Sonntag, 17. August 2014

Rezension: Herzkirschen von Hannah Kaiser

22594422
Titel: Herzkirschen
Autorin: Hannah Kaiser
Genre: Liebesroman/New Adult
Reihe: Nein
Seitenanzahl: 262 Seiten
Preis: ab 2,99 EUR
Erschienen am 11.06.2014 durch CreateSpace Independent Publishing Platform

Klappentext:

Grayson White hat zwei große Leidenschaften: Football und Frauen. Zu seinem großen Frust darf er jedoch nach einem Unfall nicht mehr als Profi spielen. Stattdessen stürzt er sich in wilde Partys, ebenso wilde Affären und diverse Prügeleien.
Leider findet sein Werbepartner die negative Aufmerksamkeit, die Grayson dadurch auf sich zieht, gar nicht witzig.
Um sein Image wieder aufzupolieren zwingen sie ihn, ehrenamtlich in einer Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder zu arbeiten. Andernfalls winkt ihm eine dicke Vertragsstrafe. Das wiederum findet nun Grayson überhaupt nicht witzig, zumal die Chefin der Einrichtung, Cherry Devenor, eine frustrierte Zicke zu sein scheint, die gegen seine Reize völlig immun ist …

Meine Meinung:

Lesegrund: Ich habe für eine Challenge ein Buch mit einem Herz im Titel gesucht und die Kirschen brauche ich für die Flora und Fauna Challenge. Also zwei Fliegen mit einer Klappe. Die Inhaltsangabe hat mich ebenfalls sofort angesprochen.

Romanidee: Erst hat es mich ein bißchen an "Von wegen Liebe" von Kody Keplinger erinnert. Aber dann ging es doch noch einmal in eine ganz andere Richtung. Ein Frauenheld, der sich durch eine Frau ändert, weil er sich in sie verliebt. Ist nichts Neues, aber das Buch war trotzdem keine Sekunde langweilig.

Einstieg: War sehr leicht, auch wenn ich etwas verwirrt war, da es in Erzählform mit Grayson begann und dann in die ICH-Form wechselte, aus der Sicht von Cherry. Keine große Einleitung. Die Story startet sofort.

Handlungszeitraum: Zwei Monate im Sommer.

Ort: Boston

Hauptpersonen: Die dreißigjährige Sozialarbeiterin Cherry und der EX-Footballer Grayson White, der dazu verdonnert wurde, Sozialstunden in der Einrichtung für bedürftige Kinder abzuleisten, die Cherry leitet.

Nebenfiguren: Die Kinder der Einrichtung, Adele, die ehrenamtliche Mitarbeiterin, Sarah, Graysons Schwester, Matt und Sophie (aus "Die Verlockung des Glücks")


Erzählperspektive: Abwechselnd: Cherry erzählt aus der ICH-Perspektive, Grayson wird in Erzählform geschildert. Eine Interessante Mischung.

Positiv: Ich hätte nie gedacht, dass mich die Geschichte so begeistern könnte. Ich war regelrecht besessen davon weiterzulesen. Lange habe ich nicht mehr so sympathische Charaktere erlebt. Cherry und Grayson sind einfach echt tolle Personen, die man einfach mögen muss. Ihre Entscheidungen und Reaktionen sind immer nachvollziehbar, denn sie stehen vor der Frage, wie sie aus ihrer Affaire eine Beziehung machen können. Und das ist auch das Schöne an dem Buch. Es sind nicht zwei Personen, die sich das ganze Buch über streiten um dann am Ende zusammenzukommen, sondern sie sind zusammen und wissen nicht so richtig, wie sie das finden sollen bzw. Angst haben verletzt zu werden, falls der andere nicht mehr will, als sie selbst.

Negativ: Auf den ersten Seite dachte ich: "Toll, Grayson ist der typische Klischee Bad-Boy Held- gähn!" Aber nein, das täuschte wirklich. Die Geschichte entwickelt sich ziemlich schnell in eine romantische Richtung, die aber auch teilweise sehr ernste Aspekte hat. 
Manchmal war Grayson etwas zu "perfekt", aber vielleicht lag es auch daran, dass man durch die fehlende ICH-Perspektive nicht in seine Gedanken gucken konnte.
Das Ende hat sich dann etwas gezogen, aber das ist wirklich nur ein ganz kleiner Makel.

Cover/Titel: Finde ich sehr gelungen. Herzkirschen tauchen immer wieder auf, genauso wie die abgebildeten Schuhe und das Basecap.


Schreibstil: flüssig und humorvoll, einfach traumhaft.

Lieblingszitat:

"Du solltest es nicht versuchen, sondern auch machen. Versuchen ist nur drücken, aber nicht scheißen, mein Junge!" (72 %)
Und er steht bei Frauen eindeutig mehr auf Kurven als auf Knochen. Er ist schließlich ein Mann und kein Hund. (85 %) 

Fazit:

Dieses Buch ist in dem Genre in meinen Augen ein echter Geheimtipp. Tolle Charaktere gemischt mit einer wunderschönen Liebesgeschichte und einer Prise Erotik. Gleichzeitig ist es witzig, spannend und herzerwärmend. Klar, ist es manchmal etwas klischeehaft, aber das muss so sein. Von mir gibt es die volle Punktzahl, weil es mich wirklich positiv überrascht hat. 5/5 Sterne.

Autorin:

Seit sie lesen kann, ist Hannah Kaiser vom Lesen regelrecht besessen und verschlingt beinahe alles, was ihr in die Hände fällt.
Ihre besondere Leidenschaft gilt aber Liebesromanen, die sie nicht nur gerne schreibt, sondern genauso gerne auch selbst liest.
Weitere Informationen findet Ihr unter:
http://www.hannahkaiser.de (Quelle: Amazon)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...