Sonntag, 30. April 2017

Rezension: Sweet Lies - In gefährlicher Gesellschaft von Lili Peloquin (The Innocents)

Titel: Sweet Lies - In gefährlicher Gesellschaft
Autorin: Lili Peloquin
Originaltitel: The Innocents
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Thriller/ Jugendbuch ab 14 J.
Reihe: Teil 1 von 3
Preis: 16,99 EUR
ISBN: 978-3473401222
Verlag: Ravensburger Buchverlag

Erschienen am 16.01.2015
www.ravensburger.de 

Klappentext:

Alice und Charlie sind grundverschieden: Scheu, kühl und blond die eine, dunkelhaarig und unerschrocken die andere. Doch nichts kann die Schwestern trennen - so scheint es. Als die beiden mit ihrer Mutter nach Serenity Point zu ihrem reichen Stiefvater ziehen, genießen sie das neue Leben in vollen Zügen. Doch hinter der glitzernden Fassade liegt ein Netz aus Lügen. Die Suche nach der Wahrheit stellt die Liebe der Schwestern zueinander auf eine harte Probe ...

Meine Meinung:

Zuerst war ich über das abrupte Ende der Geschichte geschockt, doch mittlerweile habe ich herausgefunden, dass es sich bei dem Buch um den ersten Teil der Reihe - The Innocents- handelt, die mittlerweile als Taschenbuchreihe erschienen ist. Ich hätte also große Lust sofort den zweiten Band zulesen.

Das Buch ist auf eine gute Art speziell. Die Charaktere sind exentrisch und alles andere als normal. Hier fehlen die üblichen Klischees. 

Die Schwestern Alice und Charlie kommen nach der Hochzeit ihr Mutter mit dem reichen Architekten Richard in Serenity Point an und müssen lernen, sich unter den Mitgliedern der High Society zurechtzufinden. Dort wird mit anderen Regeln gespielt, als die beiden es gewohnt sind. Ansehen ist alles, aber unter der Oberfläche tun sich Abgründe auf. Jeder hat ein schmutziges Geheimnis. Niemand hat eine weiße Weste.

Während sich Charlie sofort anpasst und über die meisten Dinge einfach hinwegsieht, kann Alice sich einfach nicht mit der Situation abfinden. Ihre Intuition sagt ihr, dass etwas nicht stimmt. Was ist mit ihrer verstorbenen Stiefschwester Camilla vor einem Jahr wirklich passiert? Sie versucht alles Mögliche um dem vermeintlichen Geheimnis auf die Spur zu kommen und verrennt sich immer weiter in Dinge, die sie nicht mehr kontrollieren kann. 
Mit diesem Graben in der Vergangenheit kann sich Charlie überhaupt nicht anfreunden. Sie möchte einfach das neue Leben genießen und lässt sich dabei in ein Dreiergespann einfangen, dass sie mit dem manipulativen Jude und der angesagten Cybill bildet.

Die Geschichte ist über große Strecken ruhig, aber ich habe jede Seite gerne gelesen. Es ist einfach mal etwas ganz anderes. Man konnte nie vorhersehen, wie die jeweilige Person reagiert oder was als nächstes passiert. Es gibt keinen richtigen roten Faden. Es ist eher eine Momentaufnahme aus dem Leben der zwei Schwestern. 

Jetzt wo ich weiß, dass die Story noch weitergeht, macht auch einiges mehr Sinn. Denn obwohl Alice wirklich einem Geheimnis auf die Spur kommt, bleiben doch noch offene Fragen zu Camillas Tod oder dem Aspekt, dass Alice's Freund Tommy ihre Beziehung geheim halten möchte.

Das Geheimnis ist im Nachhinein gar nicht so spektakulär und war sehr vorhersehbar, aber unterm Strich auch wieder so normal, dass man es glauben kann.  
Die Geschichte hätte gerne etwas spannender sein können, aber für ein Erstlingswerk ist es trotzdem gut gelungen.

Der Schreibstil ist fesselnd und gleichzeitig distanziert. Durch den Erzählstil bekommt man zwar wenig Einblick in die Gedanken der Schwestern, erhält aber dafür einen guten Gesamtüberblick über die Ereignisse.
Die meiste Zeit hatte ich beim lesen ein beklemmendes Gefühl. Wie bei einem Thriller. Es war unterschwellig und nicht greifbar. Das hat mich bei Laune gehalten.
Es gibt keine langen Szenen oder ausschweifende Gespräche. Es waren eher die Gespräche an sich, wo ich manchmal nach dem tieferen Sinn gefragt habe, aber anderseits auch wieder überrascht war, wie intelligent die Autorin ihren Roman aufgebaut hat und wie sie es geschafft hat, die menschlichen Abgründe so unterschwellig in die Geschichte einfließen zu lassen.
Die interessanten Figuren gleichen die etwas magere Handlung auf jeden Fall aus. Es wird abwechselnd aus Charlies und Alices Sicht berichtet, was die Unterschiede der Schwestern gut zur Geltung bringt. 

Das Buch macht neugierig auf mehr und ich würde den zweiten Teil auf jeden Fall lesen.

Fazit:

In dieser sommerlichen, intelligenten Familientragödie geht es um zwei Schwestern, die mit einer neuen Situtation unterscheidlich umgehen. Mir hat der Auftaktband gut gefallen und ich hatte Spaß beim Lesen. Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass diese ruhige Geschichte mit den sehr exentrischen Charakteren nicht jedem gefallen wird. Ein bisschen mehr Spannung wäre schön gewesen, aber für ein Debüt nicht schlecht. Von mir gibt es vier schöne Sterne. Wer auf Jugendbücher ohne typische Klischees steht, könnte hier sehr glücklich werden.

  Reihe:

3073236231854796 

  1. Bittersüße Küsse
  2. Verhängsnisvolle Intrigen
  3. Verführerische Lügen

Autorin:

16101028Lili Peloquin stammt aus New England. Dort flüstert ihr der Sommerwind Geheimnisse zu, die sie in ihren Geschichten festhält. "Sweet Lies" ist ihr Debüt.

Mittwoch, 26. April 2017

Mein Serienmonat März #4 (Sneaky Pete, TVD, ...)




Anruba - Bücher, Filme, Serien....
 
Heute zeige ich Euch die Serien, die ich im letzten Monat angeschaut habe und gebe eine Kurzmeinung dazu ab.
Heute geht es um die Serien, die ich im März gesehen habe.








💓💓💓💓

  The Fosters (Staffel 2)

(Bildquelle: Serienjunkies.de)

The Fosters gehört ja zu meinen absoluten Lieblingsserien. Mir gefallen die angesprochenen Themen zu typischen Familienproblemen und Pflegekindern.
 Es geht um das lesbische Pärchen Lena und Stef, die Pflegekinder in ihre Familie aufgenommen haben. Neben Stefs Sohn Brandon gibt es die Zwillinge Marianna und Jesus und die Geschwister Jude und Callie. 

In dieser Staffel geht es um Lenas Schwangerschaft. Brandon und Callie empfinden immer noch etwas füreinander. Marianna tritt einem Tanzteam bei und muss lernen nicht nur Mitläuferin zu sein. Brandon kuriert sich von seiner Handverletzung und tritt einer Band bei. Callie kümmert sich um ihre Freundinnen aus dem sozialen Projekt. 
Jesus lässt sich von seiner neuen Freundin ausnutzen und Jude kämpft für die Beziehung zu seinem Freund Connor. Ihr Filmkuss war der jüngste gleichgeschlechtliche Kuss in der Geschichte des US-Fernsehens.

Es ist also eine tolle Familienserie über Liebe, Vertrauen und das Finden zu sich selbst.
Sehr empfehlenswert.

Tipp: Am 03.05.2017 startet die dritte Staffel beim Disney Channel
 

💓💓💓💓

  Sneaky Pete (Staffel 1)

(Bildquelle:serienjunkies.de)
Den Hauptdarsteller Giovanni Ribisi kannte ich bisher nur aus den Ted Filmen. In dieser Serie nimmt er als Marius die falsche Identität seines Ex-Zellenkumpanen aus dem Gefängnis an und schmuggelt sich bei Pete's Familie ein. Die haben ihren Enkel zwanzig Jahre nicht gesehen und schöpfen daher vorerst keinen Verdacht.
Marius ist ein Trickbetrüger und hat einen gefährlichen Gangsterboss verärgert (gespielt von Bryan Cranston). Ihm bleibt nur eine Woche um seine Schulden zu begleichen, sonst geht es seinem kleinen Bruder ans Leder.

Marius muss also tun was er am besten kann. Lügen, Tricksen und die Menschen gegeneinander ausspielen. Leider hat er die Rechnung ohne die Familie gemacht. Sie nehmen ihn herzlich auf und haben ihre eigenen Probleme. Marius ist hin- und hergerissen und steckt plötzlich in einem viel größeren Schlamassel.

Fazit: Grandios gespielt, tolle Wendungen, geniale Schauspieler und krasse Szenen. Hat wirklich Spaß gemacht. Das Ende ist ziemlich klasse und erinnert an Oceans Eleven.

Zweite Staffel wurde bereits bestellt. Exklusiv bei Amazon.



👄👄👄👄👄

  Baby Daddy (Staffel 4) 

(Bildquelle:serienjunkies.de)

Endlich, endlich geht es mit Baby Daddy in Deutschland weiter. In Amerika läuft schon die sechste Staffel. 
Es wird wieder lustig in der WG von Ben, Tucker und Danny. Baby Emma ist mittlerweile zwei und hat einige witzige Szenen.

Mutter Bonnie und Jugendfreundin Riley mischen die Jungs ordentlich auf.
Riley und Danny finden endlich zueinander, womit Ben zuerst nicht zurecht kommt. 
Auch Bonnie plant plötzlich eine Hochzeit. Dazu gibt es eine geniale Folge in Las Vegas (ala Hangover).
Es ist also wieder eine Menge los bei Familie Wheeler.

Fazit: Eine meiner liebsten Sitcoms. Echt albern und übertrieben, aber wer das Familienleben mit Kindern kennt, kann über Emma und die Jungs bestimmt lachen.

Staffel 5 gibt es zum Glück gleich anschließend. 
Läuft zur Zeit auf Pro.Sieben. 
 

👍👍👍👍👍

 

  The Vampire Diaries (Staffel 7)

(Bildquelle: serienjunkies.de)

Ich war mir zuerst nicht sicher, ob TVD ohne Hauptdarstellerin Elena klappen wird, aber was soll ich sagen. Mir hat es nach den letzten ermüdenden Staffeln wieder richtig gut gefallen. Endlich ist man mal eine neue Richtung gegangen und hat sich wieder mehr auf die Salvatores konzentriert.

Die Folgen spielen teilweise drei Jahre in der Zukunft und im Jetzt, so dass man weiß wohin der Hase läuft, aber wissen möchte, wie es zu den vielen wahnwitzigen Verwicklungen kommt.
Mich hat das neugierig gemacht und ich bin am Ball geblieben.
Enzo und Bonnie sind mein neues Dreamteam.
 
Gemeines Ende mit Cliffhanger. Zum Glück läuft die achte und letzte Staffel bereits auf Sixx.

😊😊😊😊😊 



Welche Serien schaut ihr denn aktuell? 

Sonntag, 23. April 2017

Blogger schenken Lesefreude 2017


Hallo liebe Bücherfreunde.

Zum Welttag des Buches möchte ich fünf Bücher an Euch weitergeben, die Euch hoffentlich auch begeistern können.
 
Hier sind die Schätze:




 💓💓💓💓💓


Nova und Avon - Tanja Voosen

Inhalt:
Hier ist NOVA: unscheinbar, schüchtern, tollpatschig. Dort ist ein böser Fluch. Und auf einmal gibt es AVON: intrigant, zuckersüß und verflucht gefährlich ...

Nova ist sprachlos. Sie glaubt nicht an Magie. Doch seit sie auf dem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verhext wurde, ist da plötzlich diese Doppelgängerin: Avon. Eine hinterhältige Nova-Kopie, die sich bei Novas Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt und Novas Wellensittich ärgert.

Schnell wird klar: Nova muss ihren bösen Zwilling wieder loswerden. Sie muss mutig sein und über ihren Schatten springen. Vor allem aber braucht sie eine gute Freundin – am besten mit magischen Fähigkeiten. Denn gegen so viel schwarze Magie hilft nur eines: noch mehr Magie ...

💛💛💛💛💛



Begin Again - Mona Kasten

Inhalt: Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher – und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...

💚💚💚💚💚



In dieser ganz besonderen Nacht - Nicole C. Vosseler

Inhalt: Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber, die in einer deutschen Kleinstadt gelebt hat, nach San Francisco ziehen – zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Eines Abends begegnet sie dort in einem leer stehenden Haus Nathaniel, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der Einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg: Nathaniel stammt aus einer anderen Zeit und die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen die beiden das Unmögliche …

💜💜💜💜💜

 

Die dunkle Prophezeiung des PAN - Sandra Regnier

Inhalt: Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des 18. Jahrhunderts erwacht … Dies ist der zweite Band der Pan-Trilogie.

 

💝💝💝💝💝

  Hörbuch: Young Sherlock Holmes - Tödliche Geheimnisse

Inhalt: Der junge Sherlock Holmes soll sich wieder auf seine Ausbildung konzentrieren und wird auf Wunsch seines Bruders Mycroft nach Oxford geschickt. Doch in den Leichenhallen der Medizinischen Fakultät geht etwas Seltsames vor sich: Körperteile - werden gestohlen und einzeln an eine Adresse in London geschickt. Was sollen diese unheimlichen Nachrichten bedeuten? Sherlock macht sich auf die Suche und folgt einer Spur zu einem abgelegenen Landhaus. 

 

👍👍👍👍👍

So könnt ihr mitmachen:

  • Wer eines der Bücher gewinnen möchte, füllt bitte das untenstehende Formular aus.
  • Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst und darin folgende Frage beantwortet


Welches Buch hat dich bisher im Jahr 2017 am meisten begeistert? 


  • Teilnehmer müssen über 18 Jahre alt sein oder die Erlaubnis ihrer Eltern/ Erziehungsberechtigten besitzen
  • Das Gewinnspiel endet am 29. April, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden auf dem Blog bekannt gegeben.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Es wird keine Haftung für auf dem Postweg verlorene Sendungen übernommen. 
  • Bitte beachtet, dass die Bücher bereits einmal gelesen wurden und evtl. leichte Gebrauchsspuren aufweisen können.

Habt einen schönen Tag und viel Glück!
 

Samstag, 22. April 2017

Funkelnder Leseabend #5 Update



Bei Bianca von Prowling Books findet heute ein gemeinsamer Leseabend statt. Ab 17 Uhr gibt es Fragen zu beantworten. Ich mache gerne mit und habe mir vorgenommen meine zur Zeit drei angefangenen Bücher zu beenden bzw. weiterzulesen. Mal sehen wie es wird.

💓💓💓💓💓

17 Uhr: Welches Buch (bzw. welche Bücher) möchtest du heute lesen und hast du ein bestimmtes Traumziel? Beenden, bis Seite X lesen oder einfach so viel wie du schaffst? =)

Derzeit habe ich drei angefangene Bücher:

191895052483054127821769

Die verborgenen Insignien des PAN möchte ich auf jeden Fall heute fertig lesen (es fehlen noch 50 Seiten), das sollte zu schaffen sein.

Chaoskuss lese ich eigentlich unterwegs auf dem Reader und da bin ich gerade bei 23%. Mir gefällt es aber richtig gut. Vielleicht lese ich daher noch weiter.

Bleibt noch Zorn und Morgenröte, dass ich im Rahmen einer Leserunde lese, aber irgendwie habe ich diese Woche den Anschluss verloren. Daher möchte ich es auch gerne beenden, aber hier fehlen noch 150 Seiten. Mal sehen wie weit ich komme. 

💓💓💓💓💓 

18 Uhr: Erzählt uns etwas zu euren Lesegewohnheiten. Wo und wie lest ihr am liebsten? Habt ihr gerne etwas zum Naschen während ihr lest, trinkt gerne Tee nebenbei? Liegt ihr lieber in der Sonne oder gemütlich unter einer Decke auf dem Sofa?
  

Ich habe keine festen Gewohnheiten. Immer wenn sich am Tag ein kleines Zeitfenster ergibt, klappe ich meinen E-Reader auf und lese ein paar Seiten. Abends wenn meine Kinder schlafen, lese ich dann Printbücher. Meistens gemütlich im Sessel (ohne Essen und Trinken- ich hasse es wenn Flecken auf die Bücher kommen :-)

Meinen Kindle habe ich immer dabei. Hole ihn auch unterwegs immer raus, egal ob im Bus, beim Arzt, in der Mittagspause, auf dem Spielplatz. Ich kann überall lesen. Aber daher beschränken sich meine Bücher derzeitig auf leichte Kost. Für hochtrabende Literatur habe ich gerade nicht genug Konzentration. Ich hoffe das ändert sich irgendwann mal wieder, wenn ich mehr schlafe.

Nachts höre ich dann meistens Hörbücher. Nutze auch gerne die Kombi-Möglichkeit Kindle-Bücher/Audible Hörbücher und wechsle dann hinundher. Das ist eine tolle Sache.

💓💓💓💓💓

19 Uhr: Welchen Charakter aus eurem aktuellen Buch mögt ihr am liebsten und warum? Und welchen Charakter könnt ihr überhaupt nicht ausstehen?

PAN: Im ersten Band hatte ich mit Felicity ja noch meine Probleme, aber mittlerweile ist sie mir so ans Herz gewachsen, dass ich richtig traurig bin, wenn ich daran denke, dass das Buch in 15 Seiten zu Ende ist *Snief....
Sie ist von einem totalen Underdog zu einer erwachsenen Frau geworden. Klar trifft sie manchmal immer noch störrische Entscheidungen, aber sonst wäre das Buch ja langweilig ;-)

Sehr unsympathisch sind ihre Geschwister Philipp und Anna. Furchtbare Familienverhältnisse.... und natürlich der Bösewicht der Geschichte. Endlich weiß ich wer es ist!

😀😀😀😀😀

Geschafft: 20:30 Uhr :Habe den dritten Teil der PAN Reihe beendet.

Jetzt höre ich mal ein bißchen in "Die Prophezeiung der Hawkweed" rein. Das lag heute in der Post.

34812503 

Inhalt: Zwei Neugeborene werden durch einen Fluch vertauscht. So wächst Ember Hawkweed in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy Hooper, die Hexe, in einer Kleinstadt in England. Sie fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren. Derweil fühlt sich Ember wie eine Fremde in ihrem Clan. In ihr scheint kein Tropfen Magie zu stecken - dabei soll eine der Hawkweeds laut einer Prophezeiung die Königin der Hexen werden. Als sich Ember und Poppy begegnen, finden sie mehr über ihr gemeinsames Schicksal heraus. Dann lernt Poppy Leo kennen und die Freundschaft der Mädchen wird auf die Probe gestellt. Währenddessen machen sich die Hexenclans bereit für den Kampf um den Thron. 

💓💓💓💓💓 

21 Uhr: Wo holt ihr euch am liebsten eure Empfehlungen für neue Bücher? Teilt uns eure Top 3 mit, egal ob Freunde, Familie, die Buchhändlerin eures Vertrauens oder Blogs etc. =)

1.) finde ich viele neue Buchideen bei den verschiedenen Blogaktionen wie TTT etc. Da bin ich schon auf einige Geheimtipps gestoßen und daher mache ich auch immer wieder gerne mit.

2.) Bin ich jemand, der wirklich bei Amazon auf "Ihre persönlichen Empfehlungen" steht und sie sich näher ansieht. So habe ich zuletzt z.B. Aschenkindel oder Schneeweiße Rose gelesen und geliebt.

3.) stöbere ich ganz klassisch in den Buchläden herum und lasse mich vom Gefühl leiten. Gerade heute habe ich wieder zugeschlagen und ein für mich unbekanntes Buch mitgenommen. Da möchte ich vorher auch gar nichts drüber wissen und es einfach unvoreingenommen lesen.

💓💓💓💓💓

Ich werde jetzt auch langsam ins Bett gehen und dort weiterlesen. Bin jetzt wieder bei Chaoskuss angekommen. Das ist einfach lustig und passt jetzt genau zu meiner Stimmung. Zorn und Morgenröte fällt also mal wieder runter 😕

💫💫💫💫💫

23 Uhr: Welche Bücher liegen bei euch am längsten auf dem SuB und wieso habt ihr sie bisher noch nicht gelesen?

Gute Frage: Weil immer andere dazwischen kamen? Aber viele der alten SUB Bücher habe ich mittlerweile ungelesen aussortiert. Wenn ich sie in den letzten 10 Jahren nicht gelesen habe, werde ich es wohl auch nie mehr tun.

@@@@@

Abschluss
  • Hast du bei den anderen Teilnehmern ein neues Buch entdecken können?
Ja tatsächlich:

Fallen Princess. Die wahre Geschichte des König Drosselbart

  • Hast du aus deinem gelesenen Buch/deinen gelesenen Büchern ein besonders schönes/emotionales/witziges... Zitat für uns?
 Ehrlich gesagt: Nein. Habe mir nichts notiert.
  • Hast du dein Ziel vom Anfang erreichen können?
 Ich hatte kein wirkliches Ziel, hätte aber gerne noch mehr geschafft. So habe ich PAN Teil 3 fertig gelesen und 10 % bei Chaoskuss geschafft. Das ist ok.

😊😊😊😊😊

Freue mich auf einen regen Ausstausch und viele tolle Lesestunden
Liebe Grüße
Andrea

Donnerstag, 20. April 2017

Mein SUB kommt zu Wort #4 (April)

"Mein SuB kommt zu Wort" 

Nach einer Woche Osterurlaub, mache ich wieder bei Annas SUB-Aktion mit und mein SUB darf sich erneut zu Wort melden. Ich finde die Aktion echt gut.  

Wer mehr erfahren möchte, kann ja mal bei Anna vorbeischauen: Klick! 

🌟 

Lieber SUB, 

  • Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

*HEUUUUUL* *Sniiiiiiiiief*. Andrea hat mich rigoros durchforstet und zum Abspecken gezwungen. Über 20 Bücher wurden einfach aussortiert. Glaubt ihr das? Mein letzter Stand am 31.03. betrug 263 Bücher (Print+ Ebooks). Aber so mit 20 Kilo leichter, fühlt es sich auch ein bißchen besser an.... Aber so schnell kann ich ihr wohl nicht verzeihen :-(

 

  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze! 
  303559722954379728099111

Der Kindle Deal der Woche hat schon wieder gelockt. Da gibt es immer so viele tolle Bücher im Angebot. Diesmal gab es 1001 Kuss-Djinnfeuer. Klingt echt lustig und spannend.

Alles, was ich sehe wurde überall so gelobt und stand von Beginn an auf Andreas Wunschliste. Sie hat total gejubelt, als sie es bei Tauschticket ergattern konnte. Total übertrieben, als hätte sie nichts anderes zum lesen.
Zwei Tage, zwei Nächte und die Wahrheit über Seifenblasen ist Andrea auf der Leipziger Buchmesse ins Auge gefallen und sie hat es ebenfalls bei Tauschticket bekommen. Sie liebt ja Roadtrips *gähn. Mal sehen wie sie es findet.
 
  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
18659586Im März hat Andrea bereits Teil 1 vom SUB befreit. Letzte Woche kam gleich Teil 2 der PAN Reihe hinterher und Andrea ist in einem totalen Fae/Lee- Rausch. Sie ist mittlerweile schon mit der Hälfte von Teil 3 durch und vernachlässigt den Haushalt und ihre Familie weil sie immer weiterlesen muss. Gibts denn das? Und das nach dem lahmen Anfang des ersten Buches. Nee, nee. Sie kann die Reihe echt weiterempfehlen. 



  • Lieber SUB, zeige uns dein dünnstes und dein dickstes Buch!

"Böser Wolf" ist zwar das dickste Buch, aber "Feuer und Stein" hätte mehr Seitenzahlen. 
Sehr dünn ist "Der Vorleser"

Vielen Dank lieber SUB für Deine Antworten!

Bis zum nächsten Mal.

Donnerstag, 13. April 2017

Top Ten Thursday #72 (Titel mit H)

 

Bei Steffis Bücher Bloggeria findet der Top Ten Thursday statt. Jede Woche mit einem anderen Thema. Diese Woche geht es um:
10 Bücher mit dem Buchstaben H 
 
2434200312182419223704222785570622443964226125652405379628184719754469030344813
Eine bunte Mischung. Welche "H"-Bücher habt ihr gefunden?

Mittwoch, 12. April 2017

Rezension: Das wilde Leben der Jessie Jefferson von Paige Toon

Titel: Das wilde Leben der Jessie Jefferson
Autorin: Paige Toon
Originaltitel: I Knew You Were Trouble
Seitenanzahl: 304 Seiten
Genre: Young Adult
Reihe: Teil 2 von 3
Preis: 15,00 EUR
ISBN: 9783959676205
Verlag: HarperCollins
Erschienen am 05.12.2016
www.harpercollins.de 


Klappentext:

Kaum hat Jessie die Neuigkeit verdaut, dass Rockstar-Legende Johnny Jefferson ihr echter Dad ist, steht ihre Welt kopf! Ständig lauern ihr Papparazzi auf und sie kann keinen Schritt mehr ohne Bodyguard machen. Zum Glück steht der gut aussehende Tom ihr in diesem Chaos bei, und ihre Beziehung wird immer intensiver. Aber plötzlich taucht der heiße Gitarrist Jack, den Jessie bereits abgeschrieben hatte, wieder in ihrem Leben auf. Doch welchem der beiden Jungs ihr Herz gehört, ist nicht einzige schwierige Entscheidung, die sie treffen muss …


Meine Meinung:

Der erste Teil Das verrückte Leben der Jessie Jefferson ist mir noch gut im Gedächtnis geblieben, so dass ich ohne Probleme in die Geschichte hineinfinden konnte.

Jessie ist wieder in England und ihr neues Schuljahr steht vor der Tür. Noch ahnt niemand, dass sie die Tochter des berühmten Rockstars Johnny Jefferson ist. Das nervt sie einerseits, weil sie es ihren Freunden gerne sagen würde, aber sie ist auch unsicher, ob sie die Veränderungen die dann auf sie zukommen, meistern könnte. 

Jessie erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Sie ist eine glaubwürdige 15-jährige Protagonistin. Sie hält sich einerseits für Erwachsen und erfahren, tickt aber anderseits bei Schwierigkeiten immer gleich aus. Ein echter Teenager mit Stimmungsschwankungen von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt.

Ihre Gefühlswelt steht weiterhin Kopf. In England gibt es Tom, dem Jessie wieder näher kommt. Aber den Gitarristen Jack kann sie trotzdem nicht ganz aus ihrem Kopf verdrängen. Jessie weiß nicht wie sie mit ihren Gefühlen umgehen soll und möchte niemanden verletzten. Sie ist schlichtweg überfordert und braucht lange um das zu akzeptieren.

Die ersten 100 Seiten hatte ich mit dem Buch meine echten Schwierigkeiten, was wieder am Schreibstil lag. Der Anfang wirkte so lieblos hingeklatscht, dass ich kurz davor war aufzugeben. Angeblich soll Jessie doch in Tom verliebt sein. Warum gibt es dann keine gemeinsamen Momente? Keine Romantik? Nichts. Die Autorin fasst alles in wenigen Absätzen zusammen. Genau wie das wichtigste Schlüsselereignis des Buches. Als Jessies Identität enthüllt wird, gerät sie in eine gefährliche Situation. Da hätte die Autorin doch mal alles geben können. Schockmomente, Angst, Panik- aber leider passiert gar nichts. Jessie ist nicht mal davon traumatisiert oder spürbar beeindruckt. Ich hätte es fast überlesen. Innerhalb von einer halben Seite handelt Frau Toon alles ab - Konsequenz- Jessie muss wieder nach Amerika. Oooookaaaay. 

In L.A. vermisst Jessie England und ihr altes Leben furchtbar. Das hat sie für mich wieder sympathischer gemacht. Langsam gewöhnt sie sich ein, feilt an ihrem Gesangstalent und lebt den Traum jedes jungen Mädchens. Ihre Gefühle geraten völlig außer Kontrolle als Jack wieder auftaucht. Sie kann sich selbst nicht trauen und weiß nicht, ob er es ernst meint. 
Damit konnte die Autorin für mich das Ruder noch einmal herumreißen. Die zweite Hälfte hat mir deutlich besser gefallen. Jessie macht Fehler und steht dafür ein. 
 Außerdem muss sie lernen mit einem Vertrauensbruch umzugehen.

Unterm Strich bleibt das Buch inhaltlich aber sehr mager. Die Handlung ist dünn und für mich etwas frustrierend, weil die Geschichte soviel Potenzial bietet, aber nur so wenig daraus gemacht wird. 
Der Schreibstil ist einfach gehalten. Die meisten Unterhaltungen sind leider ziemlich belanglos. (Wie geht's dir? -Gut, danke. Und dir?- Ja, auch. Tschüss). 
Aber zwischendrin kommt dann immer wieder etwas was das Buch rausreißt und fesselt. Wirklich schwer zu erklären. Für mich war das Lesen ein Wechselbad der Gefühle. Ich habe mich oft aufgeregt und dann wieder staunend weitergeblättert. 

Am Ende war ich traurig, weil Jessie mir fehlen wird. Sie ist mir wiedermal ans Herz gewachsen. Trotz aller Kritik werde ich auch Band 3 lesen. Es gibt da einfach diese Faszination, die ich nicht erklären kann. Eine Art Hass-Liebe. Und so sollten Bücher doch sein- Sie sollten Emotionen wecken.

Fazit:

Nach einem schleppenden und etwas lieblosen Anfang konnte mich das Buch dann doch noch überzeugen. Die Handlung hätte spannender erzählt werden können. Ich habe eher wegen der sympathischen Hauptfigur weitergelesen. Die Autorin darf im nächsten Teil gerne noch eine Schippe drauf legen. Von mir gibt es drei Sterne. Hätte man besser machen können, aber trotzdem fesselnd zu lesen.


Reihe:

3042200730422012Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson 

  1. Das verrückte Leben der Jessie Jefferson
  2. Das wilde Leben der Jessie Jefferson
  3. Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson (erscheint am 08.05.17)

Autorin:

24321005 Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin – wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen Bestseller zu verfassen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Cambridge. (Quelle: Verlag


 Ich danke
http://corporate.harpercollins.de/index.php
für das Rezensionsexemplar.

Montag, 10. April 2017

Rezension: These Broken Stars - Lilac und Tarver von Amie Kaufman/Meagan Spooner

Titel: The Broken Stars - Lilac und Tarver
Autoren: Amie Kaufman und Meagan Spooner
Originaltitel: These Broken Stars
Seitenanzahl: 496 Seiten
Genre: Fantasy/Sciene Fiction
Reihe: Teil 1 von 3

Preis: 19,99 EUR
ISBN: 978-3-551-58357-4
Verlag: Carlsen Verlag
Erschienen am 27.05.2016
www.carlsen.de 

Klappentext:

Es ist nur eine flüchtige Begegnung, doch dieser Moment auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat, wird ihr Leben für immer verändern. Lilac ist das reichste Mädchen des Universums, Tarver ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen. Zu zweit gegen die Unendlichkeit des Alls ...

Meine Meinung:

Ich hatte soviel Gutes über das Buch gehört und war daher vor dem Lesen Feuer und Flamme. 

Die Geschichte startet auf dem größten Raumschiff des Weltalls - der Icarus. Dort treffen Tarver Merendsen und Lilac LaRoux das erste Mal aufeinander. Er ist mit seinen 18 Jahren schon ein gefeierter Kriegsheld und kommt aus einfachen Verhältnissen. Die Oberschicht reicht ihn auf den Festen herum wie einen Pokal. 
Lilac ist die reiche Tochter des mächtigsten Mannes der Galaxie und hat einen Schutzwall aus Unnahbarkeit um sich errichtet. Nach einem kurzen Flirt lässt Lilac Tarver abblitzen und daher ist die Stimmung zwischen den beiden angespannt, als sie ausgerechnet zusammen in einer Rettungskapsel landen, als die Icarus abstürzt.

Die beiden erzählen die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive. So bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Es ist schnell klar, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen, aber es steht einfach so viel zwischen ihnen.
Gestrandet auf einem fremden Planeten ohne weitere Menschen müssen sich Lilac und Tarver durch die Wildnis schlagen und zusammenhalten

Das ganze Buch dreht sich um den Überlebenskampf auf dem einsamen Planeten. Die Beziehung der beiden steht im Vordergrund. Trotzdem schafft es das Autorenduo noch weitere Elemente mit einzuflechten. Es wird paranormal. Lilac und Tarver können ihren Gedanken nicht mehr trauen. Sie haben Visionen und müssen herausfinden, was es damit auf sich hat. Trotzdem bleibt die Handlung oft langatmig.

Der Schreibstil ist ruhig und ausführlich. Man kann sich den fremden Planeten sehr gut vorstellen. Die Charaktere haben Zeit sich zu entfalten. Ich mochte Tarver echt gerne. Er ist ein Überlebenskünstler und hat immer einen Plan. Außerdem ist ein echter Gentleman und steckt für andere zurück. An seiner Stelle hätte ich Lilac wahrscheinlich zu Beginn irgendwo in der Wildnis zurückgelassen.
Aus Lilac bin ich die meiste Zeit nicht schlau geworden. Einerseits hat sie immer wieder die Diva raushängen lassen und anderseits kann sie Schaltkreise überbrücken und Bomben bauen. Im Laufe der Geschichte wird sie allerdings immer sympathischer. Sie öffnet sich und wird reifer und überzeugender.

In meinen Augen wäre es stimmiger gewesen, wenn die beiden älter gewesen wären. Denn sie haben sich viel reifer und erwachsener verhalten, als ihr Alter hergibt. Tarver ist ein erfahrener Kriegsheld und Survivaltyp. Da man nichts über seine Vergangenheit erfährt, fragt man sich, wann er diese Erfolge und Erfahrungen mit seinen jungen Jahren gemacht hat. Genau wie Lilac. Sie erklärt zwar, woher sie ihre Fähigkeiten hat, aber das ist mir zu weit hergeholt.

Mir fehlen einfach die Hintergründe. Es gibt kaum Erklärungen zu den Gegebenheiten oder zu den verschiedenen Welten der Galaxie. Warum gibt es verschiedene gesellschaftliche Klassen? Worin unterscheiden sie sich? Wo und warum gibt es Krieg? So viele Fragen und keine Antworten. (Werden sie in den Folgebänden aufgegriffen? Ich kann es mir gerade nicht vorstellen.)
Außerdem gibt es keine wirklichen Sci-Fi Elemente. Ja ok, es gibt das Raumschiff, den Hyperspace und eine futuristische Pistole, aber sonst? Das Buch könnte auch in der Steinzeit spielen. Der Säbelzahntiger spielt schließlich mit.

Die Beziehung zwischen Taver und Lilac hat sich langsam entwickelt und bleibt bis zum Ende spannend. Es ist jedes Ende möglich. Das war auch der Grund warum ich dabei geblieben bin. 
Nach dem zähen Ankommen auf dem Planeten wurde die Geschichte wirklich unterhaltsam. Lilacs Allüren habe ich versucht auszublenden, damit ging es ganz gut.
Es ist super gemacht, wie die Gefühle der beiden sich verändern. Wie aus Feinden Freunde werden. Wie sie lernen müssen sich zu vertrauen und wie sie den Mut finden, über ihre Schatten zu springen, um dem anderen ihre Gefühle zu gestehen. Das ist große Klasse.

Doch unterm Strich konnte mich das Buch nicht vollständig überzeugen. Liegt es an den falschen Erwartungen, die ich hatte? Ich weiß es nicht.
Es ist sicher keine schlechte Geschichte, aber für mich passte einfach zu viel nicht zusammen. 

Den zweiten Teil würde ich trotzdem lesen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass er mir besser gefällt, weil ich nun eine bessere Vorstellung habe, was auf mich zukommt.


Fazit:

Die Grundidee ist nicht neu - reiches Mädchen und taffer Junge müssen zusammenhalten um zu überleben. Doch das Setting des einsamen Planeten und die paranormalen Einflüsse machen die Geschichte zu etwas Besonderem. Die Charaktere und ihre Beziehung stehen bis zum Schluss im Vordergrund. Mir war es oft zu zäh und ich habe mir einfach mehr versprochen. Es ist trotzdem lesenswert. Von mir gibt es drei Sterne. 


Reihe:

279951193282038633194429

  1. Lilac und Tarver
  2. Jubilee und Flynn
  3. Sofia und Gideon (erscheint im Sommer 2017)

Autoren:

Amie Kaufman wuchs in Australien und Irland auf und hatte als Kind das Glück, in der Nähe einer Bücherei zu wohnen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Jack in Melbourne und schreibt Science-Fiction- und Fantasy-Romane für Jugendliche. Sie liebt Schokolade und Schlafen, hat eine riesige Musiksammlung und einen ganzen Raum voller Bücher. (Quelle: Verlag)

Meagan Spooner wuchs in Washington, D.C., auf. Sie las und schrieb schon als Kind in jeder freien Minute, träumte damals aber noch von einer Karriere als Archäologin, Meeresbiologin oder Astronautin. Heute lebt sie ihre Abenteuerlust beim Schreiben und beim Reisen aus. In ihrer Freizeit spielt sie Gitarre, Videospiele und mit ihrer Katze.
(Quelle: Verlag)