Samstag, 11. Oktober 2014

Lesewoche 08.10.-12.10.14 (Tag 4) 1.Update

http://3.bp.blogspot.com/-zK5S9xBLZfs/VC-_nJtdQBI/AAAAAAAAAUk/Nu4uWAsN0MM/s1600/Lesewoche%2Bf%C3%BCr%2Bdaheimgebliebene.jpg


10:00 Uhr

Aufgabe 4

Heute geht es darum, dass ihr euch euer Wunschleben bastelt! Dazu sucht ihr euch einfach aus verschiedenen Büchern bestimmte Figuren, Plätze, Welten etc. aus und beschreibt, wie ihr euch euer Leben wünschen würdet, wenn die Welten/Ideen der Bücher real und nicht nur erdacht wären.
Helfen können euch dabei die folgenden Fragen (vergesst nicht uns dabei zu verraten aus welchen Büchern ihr die Figuren, Plätze, Welten etc. entnehmt):

• Wo würdet Ihr Leben wollen? (Sucht Euch einen Ort aus einem Buch aus, an dem Ihr gerne leben würdet.)
• Mit wem würdet Ihr zusammen leben?
• Wer wären Eure Nachbarn?
• Wer wären Eure Freunde?
• Wer wären Eure Feinde?
• Mit wem wärt Ihr zusammen?
• Hättet Ihr eine größere Aufgabe?
• Gäbe es ein Haustier?
• Wer seid Ihr selbst? (Wesen)



Meine Antwort:

Ich hätte ein Cottage in der Grafschaft Devon (Romane von Jill Mansell), aber auch eine Stadtwohnung in London (Rubinrot) und würde dort mit dem Reporter Felix (High Heels Reihe von Gemma Halliday) zusammenleben.
Meine Freunde wären Anna und Sebastiano (Zeitenzauber Reihe) und ich würde die Night School besuchen.
Ich würde auch gerne durch die Zeit reisen können und daher wäre das auch mein Job. Ansonsten habe ich aber keine magischen Fähigkeiten und bin ein ganz normaler Mensch. :-)
Als Haustier habe ich einen kleinen Hund (Nelson sucht das Glück).

13:30 Uhr

Aktueller Lesestand: Seite 176. Die Lektüre ist aufgrund der echt langen Sätze ziemlich anspruchsvoll. Ich habe hier mal einen Beispielsatz für Euch (Seite 90).

Wenn junge Frauen mit der typisch männlichen Weise, bestimmte gesellschaftliche Ereignisse zu begehen, konfrontiert werden - zu denen in der Regel Bier oder andere Drogen gehören, von denen man sicher sein kann, dass sie ein paar Gehirnzellen abtöten, und die häufig entweder draußen in der Eiseskälte oder in der stickigen Hitze eines verdreckten Wohnheimzimmers stattfinden, in intellektuelleren Kreisen allerdings auch das gemeinsame Gucken langweiliger russischer Filme einschließen können -, werden die meisten auf eine der folgenden drei Arten reagieren:
Einige werden sich wie Trish fragen, welchen Sinn so etwas hat, sich denken, dass es vermutlich keinen Sinn hat und nie hatte, und sich für typisch weibliche oder häusliche Tätigkeiten wie die Zubereitung von Aufläufen entscheiden, während sie ihre Freunde "mit ihrem Kumpels rumhängen" lassen.

Kommentare:

  1. Hi Andrea!
    Eine Stadtwohnung in London ist auch eine super Idee, daran habe ich überhaupt nicht gedacht! Dann komm ich dich doch am besten immer aus New York besuchen ;)
    Dann können wir zusammen mit deinem Hund an der Themse entlang flanieren ;D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das ist eine tolle Idee. Ich wollte auch erst in Amerika wohnen, aber dort hätte ich das platte Land bevorzugt. Eine kleine Farm im nirgendwo, aber dazu ist mir spontan kein Buch eingefallen und dann dachte ich, England wäre auch toll.....
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hallöchen Andrea,

    dann können wir uns ja in London besuchen. In meinem "Wunschleben" wohne ich dort nämlich ;-).
    Arg, solche langen Schachtelsätze kann ich nicht leiden. Das macht das Lesen echt anstrengend.

    LG BookChrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Du kannst mich gerne besuchen kommen, vielleicht können wir auch zusammen shoppen :-).
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...