Dienstag, 24. März 2015

Gemeinsam Lesen #41 (Der Holundergarten)

http://3.bp.blogspot.com/-xidqIkw9MpU/U_O9IIQVUmI/AAAAAAAAD2E/JU1wXXy7gqs/s1600/Gemeinsam%2BLesen%2B2.jpg 

Dieses ist eine Gemeinschaftsaktion von
Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?   

Ich lese "Der Holundergarten" von Susanne Schomann und bin auf Seite 83.


Inhaltsangabe:
Ein Mann mit einer dunklen Vergangenheit, ein Dorf voller Geheimnisse – eine neue großartige Lovestory von Susanne Schomann! Niemals hätte Luisa damit gerechnet, dass Rafael Brix noch einmal in sein Heimatdorf in der Lüneburger Heide kommen würde. Zu schrecklich sind die Vorwürfe, die bis heute auf ihm lasten. Doch ein Todesfall hat ihn zurück nach Lunau geführt, zurück in Luisas Leben. Noch immer umgibt ihn eine dunkle, rebellische Aura. Und genau das lässt Luisas Herz wie damals schneller schlagen. Dabei weiß sie genau, dass sie ihn nicht begehren darf. Denn Rafael will ihr alles nehmen: ihr geliebtes Zuhause und ihre Arbeit. Luisa fühlt sich hin- und hergerissen zwischen Verzweiflung, Wut … und einer noch immer brennenden Leidenschaft.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?  
Es hatte ja keinen Zweck. Leise fluchend stand er schließlich auf, ging hinüber zum Fenster und schob die Gardine beiseite.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!
Dieses ist der zweite Teil, der Trilogie um drei befreundete Männer aus einem niedersächsischen Dorf in der Lüneburger Heide. Alle drei waren in ihrer Kindheit gut befreundet und haben Lunau aus unterschiedlichen Gründen in den letzten Jahren den Rücken gekehrt. Jetzt kehren sie der Reihe nach zurück und verlieben sich.
Diesmal spielen Rafael und Luisa die Hauptrolle. Es geht um große Gefühle und Geheimnisse aus der Vergangenheit, die bewältigt werden müssen.
Der Schreibstil ist teilweise etwas kitschig, aber das passt sehr gut und ich liebe die Reihe. Es ist einfach etwas fürs Herz und durch den kleinen Kriminalfall auch etwas spannend.

 4. Welches Buch würdest du einem absoluten Lesemuffel empfehlen, um ihn davon zu überzeugen, dass Lesen einfach das absolut tollste ist? Und warum gerade dieses Buch?
Alle Lesemuffel auf meiner Arbeit haben sich damals plötzlich auf "50 Shades of Grey" gestürzt und wollten mir erzählen, welch großartige Lektüre doch dieses Buch ist... Hm ja? Ok!
Wenn man vielleicht keinen Vergleich hat!
Meine kleine Cousine hat auch nie gelesen und sich dann plötzlich in das Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" verliebt.
Ich denke es gibt da kein Allround-Rezept. Das Buch muss ja zu dem Leser passen.
Mein Tipp bleibt weiterhin: Du oder das ganze Leben von Simone Elkeles. Wer wie ich auf romantische Bücher steht mit Bad Boys, der kommt an diesem Buch nicht vorbei :-).

Welches Buch würdet ihr denn empfehlen?

Kommentare:

  1. Hey

    Haha super das ist für mich ein Lesetipp auch wenn ich ganz und gar kein Lesemuffel bin. Du oder das ganze Leben tönt nämlich echt gut ^^ Sowie auch deine aktuelle Lektüre, ich liebe solche Sachen um zwischendurch mal was leichtes lesen zu können.

    Liebe Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      wenn Du "Du oder das ganze Leben" noch nicht gelesen hast, dann musst Du das ganze dringend nachholen :-).
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hey Anruba,

    DU ODER DAS GANZE LEBEN ist wirklich ein richtig tolles Buch. Ich habe die gesamte Reihe geliebt und lese immer wieder gerne was von Simone Elkeles.
    Ach das mit SOG kenne ich. Meine Nachbarin lag mir Wochen damit in den Ohren. Und hat es mir dann geliehen... so von wegen du musst es ja schon nicht kaufen also lies es wenigstens.
    Hab ich dann auch gemacht aber ihre Begeisterung konnte ich nicht teilen ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Janina von
    Auszeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,

      ich konnte mit SoG auch nicht wirklich etwas anfangen. Der Schreibstil ist einfach total grottenschlecht... Sorry, aber das ist die Wahrheit und wer dann sagt, das wäre eine tolle Lektüre, da kann ich einfach nur den Kopf schütteln. Ich kann verstehen, dass die Story einen mitreißt, weil es etwas neues war, aber mehr auch nicht.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Hey~
    Ach, du hast immer Bücher mit so hübschen Covern ^^
    Ach ja ... Shades of Grey ...
    Ich sehe es auch wie du, das Buch zum Leser passen und letztlich heißt das, dass er selbst ein Buch finden muss. Hilft überhaupt nix, wenn ich ihm von den tollen Fantasy-Romanen vorschwärme, die ich gelesen habe, wenn er sich Null für Fantasy begeistern kann, aber voll auf historische Tatsachenberichte steht. Demzufolge bleibe ich auch weiterhin dabei, dass ich keine Empfehlung für ein Buch aussprechen würde.
    Aly <3
    Gemeinsam lesen #38

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aly,

      vielen Dank. Ich bin auch irgendwie eine Coverkäuferin, das gebe ich ehrlich zu :-). Das Auge isst äh liest mit.
      Ich finde Frage 4 gar nicht schlecht, denn ich finde Lesetipps immer toll und bin so schon auf viele Bücher aufmerksam geworden, die ich sonst vielleicht gar nicht bemerkt hätte wie z.B. Lockwodd & Co oder Rubinrot.
      Außerdem ist die Frage ja hy­po­the­tisch, denn echte Lesemuffel lesen ja unsere Blogbeiträge gar nicht :-)-
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Oh stimmt, Shades of Grey haben so viele gelesen, die sonst nie lesen.
    Furchtbar! Die waren alle so Stolz drei Bücher gelesen zu haben... naja, ich weiß ja nicht...
    Und danach haben sie nie wieder eins angefasst.... hat auch nicht funktioniert...

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      ja da hast Du Recht. Aber alles hat seinen Zweck und SoG war eben für diese Zielgruppe gedacht...
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Huhu :)

    Ich seh das mit den individuellen Empfehlungen eigentlich genau so wie du ^^ Sieht man schon an deiner Empfehlung, wenn da schon was von Bad Boy steht, würde ich das Buch definitiv nicht anrühren ;)

    Liebe Grüße
    Filia
    Gemeinsam Lesen #12 Mit absolut köstlicher Lektüre

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Filia,

      ehrlich keine Bad Boys???? :-) Geht sowas?
      Dann muss ich jetzt mal schauen was Du so liest!
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Oh, ich komm ganz super ohne Bad Boys aus, geht hervorragend ^^ Liegt aber wohl hauptsächlich daran, dass ich dann eher was für Bad Girls übrig habe x)

      Löschen
  6. Huhu!

    Bei "Shades of Grey" muss ich immer an die alte englische Lady denken, die ich mal auf einer Schiffsreise kennengelernt habe - die hat sich das Buch ganz ahnungslos blind gekauft, ohne sich näher anzugucken, worum es geht, weil sie es empfohlen bekommen hatte... Sie war ganz geschockt, als sie dann reingelesen hat, die Arme! Ich musste so lachen, als sie darüber sprach, weil sie immer "Oh my!" sagte, und das ja genau das ist, was Ana im Original immer sagt.

    "Oh my - it's quite saucy, isn't it?!"

    Ich würde ja gerne wissen, ob sie es dann trotzdem gelesen hat...

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,

      die Geschichte ist ja wirklich lustig. Hoffentlich hat die Lady keinen dauerhaften Schock erlitten... ;-)
      Doch genau so lief es ja mit dem Buch ab. Die Mundpropaganda hat es weiterempfohlen... bis in die letzte Ecke des Planeten.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.