Dienstag, 19. August 2014

Gemeinsam Lesen #13 (Ein ganzes halbes Jahr)

http://www.asaviels.blogspot.de/2014/08/gemeinsam-lesen-72.html
Weitere Infos unter:
http://www.asaviels.blogspot.de/




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?  
Ich lese "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes und bin bei 60 Prozent.

Inhaltsangabe: 
Lou & Will

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer kleinen Heimatstadt ihren leicht exzentrischen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne als Kellnerin arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann. Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ich überlegte wie ich Will in eine Theateraufführung locken konnte.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Eigentlich habe ich immer Vorbehalte gegenüber Bestsellern und daher habe ich mich lange nicht an dieses Buch herangetraut. Oft werden solche Bücher einfach überbewertet und wie verrückt gehypt, ohne das etwas WIRKLICH Besonderes dahinter steckt. Doch nachdem es meiner Freundin so gut gefallen hat, wollte ich es auch lesen.
Die Geschichte baut sich langsam und gefühlvoll auf und auch wenn nur wenig passiert ist es keine Sekunde langweilig.
Die Beziehung zweier Menschen, wo der eine gerne so viel machen möchte und nicht kann (Will) und der andere so viel machen könnte, aber nicht will (Lou) ist einfach grandios. Bisher (60 Prozent des Buches) ist es keine Liebesgeschichte, sondern einfach eine Zweckbeziehung (Pflegerin/Pflegeperson), aber es ist auch so viel mehr. Wie beide voneinander lernen und sich prägen, obwohl sie es eigentlich nicht unbedingt wollen und dann Wills Pläne die wie ein Damoklesschwert über allem stehen. Wirklich tragisch.... Möchte unbedingt wissen wie es weiter geht.....

 4. Welches ist dein Lieblingsbuch und warum?

Eigentlich habe ich mehrere Lieblingsbücher, aber derzeitig ist es wohl "Amy on the summer road" von Morgan Matson.
Ich fande Amy und Rogers Fahrt einfach einmalig, weil ich selbst ein großer Amerika Fan bin und selbst schon eine Reise durch die Staaten gemacht habe. Ich finde es einfach toll in den Tag hineinzuleben und zu sehen, was passiert. Gerade im Urlaub. Daher mag ich dieses Buch so. Die Story ist gar nicht mal das beste, sondern die Botschaft die es mir vermittelt hat. Daher mag ich dieses Buch.

 

Kommentare:

  1. Von Amy on the Summer Road habe ich noch nichts gehört aber das Buch hört sich wirklich gut an!
    Viel Spaß mit deiner Lektüre!
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ein wirklich tolles Buch. Wer Jugendbücher mag, sollte es lesen.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hey Anruba,

    ich habe mich auch ewig geweigert. Ich wollte kein Krebsbuch lesen, aber da Buch ist wirklich wunderbar und bewegend. Hab es Weihnachten gleich weiterverschenkt ;)


    LG Inka

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Ein ganzes halbes Jahr, da hab ich mich auch erst gesträubt, weil ich so Liebesgeschichten eigentlich nicht lese - wollte dann aber doch wissen, was alle daran so toll finden ^^ Und ich mochte es auch sehr gerne ♥

    Dein Lieblingsbuch kenne ich gar nicht - sollte ich mal gucken :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  4. Hab auch schon viel von diesem Buch gehört. Meine Schwester liest es gerade und findet es eig auch nicht schlecht -- allerdings geht unser Lesegeschmack auch ziemlich weit auseinander. haha. Mir klingt es jedenfalls viel zu schmalzig, ich habs nicht ganz so wirklich mit den ganz heftigen Romanzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      es ist wirklich nicht schmalzig, da die beiden ja nicht zusammen sind (jedenfalls bis jetzt bin bei 75 Prozent). Es geht viel mehr um die Auseinandersetzung mit dem Todeswunsch von Will. Aber das muss man abkönnen. Ist bestimmt nicht jedermanns Sache.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich heuer auch gelesen und muss dir ehrlich sagen, dass ich mehr erwartet habe. Ich meine, es war nicht langweilig oder dergleichen, ich denke einfach, dass ich zu hohe Erwartungen hatte - kein Wunder, nachdem was man alles darüber hört... Naja. Für mich ist es ein gutes Buch gewesen. Aber auch nicht mehr.

    Alles Liebe ♥ Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir Recht. Durch die vielen positiven Stimmen erwartet man viel viel mehr. Aber ich mag es trotzdem.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. "Ein ganzes halbes Jahr" habe ich Anfang letzten Jahres gelesen und war mir vorher auch unsicher. Liebesromane sind nicht meins und mit Büchern über Krankheitsgeschichten habe ich es auch nicht. Aber dann war ich doch sehr positiv überrascht.
    Lg, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So geht es mir auch. Bin auf das Ende gespannt.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...