Sonntag, 4. August 2019

Hörbuch - Rezension: Show me the stars von Kira Mohn

Titel: Show me the Stars
Autorin: Kira Mohn
Hördauer: 7 Std. 32 Minuten
Genre: Liebe/Freundschaft
Reihe: Teil 1 (abgeschlossen)
Preis: 12,95 EUR
ISBN: 978-3-8398-1691-2
Verlag: Argon Verlag

Erschienen am 24.07.2019
www.argon-verlag.de 


Klappentext:

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie die Stellenanzeigen durchforstet. Die 22-Jährige steht eigentlich erst am Anfang ihrer Karriere als Journalistin, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm in Irland gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie braucht. Zeit, um den Kopf frei zu bekommen, um wieder zu sich selbst zu finden. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt. 

Meine Meinung:

Ein Hörbuch steht und fällt mit der Sprecherin. Marie-Isabel Walke war für die 22-jährige Liv definitiv die richtige Wahl. Ihre Stimme hat mich schnell in den Bann gezogen und es war schön ihr zuzuhören.

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Liv erzählt. Sie arbeitet als Journalistin und hat für ihre Karriere bisher jeglichen Spaß und Freundschaften vernachlässigt. Ein vermasseltes Interview bringt sie dazu Hamburg hinter sich zu lassen und einen alten Leuchtturm auf einer kleinen Insel in Irland zu hüten.

In Castledunns findet die junge Frau neue Freunde und beginnt ihr bisheriges Leben zu hinterfragen.  
Liv lernt Kjer kennen. Einen Mann der sich auf keine feste Bindung einlässt. Natürlich hofft sie, dass es bei ihr anders ist, aber so einfach kann man sich eben nicht ändern.

Das Buch lebt von den herrlichen Landschaftsbeschreibungen. Es war als wäre man selbst auf der kleinen Insel, das raue Meer im Nacken und vor den Augen. Die Wellen die sich an den Felsen brechen und die weite Sicht bis zum Himmel.

Inhaltlich wird das Rad nicht neu erfunden. Liv und Kjer haben ihr Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen. Nach und nach kommen die Fakten auf den Tisch. 
Kjer's Entscheidungen bleiben etwas fremd, da man ihn nur durch Liv's Augen sieht (hier wäre eine Passage aus seiner Sicht schön gewesen). Doch so bleibt es immer etwas spannend und überraschend.

Ich fand zwar Liv's Schwärmerei für Kjer manchmal anstrengend, aber es war auch sympathisch, da es sie selbst auch etwas genervt hat. Liv hat die Liebelei allerdings nie blauäugig gesehen und sich nicht ausnutzen lassen. 
Ich mochte sie als Charakter echt gerne und habe sie und ihre Zeit im Leuchtturm lieb gewonnen. 

Am Ende haben sich die Ereignisse für meinen Geschmack etwas überschlagen bzw. wurden zu schnell abgehandelt, was aber evtl. an der autorisierten Lesefassung lag. Das ungekürzte Hörbuch ist drei Stunden länger. Zwar bleibt die Handlung schlüssig und abgeschlossen, aber es fehlt wahrscheinlich die ein oder andere längere Ausführung zu einem Ereignis. Unterm Strich ist das aber kein echtes Problem.

Trotzallem hat mir das Hörbuch richtig gut gefallen und ich werde die Reihe weiterverfolgen. Besonders auf Airins Geschichte bin ich total gespannt, denn sie war mein liebster Nebencharakter in dieser Geschichte.


Fazit:

Es geht um eine junge Frau, die ihr bisheriges Leben hinter sich lässt und lernt neue Prioritäten zu setzen. Die Geschichte lebt von dem herrlichen Setting eines einsamen Leuchtturms an Irlands Küste. Die Liebesgeschichte ist zwar nicht neu, aber glaubwürdig und konnte mich gut unterhalten. Die Sprecherin ist gut gewählt. Ich hatte ein paar tolle Stunden und empfehle das Hörbuch gerne weiter. Von mir gibt es vier Sterne.

Reihe:

 

  1. Show me the Stars
  2. Save me from the Night (erscheint 17.09.2019)
  3. Find me in the Storm (erscheint 17.12.2019)

Autorin:

Kira Mohn hat schon die unterschiedlichsten Dinge in ihrem Leben getan. Sie gründete eine Musikfachzeitschrift, studierte Pädagogik, lebte eine Zeit lang in New York, veröffentlichte Bücher in Eigenregie unter dem Namen Kira Minttu und hob zusammen mit vier Freundinnen das Autoren-Label Ink Rebels aus der Taufe. Heute wohnt sie mit ihrer Familie in München. Die Romantik darf in ihren Geschichten nicht zu kurz kommen, aber vor allem ist es ihr wichtig, Figuren zu erschaffen, die sich echt anfühlen. «Show me the Stars» ist der Auftakt zu ihrer Leuchtturm-Trilogie.

Kira ist auf Facebook und Instagram aktiv und tauscht sich dort gern mit Lesern aus. (Quelle: Verlag)

Sprecherin:

Marie-Isabel Walke studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und gehörte vier Jahre lang zum Ensemble des Deutschen Theaters in Göttingen. Ihre erfrischende, mitreißende Stimme lieh sie bereits Hörbüchern von Juliet Ashton, Carina Bartsch und Patricia Koelle. (Quelle: Verlag


♛♛♛♛♛


Ich danke dem Argon Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und lovelybooks für die tolle Leserunde.



-Meine Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst - 



Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung. In meinem Beitrag befindet sich (ohne kommerziellen Zweck zur reinen Information) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist. Wenn es Dich interessiert, kannst Du dort weitere Informationen zum Buch finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...