Sonntag, 23. Juli 2017

Film Tipp: Be Somebody

Hallo zusammen,

mögt ihr wie ich Bücher und Geschichten über Zufallsbekanntschaften wie z.B.:
331469663233828422233627

Für mehr Infos gäbe es hier die Rezis:
  1. Winterzauber in New York
  2. Kiss me in New York
  3. Bevor die Nacht geht
💓💓💓💓💓


Dann hätte ich heute mal wieder einen Film Tipp für Euch:
 
Be Somebody
Dort geht es um die zufällige Bekanntschaft von dem Teenie Star Jordan Jay und der Highschoolschülerin Emily. 
Beide verbringen zwei gemeinsame Tage zusammen und finden durch Gespräche mehr über ihren zukünftigen Lebensweg heraus. Es ist keine übertriebene Liebesgeschichte, sondern geht eher um Freundschaft und Träume. Es gibt tolle Szenen mit unterlegter Musik und ist überraschend tiefsinnig. 
 
Jordan ist froh endlich mal dem Ruhm und engem Käfig entfliehen zu können und Emily traut sich, ihre Kunst nicht nur in ihrem Zimmer zu zeigen.

Den Film gibt es gerade kostenlos bei Amazon Prime bzw. auch als Kaufoption.  
 
 
(Bildquelle: Klick)
Mir hat der Film gut gefallen, also schaut dochmal vorbei. 
Matthew Espinosa ist übrigens über YouTube bekannt geworden und ich finde ihn als Jordan Jay ziemlich sympathisch. 
PS: Falls ihr "Be Somebody" schon gesehen habt, wie fandet ihr ihn?

Freitag, 21. Juli 2017

Rezension: Eine falsche Fährte von Nele Neuhaus (Elena - Ein Leben für Pferde Nr. 6)

Titel: Eine falsche Fährte (Elena - Ein Leben für Pferde)
Autorin: Nele Neuhaus
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 12 J.
Reihe: Band 6
Preis: 12,99 EUR
ISBN: 978-3-522-50557-4
Verlag: Planet!

Erschienen am 20.06.2017
www.thienemann-esslinger.de 

Klappentext:

Elena und ihre beste Freundin Melike retten bei einem Ausritt ein verletztes Reh. Vom Förster erfahren sie, dass es in letzter Zeit mehrere Übergriffe auf Wildtiere gegeben hat. Elena bekommt Angst um ihr neugeborenes Fohlen. Und sie ist schockiert: Ein Wolf soll in den Wäldern rings um den Amselhof sein Unwesen treiben! Zum Glück sind Farid und ihre Freunde an ihrer Seite. Gemeinsam kommen sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur. 

Meine Meinung:

Eine falsche Fährte ist nun schon der sechste Teil über die 15-jährige Elena und ihr Leben auf dem Amselhof. Diesmal im neuen Design. 

Im Gegensatz zu den vorherigen Büchern geht es diesmal eher um Elenas Alltag. Es sind mehrere kleinere und größere Baustellen von ihr zu bewältigen. Außerdem hat sie die Beziehung zu ihrem Exfreund Tim immer noch nicht ganz verarbeitet. Sie möchte ihn nicht zurück, aber ihr fehlt das klärende Gespräch und darum geht es in diesem Buch.

Ich war erst ziemlich geschockt, dass Tim sich im letzten Band so negativ verändert hat, und in diesem Buch gibt die Autorin seinem Charakter die Chance alles ein bisschen zu erklären und wieder gut zumachen. Das hat mich versöhnt.

Elenas neue Beziehung zu dem erfolgversprechenden Jungfussballer Farid ist dagegen immer noch ziemlich perfekt. Mir ist das weiterhin etwas zu unrealistisch, aber es bleibt eben eine märchenhafte Liebe zum Träumen. Gut gemacht bleibt die Tatsache, dass Farid und Elena immer versuchen ehrlich miteinander zu sein. Das ist eine tolle Botschaft für jede Art der Freundschaft.

Als roten Faden verbreitet diesmal ein vermeintlicher Wolf rund um den Amselhof Angst und Schrecken. Es gibt immer wieder Angriffe auf Tiere. Elena und ihre Freunde versuchen alles um die Sache aufzuklären und befinden sich zunächst auf einer falschen Fährte (daher der passende Buchtitel). Am Ende wird es wieder krimimäßig spannend.

Insgesamt hat mich das Buch wieder echt gut unterhalten. Der Schreibstil ist jugendlich und lässt sich flüssig lesen. Es gibt keine Längen und die Charaktere wissen immer noch zu überzeugen. Besonders Melike ist einfach die beste beste Freundin die man sich wünschen kann.
Elena schildert alles aus der Ich-Perspektive, so dass wir sie und ihre Gabe des "Schmerzerfühlen" mit am besten kennenlernen.

Trotzallem würde ich das Buch als das schwächste der Reihe ansehen. Immer noch top, aber doch eine Nuance schlechter als der Rest. Das lag vor allen Dingen an den vielen kleinen Geschichten (hier ein Traum, dann ein Turnier, dann Gezanke mit dem Aknefrosch, plötzlich eine Beerdigung und dann ein Praktikum, und noch ein Pflegekind, dann wieder ein Fussballspiel, zwischendurch die Tierangriffe und Beziehungsprobleme etc.). Es war alles unterhaltsam keine Frage, wirkte aber auf mich nicht so rund wie in den anderen Büchern. Besonders das Ende war ziemlich dick aufgetragen (denn auch das böse Tier kommt noch ins Paradies).

Unterm Strich würde ich aber immer wieder ein weiteres Buch aus der Reihe lesen. Im Nachwort verrät die Autorin, dass es einen siebten Teil geben wird (jippie!). Außerdem wird über eine Verfilmung verhandelt. Das wäre doch mal was.
 

Fazit:

Wieder ein schönes Buch über Elena und ihre Freunde vom Amselhof. Es geht um die Verarbeitung von alten Beziehungen und die Frage, wie man es beim nächsten Freund besser machen könnte. Außerdem treibt ein vermeintlicher Wolf sein Unwesen. Ich hatte wieder großen Spaß beim Lesen, auch wenn ich es nicht ganz so gut wie die anderen Bücher fand. Ansichtssache. Von mir gibt es vier großartige Sterne, denn die Reihe bleibt ein echtes Highlight.

Reihe:

1902042113421066192332572381854329078474 

  1. Gegen alle Hindernisse
  2. Sommer der Entscheidung
  3. Schatten über dem Tunier
  4. Das Geheimnis der Oaktree-Farm
  5. Ihr größter Sieg
  6. Eine falsche Fährte


Autorin:

Nele Neuhaus, geboren in Münster/Westfalen, lebt heute im Taunus. Sie reitet seit ihrer Kindheit und schreibt bereits ebenso lange. Nach ihrem Jurastudium arbeitete sie zunächst in einer Werbeagentur, bevor sie begann, Erwachsenenkrimis zu schreiben. Mit diesen schaffte sie es auf die Bestsellerlisten und verbindet nun ihre zwei größten Leidenschaften: Schreiben und Pferde. Ihre eigenen Pferde Fritzi und Won Da Pie standen dabei Pate für die gleichnamigen vierbeinigen Romanfiguren. (Quelle: Verlag)

Donnerstag, 20. Juli 2017

Mein SUB kommt zu Wort #7 (Juli)

"Mein SuB kommt zu Wort" 
Am Wochenende hat sich erstmal mein Computer verabschiedet. Daher konnte ich auf dem Blog bis heute nichts erledigen und das nervt mich etwas. Aber mein SUB darf diesen Monat trotzdem wieder seinen Senf abgeben.

Wer mehr über die Aktion erfahren möchte, kann ja mal bei Anna vorbeischauen: Klick! 

🌟 

Lieber SUB, 

  • Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)  
Arg, so richtig klappte es ja im Juni nicht mit dem SUB Abbau. Andrea hat deshalb Anfang des Monats schonmal einen Post dazu geschrieben. Wen es interessiert: Klick hier!
Stand des SUB ca. 280 Bücher. Upps!
 
  • Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze! 
  299708063461243634225577
 
Andrea hatte gestern einen richtigen Urlaubs-Bücherkaufrausch. Und sie hat dann einfach Plötzlich Banshee und Das Versprechen eines Sommers in den Korb gepackt. Als sie nach Hause kam, lag Nur wenn ich fliehe im Briefkasten. Auf dieses tolle Buch freut sie sich schon riesig. 
 
  • Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?
 
33115621  
Zimt & Weg habe ich vor kurzem gelesen und fand es richtig genial, daher hatte ich große Lust auf die Fortsetzung und bin gerade fleißig dabei das Buch zu lesen. Eine Rezi gibt es noch nicht, aber wenn ihr Spaß an Parallelwelten und Verwechslungskomödien habt, dann schaut euch die Reihe ruhig mal an.  
 
 
 

  • Lieber SuB, vor einem Jahr fragte ich nach deinen 3 ältesten SuB-Leichen: Sind sie immer noch ungelesen oder haben sie es mittlerweile in die Reihe der Gelesenen geschafft? Und an alle, die damals noch nicht dabei waren: Welche sind eure 3 ältesten SuB-Bücher?
Oh ha, da muss Andrea aber wirklich tief graben. Ob es die ältesten Bücher sind, weiß sie schon nicht mehr, aber auf jeden Fall liegt dicker Staub drauf!


8759723382617899948
 
Vielen Dank lieber SUB für Deine Antworten!

Bis zum nächsten Mal.

Freitag, 14. Juli 2017

Rezension: Mein Herz gehört dir von Marie Force

Titel: Mein Herz gehört dir
Autorin: Marie Force
Originaltitel: I Saw Her Standing There
Seitenanzahl: 528 Seiten
Genre: Liebesroman/Erotik
Reihe: Teil 3 (einzeln lesbar)
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3596296217
Verlag: Fischer Taschenbuch

Erschienen am 26.01.2017 
www.fischerverlage.de 

Klappentext:

Colton Abbott und Lucy Mulvaney haben eine Affäre. Aber keiner ahnt etwas davon – und das soll auch so bleiben. Jetzt möchten die zwei ein romantisches Wochenende im Ferienhaus der Abbotts verbringen. Zu dumm, dass Coltons Bruder und seine Verlobte Cameron dieselbe Idee hatten und die beiden in flagranti erwischen. Ist dies das Ende ihrer Affäre oder der Beginn für etwas Dauerhaftes?
Lucy Mulvaney liebt die Stadt. Und zwar die eine: New York City. Hier lebt und arbeitet sie. Nur mit der Liebe hatte sie noch kein Glück. Aber das ist gerade völlig in Ordnung für sie, denn der Job kostet sie all ihre Zeit: Da ihre beste Freundin und Chefin Cameron zu ihrer großen Liebe Will nach Vermont gezogen ist, überträgt sie Lucy viel Verantwortung. Cameron ahnt jedoch nicht, dass auch Lucy seit ihrem Kurzbesuch in Vermont eine ganz besondere Beziehung dorthin hat: eine intensive Affäre mit Colton Abbott. 


Meine Meinung:

Band 1 der Green Mountain Serie (=Alles, was du suchst) hatte mir gut gefallen und ich hatte wieder Sehnsucht nach Famlie Abbott und dem Ort Butler in Vermont. Allerdings hat mich der zweite Teil inhaltlich nicht so angesprochen, daher habe gleich Nr. 3 gewählt.

Diesmal steht Colton Abbott im Vordergrund. Der 26-jährige lebt zurückgezogen auf einem Berg und kümmert sich fast im Alleingang um die Herstellung des Ahornsirups. Ohne Strom, fließend Wasser und Telefon ist er die Einsamkeit gewöhnt. Nur sonntags kommt er zu den wöchentlichen Familientreffen ins Tal. Colton ist eines der 10 Geschwister, um die sich diese Buchreihe dreht. Gemeinsam führt die Familie einen Laden, indem es scheinbar alles gibt, was man sich vorstellen kann.

Lucy ist Camerons (Band 1) beste Freundin aus New York, die für die Erstellung der Website des Ladens nach Butler gekommen ist. So ist sie auf den verspielten und lebenslustigen Colton aufmerksam geworden. Er erinnert immer an einen kleinen Jungen mit Schalk im Nacken. Gleichzeitig passt aber auch das raue Almöhi Leben zu ihm.

Das Buch startet mitten im Geschehen. Bisher haben sich Colton und Lucy nur locker an den Wochenenden getroffen. Beide wollten nichts Ernstes und haben auch niemanden von ihren Treffen erzählt. Doch nun steht ihre Beziehung vor einem Wendepunkt. Sollen sie ihrer Familie von sich erzählen oder sich lieber trennen, da ihre Vorstellungen und Leben so unterschiedlich sind.

Der Plot ähnelt schon sehr der Geschichte aus dem ersten Teil. Da wäre eine neue Idee einfach schöner gewesen. Lucy lebt und arbeitet in New York und möchte dort auf keinen Fall weg. Für Colton kommt es aber auch nicht infrage, seinen Berg und die Ahornsirupherstellung hinter sich zu lassen. Wie sollen sie also eine Beziehung mit Zukunft führen? Auf 500 Seiten gehen wir dieser Frage auf den Grund.
Ich hätte mich gefreut, wenn inhaltlich etwas mehr passiert wäre. Natürlich lebt das Buch wieder von den tollen und warmherzigen Charakteren, aber hier wirkt der Mittelteil einfach ideenlos. Statt echter Handlung gibt es unheimlich viele erotische Szenen. Gerade zu Beginn kommen die beiden aus dem Bett nicht heraus. Da hätte ich mir einfach mehr "Sich-Ineinander-verlieben" gewünscht. Das wird hier übersprungen. 

Auch würde ich mir wünschen, dass die Autorin ihren Leserinnen mehr Niveau zutrauen würde. Anders kann ich mir nicht erklären, warum (Achtung Spoiler:) Hannah seitenlang nicht merkt, dass sie schwanger ist, obwohl es so offensichtlich ist. Ich meine die beiden verhüten nicht und wünschen sich ein Kind. Da sollte man das doch in Betracht ziehen. Hannahs Begriffsstutzigkeit war schon fast beleidigend. (Spoiler Ende!)

Doch obwohl die Geschichte so vorhersehbar ist, war es auch nicht wirklich langweilig. Es ist wie bei einer Seifenoper. Man liebt und lebt und hasst mit den Personen mit. Und das Ende war für mich sogar recht überraschend. Das hat den schleppenden Mittelteil wieder etwas gut gemacht.

Der Schreibstil ist warmherzig und humorvoll. Die Szenen sind detailliert und sehr ausführlich. So ist man bei allem immer dabei. Neben Colton und Lucy wird auch die Geschichte von Hannah und Nolan (Band 2) und Cameron und Will (Band 1) weitererzählt. 
Alle Charaktere in dieser Wohlfühlromanze sagen und tun immer das Richtige, haben stets Verständnis und verzeihen alles. Das muss man mögen. Der dezente Humor sorgt für gute Unterhaltung. Diesmal fand ich auch die Beschreibung  über die Herstellung des Ahornsirups echt interessant. Zu Beginn jedes Kapitels gibt es nämlich einen Auszug aus Colton Abbotts Siruptagebuch.

Colton habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Es war total süß, wie sein kleiner Bruder ihn in die Handhabung eines Handys eingewiesen hat, und wie er zum ersten Mal nach New York geflogen ist, und sich in der großen Stadt zurecht finden musste. Er ist einfach echt sympathisch und hat immer alles für Lucy gemacht.
Mit ihr bin ich leider nicht so warm geworden. Ihr Verhalten passte nicht zu ihrem Hintergrund als erfolgreiche Geschäftsfrau. Ständig hatte sie Angst und hat Colton zurückgewiesen. Das war eher anstrengend, als das es die Geschichte spannender gemacht hätte.

Die Probleme und Bedenken einer Fernbeziehung fand ich allerdings sehr glaubhaft. Jeder der sich schonmal in so einer Situation befunden hat, kann sich vorstellen, wie schwer es ist, Familie und Beruf hinter sich zu lassen. Das muss man sich schon gut überlegen. 

Unterm Strich bleibt das Buch eine nette Geschichte für zwischendurch, aber kein Highlight. Es ist eher dafür geeignet, wenn man in der Reihe weiterlesen möchte. Wer einen tollen und schönen Liebesroman sucht, sollte lieber zu einem anderen Buch greifen.

Am Ende gibt es durch die beiden Kuppler der Familie Abbott einen Ausblick auf die Folgebände und ich werde sicher nochmal zurück nach Butler und ihren sympathischen Bewohnern zurückkommen. 

Fazit:

Es war schön nach Vermont und zu Familie Abbott zurückzukommen. Inhaltlich hätte ich mir aber mehr von der Geschichte gewünscht. Der Plot ist langatmig und ohne echte Highlights. Es sind wieder die warmherzigen Charaktere, die überzeugen können. Ich würde es daher nur Fans der ersten Teile empfehlen. Da ich trotzdem Spaß beim Lesen hatte, gibt es 3,5 Sterne. Großzügig aufgerundet auf vier.

Reihe:

Green Mountain Serie

  1. Alles, was du suchst
  2. Kein Tag ohne dich
  3. Mein Herz gehört dir
  4. Schenk mir deine Träume
  5. Sehnsucht nach dir 
  6. Öffne mir dein Herz (erscheint am 24.08.2017)


Green Mountain Kurzgeschichten

Autorin:

21975909Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green Mountain Country Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke.
Marie Force lebt mit ihrer Familie in Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times- sowie SPIEGEL-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal.
(Quelle: Verlag)

Montag, 10. Juli 2017

Neuzugänge im Juni 2017 (Todesstoß für den SUB!)

Hallo zusammen,
ich war wirklich auf einem soooooo tollen Weg was den SUB anging und dann kam der Juni.... Die neuen Bücher haben sich hier förmlich die Klinke in die Hand gegeben. Aber ich bin auch so glücklich über meinen neuen Schätze. 


1) Tauschticket war wieder mein bester Helfer. Und Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums klang einfach so toll. Darauf bin ich sehr gespannt.

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums - Sarvenaz Tash

 

30177900Inhalt: Immer an seiner Seite und doch so unerreichbar wie ein ferner Planet – das ist seine beste Freundin Roxy für Graham. Seit Monaten sucht er einen Weg, ihr seine grenzenlose, epische, unsterbliche Liebe zu gestehen. Bei ihrem gemeinsamen Wochenende auf der New Yorker Comic-Convention will er seine Chance endlich nutzen. Leider kommen ihm immer wieder ein gut aussehender Engländer, seine Schüchternheit und die geheimen Liebesgesetze des Universums in die Quere …

💓💓💓💓💓

2) Und als großer Elena Fan, durfte auch Band 6 der Reihe sofort bei mir einziehen. Die Hälfte habe ich schon gelesen. 

Elena - Ein Leben für Pferde 6: Eine falsche Fährte - Nele Neuhaus

 

35481477Inhalt: Elena und ihre beste Freundin Melike retten bei einem Ausritt ein verletztes Reh. Vom Förster erfahren sie, dass es in letzter Zeit mehrere Übergriffe auf Wildtiere gegeben hat. Elena bekommt Angst um ihr neugeborenes Fohlen. Und sie ist schockiert: Ein Wolf soll in den Wäldern rings um den Amselhof sein Unwesen treiben! Zum Glück sind Farid und ihre Freunde an ihrer Seite. Gemeinsam kommen sie einem gefährlichen Geheimnis auf die Spur. 

❤❤❤❤❤

3) Wir sind nicht zu fassen ist mir besonders durch das Cover aufgefallen, aber auch der Klappentext klingt wie für mich gemacht. 

Wir sind nicht zu fassen - Kurt Dinan


30234469Inhalt: Klassenzimmer voller Wasserbomben, öffentliche Rache an fiesen Lehrern, eine Kuhherde auf dem Schuldach – die Aktionen des mysteriösen Chaos-Clubs sind legendär. Als Max eine rätselhafte Einladung des Clubs erhält, sieht er seine Chance gekommen: Endlich nicht mehr Mister Kein-Sozialleben, Mister Durchschnitt, Einfach-nur-Max sein! In der Hoffnung, in die Geheimgesellschaft aufgenommen zu werden, vergisst er völlig Gangsterregel Nr. 4: Bleib misstrauisch. Und so findet er sich genau in dem Moment vor dem verunstalteten Wasserturm auf dem Schulgelände wieder, als der Sicherheitsdienst auftaucht – eine Falle! Max kocht vor Wut und setzt auf Gangsterregel Nr. 7: Dein ist die Rache!

 👍👍👍👍👍

4) Zwei wie Zucker und Zimt stand schon lange auf meiner Wunschliste, daher bin ich nun froh, dass es zu mir gefunden hat.

Zwei wie Zucker und Zimt. Zurück in die süße Zukunft

 

25833817Inhalt: Charlotte, genannt Charles, ist einfach nur wütend! Wie kann man nur so nachgiebig sein wie ihre Mutter Marion? Da passiert es: Am Morgen nach einem Streit wacht Charles plötzlich in Marions Jugendzimmer auf. Charles ist in der Zeit zurückgesprungen und sieht sich ihrer fünfzehnjährigen Mutter gegenüber! Marion trägt grässliche Latzhosen, badet nackt und tobt sich aus in den wilden Achtzigern. Charles ist erst fassungslos - und dann fasziniert. Wird sie jemals zurück in die Zukunft gelangen? Und will sie das überhaupt? 

👆👆👆👆👆

 
5) Auch 18, Pleite und Planlos... stand seit der Buchmesse auf meiner Wunschliste und ich bin gespannt, ob es mir gefällt oder doch nicht mehr meine Zielgruppe ist.

18, pleite und planlos, aber immerhin sehen wir gut dabei aus- Bettina Brömme


34849582Inhalt: Franzi und ihre Mädels sind endlich 18! Aber irgendwie hatten sie sich das Erwachsensein anders vorgestellt. Die Liebe ist immer noch ein großes Rätsel, die Zukunft ein schwarzes Loch und für alles soll man plötzlich selbst Verantwortung übernehmen. Auf Youtube wollen sie Jüngere „vorwarnen“, dass 18 werden nicht so cool ist, wie man denkt. Vor allem Franzi ist voll in ihrem Element, als der Channel wächst und wächst. Doch dann überschatten die Probleme der analogen Welt den Spaß an den Videos und Franzi muss sich entscheiden, was sie will...

💝💝💝💝💝 

6) Tja, kaum ist der Sommer da, bekomme ich immer Lust auf Winterbücher. Ist doch verrückt, aber Winterzauberküsse hat so ein hübsches Cover. Das musste ich einfach haben.


Winterzauberküs​se - Sue Moorcroft

33406508Inhalt: Liebesfunkeln braucht keinen Wunschzettel!
Hutmacherin Ava trifft Sam auf einer hippen Londoner Vorweihnachtsparty. Er hat einen Auftrag für sie: ein Hut als Geschenk für seine schwerkranke Mutter Wendy – vielleicht wird es ihr letztes Weihnachten sein. Als Wendy in Avas Studio kommt, glaubt sie voller Freude, Sam sei mit Ava zusammen. Sam bittet Ava, diesen Irrtum nicht aufzuklären, sondern so zu tun, als wären sie ein Paar – nur für die Vorweihnachtszeit…

👄👄👄👄👄

7) Als großer England/Cornwall Fan lese ich immer gerne Bücher, die in der Region spielen. Der kleine Laden der einsamen Herzen passt da genau hinein.

Der kleine Laden der einsamen Herzen

35098781 Inhalt: Posy Morland hatte es immer schwer im Leben. Als sie einen kleinen, heruntergekommenen Buchladen in Bloomsbury erbt, scheint sich ihr Glück endlich zu wenden. Sie plant, den Laden neu zu eröffnen und dort nur Liebesromane mit Happy Ends zu verkaufen. Denn traurige Geschichten gibt es im wahren Leben ja genug. Doch Sebastian, der Enkel der verstorbenen Besitzerin, hat andere Pläne für den Laden und legt Posy Steine in den Weg, wo er nur kann. Dummerweise ist Sebastian auch schrecklich attraktiv – und der unverschämteste Kerl in ganz London. Findet zumindest Posy. Und rächt sich auf ihre Weise: Sie schreibt selbst einen Roman namens Der Wüstling, der mein Herz stahl – mit Sebastian als Held zum Verlieben ...

👐👐👐👐👐

8) Und Ich und die Heartbreakers musste einfach auch sofort einziehen, weil mir Ich und die Walter Boys im letzten Jahr so toll gefallen hat. Das Buch werde ich als nächstes lesen.

Ich und die Heartbreakers

35424372Inhalt: Stella tut alles für ihre kranke Schwester. Sogar bis nach Chicago fahren und sich stundenlang die Füße platt stehen, um ein Autogramm von Caras Lieblings-Boygroup zu ergattern, den Heartbreakers. Würg! Aber da muss Stella durch – ihr Geburtstagsgeschenk für Cara soll so richtig krachen. Kurioserweise läuft es dann komplett anders als gedacht: Stella kommt nicht nur mit einem Autogramm zurück, sondern verliebt bis über beide Ohren. In wen? OMG! In DEN Oliver Perry von den Heartbreakers! Aber darf Stella das? Flirten, Glücklichsein und mit der Band abhängen – während ihre Schwester daheim ums Leben kämpft? 


💓💓💓💓💓

Und kennt ihr eines der Bücher?

Donnerstag, 6. Juli 2017

Aktion Book Queen #7 (Zweites Quartal 2017)

 

Ich habe diese tolle Aktion bei Prowling Books entdeckt und möchte somit auch meine Book Queen des letzten Quartals krönen!

Hier sind meine Top-Bücher der letzten drei Monate:

April-Highlight:


Mai-Highlight:

Zur Rezi: Klick!


Juni-Highlight:

Zur Rezi: Klick! 

Andere Lieblingsbücher aus der Zeit:

2534578434452054348615463512078718659586


And the winner is:

To all the boys I've loved before

Alle Monatshighlights waren echt gut und sehr unterschiedlich. Es ist schwer sie zu vergleichen. Du oder das ganze Leben habe ich bereits zum dritten Mal gelesen, daher war es jetzt keine so große Überraschung mehr. Nova und Avon war auch richtig genial. Doch ich entscheide mich für Lara-Jean und ihre Ex-Liebesbriefe an die Jungs, denn bei dem Buch stimmte einfach alles. Von himmelhochjauchend bis zu Tode betrübt bietet der Roman die komplette Bandbreite. Außerdem mag ich die Beziehung der Schwestern einfach total gerne. Daher ist das Buch mein Gewinner. Aber alle anderen Bücher kann ich Euch auch nur wärmstens empfehlen.
 

Und wer ist eure BookQueen im letzten Quartal?

Dienstag, 4. Juli 2017

Steckbrief: Innerste Sphäre (Wächter des Schattenlands 1) von Sarah Fine

Titel: Innerste Sphäre
Autorin: Sarah Fine
Originaltitel: Sanctum
Seitenanzahl: 324 Seiten
Genre: Urban Fantasy
Reihe: Teil 1
Preis: ab 0,00 EUR
ISBN: 978-1611099225
Verlag: AmazonCrossing
Erschienen am 26.02.2016
www.amazon.de 

Klappentext:

Vor einer Woche hat sich Lela Santos' beste Freundin Nadia das Leben genommen. Heute steht Lela nach einem missglückten Abschiedsritual im Paradies und blickt zu einer gigantischen ummauerten Stadt in der Ferne auf – der Hölle. Niemand durchschreitet freiwillig das Selbstmordtor, um an einen Ort zu gelangen, der in Dunkelheit erstickt und von verkommenen Geschöpfen heimgesucht wird. Aber Lela lässt sich nicht so leicht abschrecken – sie ist entschlossen, die Seele ihrer besten Freundin zu retten, auch wenn sie dafür ihr ewiges Leben opfern müsste.

Bei ihrer Suche nach Nadia wird Lela von den Wächtern gefangen genommen – ungeheuren, unmenschlichen Aufsehern, die in den endlosen Straßen der dunklen Stadt patrouillieren. Ihr menschlicher Anführer Malachi hat nur eins mit ihnen gemeinsam: seine tödliche Effizienz. Als er die mutige Lela kennenlernt, fasst Malachi einen Plan: Er will sie aus der Stadt schaffen, selbst wenn das bedeuten sollte, dass sie Nadia zurücklassen muss. Denn Malachi weiß etwas, das Lela nicht ahnt – die dunkle Stadt ist nicht der schlimmste Ort, an dem Lela enden könnte, und er schreckt vor nichts zurück, um sie vor diesem Schicksal zu bewahren.

 

Meine Meinung:

Lesegrund: Ab und zu breche ich mal aus meinem herkömmlichen Genre aus und probiere etwas Neues. Da amazon mir das Buch durch das prime-reading kostenlos zur Verfügung gestellt hat, wollte ich die Geschichte gerne lesen.

Romanidee: Zwei beste Freundinnen, die eine bringt sich um, die andere folgt ihr in die Vorhölle und versucht sie zu retten. Dabei verliebt sie sich.
 
Einstieg: Rückblickend erfahren wir, wie Lela und Nadia sich kennengelernt haben. Hier kristallisiert sich schon viel für die weitere Geschichte heraus. Lela hat als Pflegekind Vorstrafen und eine gewalttätige Vergangenheit hinter sich. Nadia ist auf der Suche nach einem Dealer. 
 
Handlungszeitraum: Wenige Wochen 
 
Ort: Amerika in der Gegenwart, ansonsten die (Vor)Hölle, in der Selbstmörder auf ihre Erlösung warten
 
Hauptpersonen: Lela Santos - eine junge, mutige Frau (keineswegs perfekt) mit einer gezeichneten Vergangenheit,
sowie Malachi Sokol - ein menschlicher Wächter, mit interessanter Vorgeschichte, der sich mit den Gefühlen für Lela in Gefahr begibt

Nebenfiguren: Nadia Vetter, die beste Freundin, die Lela jemals hatte, die aber unter Depressionen leidet und ihrem Leben daher ein Ende setzt
 
Erzählperspektiven: Lela aus der Ich-Perspektive
 
Positiv: Mir hat das düstere, interessante Setting am besten gefallen. Außerdem ist Lela eine tolle Protagonistin. Sie ist so herrlich unperfekt, dass man sich gut mit ihr identifizieren kann. 
Die Geschichte ist spannend, bietet Action und eine Liebesgeschichte. 
 
Negativ: Manchmal handelten mir Lela und Malachi etwas zu unlogisch und unglaubwürdig. Vieles wurde einfach "passend gemacht", denn z.B. kann niemand an einem Tag zu einem perfekten Kämpfer ausgebildet werden. 
Auch die vielen Kampfszenen waren mir manchmal etwas zu "technisch" erzählt und die Suche nach Nadia gerät zwischendurch viel zu sehr in den Hintergrund.

Cover/Titel: Mir gefällt das Cover ziemlich gut. Es ist düster und für die Geschichte sehr passend.
 
Schreibstil: Die Autorin versteht es den Leser in eine düstere Stimmung zu versetzen. Man spürt die Beklemmung und den Horror nur allzu gut. Die Hoffnungslosigkeit und Trostlosigkeit des Ortes sind mit Händen greifbar. 
Die Geschichte lässt sich flüssig lesen.

Reihe: Teil 1 von 3 (leider wurden bisher keine weiteren Bände ins Deutsche übersetzt).

In Stichpunkten: gruselig, actionreich, düster, kämpferisch und spannend 

Fazit:

Die Geschichte bietet eine actionreiche und düstere Unterhaltung mit durchaus interessanten Charakteren. Manchmal wirkt es etwas zu konstruiert und unlogisch, aber oft gruselt es einen auch zu Tode. Ich hatte einige interessante Lesestunden. Wenn man nicht alles hinterfragt, kann man mit dem Buch viel Freude habe. Von mir gibt es vier knappe Sterne.


 

Autorin:

13482750Sarah Fine wurde an der Westküste der USA geboren, ist im Mittleren Westen aufgewachsen und lebt heute fest verwurzelt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern an der Ostküste. Wenn sie gerade nicht schreibt, arbeitet sie als Kinderpsychologin.

http://sarahfinebooks.com/  (Quelle: amazon)

Montag, 3. Juli 2017

Rezension: Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling von Tanja Voosen

Titel: Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling
Autorin: Tanja Voosen
Seitenanzahl: 304 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 11 J.
Reihe: Teil 1
Preis: 11,99 EUR
ISBN: 978-3-551-65381-9
Verlag: Carlsen Verlag

Erschienen am 03.03.2017
www.carlsen.de 

Klappentext:

Die schüchterne Nova hat einiges zu regeln – denn wie wirst du deinen bösen Zwilling wieder los? Eine Doppelgängerin, die sich bei deinen Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt, die gegen deine beste Freundin intrigiert und deinen Wellensittich ärgert? Gegen verhexte Magie hilft noch mehr Magie – und Nova muss im Laufe ihres Abenteuers erkennen, dass die Lösung für alle Probleme, wie so oft, vor allem in einem selbst liegt. Start einer neuen Reihe für Leserinnen ab 11 Jahren – lustig, originell und temporeich.

Meine Meinung:

Seitdem ich das erste Mal von Nova und Avon gehört habe, bin ich von der Idee begeistert und wollte mir das Buch sofort kaufen.

Die 13-jährige Nova ist ein normales Mädchen. Sie ist etwas unsicher und manchmal zornig auf die Welt. Außerdem schämt sie sich für ihre Eltern. Die verehren alles was mit dem Übernatürlichen zu tun hat, und das ist Nova immer so peinlich, dass sie deshalb bisher kaum echte Freunde gefunden hat.

Als Nova sich mit einer Wahrsagerin anlegt, wird sie verflucht und bekommt Hilfe von unerwarteter Seite. Fee ist eine echte Expertin, wenn es um magische Dinge geht. Können die beiden Mädchen Novas Leben wieder in Ordnung bringen?

Ich mochte Nova von der ersten Seite an. Sie fühlt sich einsam und möchte endlich eine richtige Freundin finden. Stattdessen ist sie dem Spott eines der beliebtesten Mädchen der Schule ausgesetzt. Jeder von uns kennt wohl solche Hänseleien aus der Schulzeit und weiß wie weh sie tun können. Heute spricht man von Mobbing. Das ist ein ernstes Thema und daher gefällt mir, dass es hier eine wichtige Rolle spielt.

Als Erwachsener gehöre ich vielleicht nicht mehr zur Zielgruppe dieses Buches, denn so war mir ziemlich schnell klar, worauf die Geschichte hinausläuft. Nova sollte selbstbewusster werden und lernen sich durchzusetzen. Außerdem lernt sie echte von falschen Freunden zu unterscheiden. Aber das alles spielt keine Rolle, weil die Story einfach echt super ist. Von der ersten bis zur letzten Seite hatte ich einen riesigen Spaß beim lesen. Das hatte ich wirklich schon lange nicht mehr. 

Es ist witzig, wie Nova und Fee den Entfluchungszauber probieren. Und es ist traurig, als Avon Nova alles kaputt macht. Das Buch bietet somit eine tolle Mischung aus ernsten Themen, einem Hauch Magie und einer Menge Humor. 

Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Durch die große Schrift verfliegen die 300 Seiten im Nu. Es wird aus der Erzählperspektive aus Novas Sicht berichtet. 
Inhaltlich hält das Buch eine Menge Überraschungen bereit und ist damit durchweg unterhaltsam.

Fee ist neben Nova eine interessante Person. Sie steht zu dem was sie liebt und kennt keine Angst. Das hat mir gefallen.
Novas Schwarm Fitz und die Oberzicke Viola waren etwas klischeebehaftet, aber es passte trotzdem gut zur Handlung. Und dann hätten wir ja noch Avon, die richtig fies und böse war, aber auch geheimnisvoll und somit ein genialer Bösewicht.

Unterm Strich kann ich euch das Buch wirklich nur empfehlen. Die Geschichte ist zeitlos und damit für jedes Alter geeignet. Ich freue mich jedenfalls schon auf die angekündigte Fortsetzung von Avons Rückkehr.

Fazit:

In diesem unterhaltsamen Buch werden altersgerechte Themen, wie fehlendes Selbstvertrauen, der Wunsch nach Anerkennung, und Mobbing, munter mit Humor gemischt, dazu eine Prise Magie und fertig ist die perfekte Geschichte. Ich hatte wirklich großen Spaß beim lesen und kann das Buch auch "älteren" Mädchen nur empfehlen. Kämpft mit Nova und Fee gegen Avon und lasst euch verzaubern. Von mir gibt es alle fünf Sterne. Mehr davon.


Weitere Bücher:


Autorin:

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten Mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum. (Quelle: Verlag)
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...