Sonntag, 5. April 2015

Rezension: Silber - Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier

Titel: Silber - Das zweite Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Seitenanzahl: 416 Seiten
Genre: Jugenbuch/Fantasy
Reihe: Teil 2 von 3
Preis: 17,99 EUR (E-Book)
Verlag: Fischer E-Books
Erschienen am 26.06.2014
www.fischerverlage.de 

Klappentext:

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

Meine Meinung:

In Teil 2 der Reihe um die 16-jährige Liv Silber und ihre lebendigen Träume geht es spannend weiter.

Liv und Henry treffen sich nachts weiterhin in ihren Träumen. Sie hinterfragen nicht, warum solche Besuche überhaupt möglich sind, und ignorieren die Wahrnungen ihrer Freunde.
Aber dann geschehen immer wieder merkwürdige Dinge. Livs kleine Schwester Mia fängt an Schlafzuwandeln und hält Stiefbruder Grayson und Liv damit ordentlich auf Trab.
Außerdem weiß die geheimnisvolle Secrecy alle schmutzigen Details aus Livs Leben und veröffentlicht sie auf dem anonymen Tittle-Tattle-Blog, den die ganze Schule liest. Leider sind das Dinge, die eigentlich niemand wissen kann. Woher hat Secrecy diese Geheimnisse? Stiehlt sie sie aus den Träumen?
Wer verbirgt sich hinter dem Namen und wer ist der geheimnisvolle Fremde der sich nachts in den Korridoren der Träume herumtreibt und Liv und Henry bedroht?

Liv hat alle Hände voll zu tun den Überblick zu behalten. Außerdem zieht sich Henry immer weiter vor ihr zurück und sie weiß nicht wie sie damit umgehen soll. 
Als Liv und Mia sich dann auch noch einen kleinen Scherz mit Graysons und Floreance' Großmutter erlauben, werden sie von ihrer eigenen Familie wie Aussätzige behandelt.

Liv erzählt die Geschichte wieder aus ihrer Sicht. Es ist der lockere und lustige Schreibstil, der das Buch einmalig werden lässt. 
Fairerweise muss ich aber sagen, dass mir in diesem Buch der rote Faden etwas fehlte. Es sind eher mehrere kleine Baustellen, die von Liv gemeistert werden müssen. Am Ende gibt es dann zwar einen Showdown gegen den neuen "Bösewicht", aber dessen Beweggründe sind in meinen Augen etwas zweifelhaft bzw. lahm. 
Auch die Geschichte mit Henrys Familie hätte ruhig ausführlicher erklärt werden können, denn die Sache mit Henry und B. ergibt so gar keinen großen Sinn.

Trotzdem wird dieses Buch keine Sekunde langweilig, da es nicht vorhersehbar ist. 
Livs sarkastischer Humor und ihr Mut machen sie zu einer interessanten Protagonistin. Leider verhält sie sich für eine 16-jährige manchmal ziemlich kindisch. Auch das Dauer-Geschwärme für Henry ist etwas nervig, aber sie ist halt ein verliebter Teenie. Ohnehin ist das ganze Buch eher für ein jüngeres Publikum geschrieben.
Auch Grayson, Mia und Henry sind ganz tolle Charaktere. Sie bleiben geheimnisvoll und vielschichtig, so dass man nie sagen kann, was als nächstes passiert.

Diesmal gibt es viel mehr fantastische Traumsequenzen, bei denen Livs Fähigkeiten Träume zu lenken einmal mehr unter Beweis gestellt werden müssen. 

Einige Fragen bleiben natürlich weiterhin ungeklärt und werden hoffentlich im letzten Teil gelüftet, der im Herbst 2015 erscheinen wird.

Fazit:

Der unterhaltsame und lustige Schreibstil machen das Buch zu einem fantastischen Lesespaß. Leider fehlt der Handlung diesmal etwas der rote Faden, vielmehr gibt es mehrere Baustellen, die Liv meistern muss. Trotzdem weiß die Geschichte gut zu unterhalten und bietet eine solide Fortsetzung. Ich habe jede Seite genossen. Von mir gibt es daher vier dicke Sterne.

Reihe:

  1. Silber - Das erste Buch der Träume
  2. Silber - Das zweite Buch der Träume
  3. Silber - Das dritte Buch der Träume (erscheint im Okt. 2015)

Autorin:

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie die »Müttermafia« oder »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner« sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün«, die auch international zu Bestsellern wurden. Im März 2013 kam mit »Rubinrot« bereits die zweite Verfilmung eines ihrer Bücher mit Starbesetzung in die Kinos. »Silber« ist ihre neue phantastische Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln. (Quelle: Amazon)

Kommentare:

  1. Hallo :-)

    Da Bloggervernetzt ja leider auf Eis gelegt wurde, wollte ich eine neue Buchblogger-Vernetzungsseite eröffnen.
    Dafür habe ich deine Rezension verlinkt. Solltest du das nicht wollen, dann gib mir Bescheid und ich lösche es umgehend wieder :-)
    Natürlich kannst du mir jederzeit die Links deiner Rezensionen schicken, die ich dann einfügen werde.

    Du findest meine neue Seite hier:
    http://bloggernetzwerk.blogspot.de/

    Einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche :-)

    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      tolle Sache und viel Glück. Diese Arbeit erfordert wirklich viel Zeit und Mühe. Meine Rezi darfst Du gerne verlinken. Schaue gerne öfter mal bei Deiner Seite dabei.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...