Sonntag, 11. Januar 2015

Rezension: Dein Kuss in meiner Nacht (Shadowcaster Teil 1) von Cathy McAllister

Titel: Dein Kuss in meiner Nacht
Autorin: Cathy McAllister
Seitenanzahl: 227 Seiten
Reihe: Teil 1 von 3
Genre: Fantasy
Preis: 3,99 EUR
Verlag: Impress
Erschienen am 08.08.2013
www.carlsen.de 

Klappentext:

Um Jungs hat Faith schon immer einen Riesenbogen gemacht. Mit ihrer kurvigen Figur und den unbändigen roten Haaren scheint sie Annäherungsversuche jedoch fast magisch anzuziehen – und nicht unbedingt die von der netten Art. Erst als der gutgebaute Neue mit den strahlend blauen Augen in ihrer Schule auftaucht, bekommt auch sie weiche Knie. Cole ist anders als alle Jungen, die Faith kennt, als ob er einer anderen Zeit entsprungen wäre. Doch dann passieren merkwürdige Dinge in Tristan Falls und ein Mädchen wird vermisst. Kurze Zeit später verschwindet auch Faith – in eine andere Welt, in der sie Cole nur noch im Traum begegnen kann … 

Meine Meinung:

Die Geschichte um Faith und Cole und um Parallelwelten und Shadowcaster kann einen gut unterhalten, allerdings bleibt alles sehr, sehr oberflächlich. Man darf auf keinen Fall die Dinge näher hinterfragen oder allzu ernst nehmen.

Zu Beginn gibt es das übliche Highschool Klischee: Arme, verwaiste Außenseiterin gerät in Nöten. Der neue, süße Bad Boy rettet sie natürlich und findet sie toll, weil er ja gar nicht böse ist, sondern ein Mensch mit altmodischen Wertevorstellungen! Der Rest ergibt sich schon aus dem Klappentext. Cole hat natürlich ein dunkles Geheimnis, das jedoch schnell gelüftet wird. Da der Titel "Shadowcaster" ist, verrate ich wohl nicht zu viel.

Faith und Cole sind keine tief ausgereiften Charaktere und auch die Story hinkt an vielen Stellen der Glaubwürdigkeit hinterher. Genauso der Sinn und Zweck der Shadowcaster. Ja, ok. Sie jagen das Böse! Denn es gibt außerhalb unserer Welt noch viele andere Paralleluniversen. Dort gibt es einen speziellen Feind, der sich auf menschliche Verbrechen, wie Sklavenhandel und Drogen spezialisiert hat. Shadowcaster sollen diesen Feind bekämpfen. Allerdings spielt das in diesem Buch nur eine untergeordnete Rolle.
Bei Shadowcaster habe ich übrigens eher an Hexenkraft gedacht, aber so richtig tolle Kräfte hat Cole jetzt nicht. Klar, ein paar tolle Tricks, aber es erscheint mir doch etwas weit hergeholt, dass er mit einem Schwert und Wurfsternen die Welt retten kann! Ich hoffe, dass wir in den weiteren Teilen noch mehr darüber erfahren....

Ich habe Faith und Cole trotzdem in mein Herz geschlossen. Es war schön, dass die beiden sich gleich verstanden haben und es nicht ewig ein Gezanke zwischen den Protagonisten gab. Auch wenn man die Anziehung der beiden jetzt nicht so ganz nachvollziehen konnte.

Der Schwerpunkt der Geschichte liegt auf der Flucht von Faith aus der "anderen" Welt. Dort gibt es Sklaven, Menschenfresser und andere Feinde, die ihr nach dem Leben trachten.
Cole versucht sie zu retten, aber auch ihm stellen sich immer wieder Leute in den Weg. 

Die Autorin hat eine interessante Kulisse geschaffen. Der Schreibstil ist flüssig und die Szenen zwischen Faith und Cole sehr romantisch. Dabei erzählt Faith die Geschichte aus ihrer Sicht und bei Cole übernimmt die Darstellung ein Erzähler.
Alles andere ist in meinen Augen leider zu unausgereift. Die spannenden Stellen werden viel zu schnell abgehandelt oder zum positiven gelöst, so dass die Spannung etwas flöten geht. Aber dafür konnte ich an vielen Stellen einfach herzhaft lachen. Keine Ahnung, ob das so gewollt war. Denn die "Bösen" denken irgendwie nur an Sex und wirken dadurch nicht wirklich böse.

Leider verliert das Buch dann irgendwann weiter an Glaubwürdigkeit. In meinen Augen hätte die Autorin bei einem gewissen Punkt aufhören müssen. Alles was danach kam, hat mich nur noch enttäuscht. Sicher, sie wollte mehr zu dem Hintergrund der Shadowcaster erklären, aber das wirkte dann einfach nur noch hingeschmiert, als hätte sie noch schnell zweihundert Seiten voll bekommen müssen.

Die erste Hälfte des Buches hat mir sehr gut gefallen, der Rest dann nicht mehr so, aber ich werde auf jeden Fall den zweiten Teil lesen um zu erfahren, wie es weiter geht.
 

Fazit:

Hier handelt es sich um eine romantische Fantasystory mit klarer Aufteilung zwischen Gut und Böse. An vielen Stellen ist die Geschichte nicht ausgereift genug, aber da ich nicht alles hinterfragt habe, konnte mich das Buch gut unterhalten. Ich möchte auf jeden Fall wissen wie es weiter geht. Von mir gibt es drei Sterne.

Reihe:

  1. Dein Kuss in meiner Nacht
  2. Dein Lächeln in meiner Dämmerung
  3. Dein Blick in meiner Morgenröte

Autorin:

Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Westafrika, lebt Cathy McAllister mit ihrem Mann und zwei Kindern heute in UK.
Unter Pseudonym hat sie in der Vergangenheit mehrere Bücher bei renommierten Verlagen wie Ullstein und C.Bertelsmann verlegt.
Seit Anfang 2012 veröffentlicht sie ihre Bücher Independent. Alle ihre Bücher sind als eBook im Kindle Shop und zum Teil auch als Taschenbuch hier auf Amazon erhältlich.
Cathy McAllisters Liebesromane sind in den Genres Historisch, Thriller und Fantasie angesiedelt. (Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...