaufrausch und hat mich daher wieder anwachsen lassen. Ich finde es ja nicht schlecht, aber sie hat große Gewissensbisse (auweia!). Jetzt zähle ich 301 Bücher.


  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!
183043223488816032312505
 
Einmal im Kaufrausch musste Andrea sich unbedingt Dumplin' in den Wagen packen. Es gibt Bücher, da möchte sie einfach mitreden können. Hoffentlich kennt das Buch auch noch jemand, wenn sie es dann mal schafft es in 10 Jahren zu lesen *g.

Auf Ein Sommer auf gut Glück freut sich Andrea schon seit Monaten. Sie ist ein großer Fan der Autorin und daher bin ich guter Dinge, dass dieses Buch hier keinen Schimmel ansetzt.

Der 13. Stuhl war ein Ebay-Schnäppchen, denn Andrea hat dort seit einer Weile mal wieder herum geschnüffelt und einige tolle Bücher entdeckt.
 
29548788
 
  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
Das war Alles was ich sehe und es war WUNDERVOLL. Andrea kann es euch wirklich nur ans Herz legen. Maggie ist vor kurzem blind geworden. Sie schafft es nicht so richtig sich darauf einzulassen und verkriecht sich zu Hause. Doch dann lernt sie einen kleinen Jungen kennen, den sie plötzlich sehen kann und das bringt die Wende. Ehrlich, dieses Buch ist echt gut. Andrea hat gelacht, geweint und gezittert. Es hat großen Spaß gemacht und wird ein Kandidat für ihr Jahreshighlight. Rezi folgt. 
 
  • Lieber SuB, die Aktion läuft seit 2 Jahren – wie schätzt du die Beziehung zu deinem Besitzer mittlerweile ein? Wie fühlst du dich selbst?
  Erstmal Glückwunsch zum 2-jährigen. Tolle Leistung, ,wenn sich eine Bloggeraktion so lange hält. 
 
Andrea und ich pflegen eine sehr distanzierte Beziehung. Sie schaut mich leider viel zu wenig an und findet immer neue Ausreden um lieber "andere" Bücher zu lesen. pah. Da bin ich doch schon manchmal ganz schön eifersüchtig. Aber nächstes Jahr steht ein Umzug an und daher denke ich, dass wir uns bald wieder annähern werden.
 
Machts gut. Eucher SUBBI!

Donnerstag, 19. April 2018

Rezension: Teestunde mit Todesfall (Ein Fall für Wells & Wong)

Titel: Teestunde mit Todesfall
Autorin: Robin Stevens
Originaltitel: Arsenic for Tea
Seitenanzahl: 288 Seiten
Genre: Jugendkrimi ab 12 J.
Reihe: Teil 2
Preis: 15 EUR
ISBN: 978-3-86873-908-4
Verlag: Knesebeck Verlag
Erschienen am 16.02.2017
www.knesebeck-verlag.de 

Klappentext:

Daisy und Hazel verbringen die Ferien bei Daisys Familie in Fallingford. Zu Daisys Geburtstag reist die gesamte Verwandschaft an - von der exzentrischen Tante Saskia bis zum schneidigen Onkel Felix. Nur der zwielichtige Mr Curtis passt nicht so recht ins Bild. Er scheint etwas im Schilde zu führen. Doch als Mr Curtis vor den Augen aller vergiftet wird, ist klar, dass einer der Gäste der Mörder ist.

Während ein Sturm die Verdächtigen im Haus und die Polizei draußen hält, ermittelt Detektei Wells & Wong in ihrem zweiten Fall, diesmal im Kreis der eigenen Familie. Bei so vielen dunklen Geheimnissen wirkt Fallingford auf einmal gar nicht mehr so heimelig ...

Meine Meinung:

Nachdem mich der erste Teil (-> Mord ist nichts für junge Damen) der Reihe so fesseln konnte, wollte ich so schnell es geht weiterlesen.

Die Freundinnen Daisy und Hazel sind diesmal nicht im Mädcheninternat Deepdean, sondern verbringen ihre Osterferien bei Daisy's Familie in Fallingford, einem englischen Herrenhaus auf dem Land. Wir haben das Jahr 1935 und Lady Hastings möchte Daisy's 14. Geburtstag feiern. Dazu hat sie einige Gäste eingeladen. Als Mr. Curtis, der gute Freund von Daisy's Mutter, eintrifft, gehen die Spannungen los. Was führt der Mann im Schilde? Am Ende der Feier gibt es eine Leiche und die Detektei Wells & Wong nimmt die Ermittlungen auf.

Daisy ist wieder forsch dabei Verdächtige zu befragen und Beweise zu sammeln. Doch mit jedem Beweisstück wird der Fall persönlicher, da ihre gesamte Familie als Täter in Frage kommt. Für die sensible Hazel wird es harte Arbeit Daisy auf Kurs zu halten. Doch diesmal erhält sie Unterstützung von ihren Schulfreundinnen Küken und Kitty, die fleißig mitmachen. 


Erneut konnte mich die Autorin komplett in ihren Bann ziehen. Die Mischung aus Hazel und Daisy ist einfach genial
Daisy ist unerschrocken, nüchtern und neugierig, während Hazel eher schüchtern und überlegen ist. Beide Mädchen ergänzen sich perfekt, auch wenn ihre verschiedenen Ansichten oft zu Unstimmigkeiten führen. Das ist für die schnell schmollende Daisy nicht immer einfach. Sie hat gerne Recht und möchte alles bestimmen, während sich Hazel eher fürchtet und diesmal auch großes Heimweh hat. 

Hazel schreibt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Das Buch ist quasi ihr Fallbuch. Dort wird alles notiert und so kann man als Leser mitraten. Erneut werden wir mit Irrungen und Wirrungen bei Laune gehalten. Theoretisch könnte jeder der Mörder sein, alle hätten irgendwie ein Motiv und am Ende gibt es dann wieder eine schlüssige und überraschende Auflösung. Der Fall wird altmodisch nach dem Ausschlussprinzip á la Miss Marple gelöst. Das alles gepickt mit einer feinen Note Humor.
Zur besseren Übersicht befindet sich im Buch eine Karte des Hauses, sowie eine Namensliste und ein Glossar.

In meinen Augen ist der zweite Teil sogar noch spannender und besser als Band eins. Die Atmosphäre in dem alten, etwas heruntergekommenden Herrenhaus ist düster und unheimlich. Jeder Gast hat seine Geheimnisse, die aufgedeckt werden wollen. Dazu kommt das Unwetter, dass die Stimmung drückt, da niemand das Haus verlassen kann. So kann man das Buch gar nicht mehr aus Hand legen bis der Mörder gefasst wird.

Ich kann die Reihe wirklich weiterempfehlen und freue mich schon auf "Mord erster Klasse".
 

Fazit:

Auch der zweite Fall der Detektei Wells & Wong konnte mich komplett überzeugen. Die Geschichte ist spannend, raffiniert und originell. Die Mischung und Chemie der beiden Hauptfiguren ist genial. Dazu gibt es eine Prise Humor, viele Geheimnisse und Intrigen, sowie den Miss Marple Charme der 30er Jahre. Für jeden Krimifan ein absolutes Must-Have. Von mir gibt es alle fünf Sterne.
 

Reihe:

30816374http://www.knesebeck-verlag.de/_cover_media/1000h/9783957280534.jpghttp://www.knesebeck-verlag.de/_cover_media/1000h/9783957280541.jpg2997953534410234 

Meine Rezi zu Mord ist nichts für junge Damen -> Klick!

 

Autorin:

25641597Robin Stevens wurde zwar in Kalifornien geboren, wuchs aber in einem College in Oxford, gleich neben dem Wohnhaus von Alice im Wunderland, auf. Schon in frühester Kindheit wollte sie entweder Hercule Poirot oder Agatha Christie werden. Als das mit dem beeindruckenden Schnauzbart nichts wurde, entschied sie sich für eine Karriere als Krimiautorin. (Quelle: Verlag

Mittwoch, 18. April 2018

Zitat am Mittwoch #6

Mit dieser (un)regelmäßigen Aktion möchte ich die für mich schönsten/lustigsten/nervigsten Zitate mit Euch teilen.
 
  
"Was sich verändert hatte, das war nicht ich selbst, sondern das, was ich wahrnahm. Worauf ich achtete. Schließlich ändern uns die äußeren Umstände nicht. Sie bringen etwas in uns zum Vorschein."


Auszug aus: Alles, was ich sehe (Seite 421)
 

Ich mag dieses Zitat, weil es alles wesentliche auf den Punkt bringt. Wenn sich etwas verändern soll, dann reicht es oft, seine Ansicht zu ändern. Dann ist das Problem noch da, aber eben von einer anderen Seite.
 
😘😘😘😘😘
 
Mehr über das Buch: Link zur Rezi --> folgt!

Habt ihr auch schöne Zitate gesammelt? Dann her mit den Links!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...