Mittwoch, 13. August 2014

Rezension: Ruby, die Jungs und wie man sie zähmt von E. Lockhart

Titel: Ruby, die Jungs und wie man sie zähmt
Autorin: E. Lockhart
Originaltitel: The Boy Book: A Study of Habits and Behaviors, Plus Techniques for Taming Them
Reihe: Band 2 von 4
Genre: Jugendbuch (13-16 Jahre)
Seitenanzahl: 240 Seiten
Preis: 9,99 EUR
Erschienen im Juni 2012 im Carlsen Verlag www.carlsen.de

Klappentext:

Neues Schuljahr, neues Glück!, sagt sich Ruby zu Beginn der 11. Klasse voller Zuversicht. Vorbei und vergessen das Desaster vom letzten Jahr - samt Jungsliste, Schlampengerüchten und Panikattacken. Vorbei? Vergessen? Von wegen! Ihr Exfreund Jackson schickt ihr plötzlich wieder Briefchen. Ihre ex-besten Freundinnen Kim, Cricket und Nora lassen sie weiterhin zappeln. Ihr Chemielabor-Partner Noel hat Geheimnisse und entwickelt einen gewissen Küss-Mich-Faktor. Und ihre Psychologin Doktor Z will die Panik-Therapie einfach nicht beenden!  Zum Glück gibt es das legendäre "Jungs-Buch" mit Ratschlägen für (fast) alle Lebenslagen.

Meine Meinung:

Im ersten Teil (15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss) gab es als Kapitelübersicht die Jungsliste, die Ruby mit ihrer Therapeutin Frau Z. erstellt hatte. In diesem Band gibt es Auszüge aus dem Jungsbuch, dass Ruby vor dem Streit mit ihren Freundinnen Kim, Cricket und Nora erstellt hat. Wir können dabei interessante Dinge lernen, wie man z.B. einen Busen pflegt oder Regeln für das Miteinandergehen an einer kleinen Schule, Grade der Freundschaft zu Jungs, Schlagfertige Erwiderungen auf blöde Anmachsprüche usw:
 Und wenn er fragt: "Hey Süße, wo bist du mein ganzes Leben über gewesen?", antwortest du: "Auf der Suche nach einem Versteck vor dir." (Auszug Seite 147)

Es ist für das Verständnis von Vorteil wenn man den ersten Band der Reihe gelesen hat. Einige Details werden von Ruby jedoch zusammenfassend erklärt, so dass man sich sofort zurecht findet.
Die Geschichte beginnt nach den Sommerferien in dem neuen Schuljahr. Ruby hat Angst, dass sie wie vor den Sommerferien, ganz allein auf sich gestellt ist.
Zum Glück hat sie jedoch Noel, der ihr in der Schule zur Seite steht und auch in Meghan findet sie eine gute Freundin.

Im Prinzip passiert nicht viel Neues. Der zweite Teil erzählt die Geschichte einfach fortlaufend weiter. Ruby versucht immer noch über Jackson hinwegzukommen und die Trennung von ihren Freundinnen.
Dabei erzielt sie in ihrer Therapie mit Frau Z. auch einige Fortschritte. Sie besorgt sich einen Job, versucht rauszufinden was ihr wichtig ist und scheut selbst die Projektwoche auf einer einsamen Insel nicht, obwohl ihre ehemals beste Freundin Kim auch da sein wird.

Ruby macht sich einfach immer zu viele Gedanken und möchte alles analysieren. Dabei sucht sie einfach nur Anerkennung und Selbstbestätigung. Sie muss öfter feststellen, dass es nicht immer gut geht, wenn man etwas gut meint.
Die Probleme sind altersentsprechend, werden aber von der Autorin nicht herunter gespielt. Ruby versteht sich selbst nicht immer und das ist mit fünfzehn/sechzehn wahrscheinlich normal. Sie will einfach nur geliebt werden.

Durch Fußnoten erfahren wir wieder einige witzige Details bzw. werden Situationen erklärt und ausgeschmückt.

Am Ende muss Ruby sich für eine Freundschaft oder einen Freund entscheiden. Das ist für sie gar nicht so einfach.

Fazit:

Ich bin auch von dem zweiten Teil total begeistert, denn die Autorin schildert Rubys Probleme mit so viel Tiefgang und Einfühlungsvermögen, dass man mit dem Mädchen auf jeder Seite mitfühlt und mitleidet. Da ich die Auszüge aus dem Jungsbuch nicht immer nachvollziehen konnte, gibt es einen Punkt Abzug. Es ist aber trotzdem ein richtig tolles Buch. 4/5 Sterne!

Reihenfolge:

15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss 
Ruby, die Jungs und wie man sie zähmt
Ruby, die Jungs und wo man sie findet
Ruby, die Jungs und die Suche nach dem Richtigen

Autorin:

E.Lockhart wollte schon immer Schriftstellerin werden. In der dritten Klasse hatte sie bereits zwei Romane geschrieben. Später studierte sie Schreiben und Literatur an der Vassar und an der Columbia University. Ihre Bücher sind in zehn Sprachen übersetzt worden, bei Carlsen erschienen bisher "15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss", "Ruby, die Jungs und wie man sie zähmt" und "Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks". Letzteres wurde von der New York Times auf die Liste der bemerkenswertesten Jugendbücher 2008 gesetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...