Donnerstag, 2. April 2015

Rezension: Lilien und Luftschlösser- verliebt in Serie von Sonja Kaiblinger

Titel: Lilien und Luftschlösser - verliebt in Serie
Autorin: Sonja Kaiblinger
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Jugendbuch
Reihe: Band 2 von 3
Preis: 14,95 EUR
Verlag: Loewe Verlag
Erschienen am 09.03.2015 
www.loewe-verlag.de 

Klappentext:

Nachdem Jasper Abby aus der Soap in die Realwelt gefolgt ist, gerät sie gewaltig in Erklärungsnot. Deborah tobt, Jasper ist ziemlich verwirrt, aber zugleich fasziniert von New York. Gerade als Abby überlegt, ob Jasper vielleicht doch ganz nett (oder sogar mehr als nett?) ist, kündigt sich auch schon der nächste Sprung in die Serie an.
Dort plant Bösewicht DeWitt eine neue Intrige. Aber wieso will er die Ashworths um jeden Preis ruinieren? Mithilfe von Tante Gladys und Hausmädchen Clarissa kommt Abby einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur.


Meine Meinung:

Nachdem Rosen und Seifenblasen mit einem solchen Paukenschlag geendet hatte, wollte ich unbedingt schnell weiterlesen.

"Lilien und Luftschlösser" schließt nahtlos an die Handlung des Vorgängers an. Man sollte daher den ersten Teil auf jeden Fall gelesen haben. Es gibt zwar zu Beginn eine kleine Rückschau auf die letzte Folge (Buch!), aber viele Dinge werden einfach als bekannt vorausgesetzt. 

Endlich erfährt man wie es mit Abby und der Seifenoper Ashworth Park weitergeht. 
Die 14-jährige wird durch einen "Fluch" jeden Abend um 19 Uhr in die schlechte Fernsehserie Ashworth Park katapultiert und muss dort aktiv mitspielen. Bisher haben Abby, ihre Schwester Deborah und Freundin Morgan noch nicht rausgefunden wie sie diese Seriensprünge beenden können.

Die Charaktere der Serie entwickeln sich enorm weiter. Besonders Lord Ashworth rückt weiter in den Vordergrund. Ein Geheimnis der Vergangenheit bringt die Ashworth in Bedrängnis und der Lord bittet Abby um Hilfe. 
Auch Tante Gladys hält einige Geheimnisse bereit, die überraschende Wendungen und Antworten bringen. Ihr Auftritt als Catwoman war einfach nur genial, genau wie ihre Art Abby Spitznamen zu verpassen.
Der Bösewicht DeWitt hat es weiterhin auf Familie Ashworth abgesehen, aber außer Abby scheint das niemand zu bemerken. 
Und dann wäre da ja auch noch die Sache mit Jasper und seinem unfreiwilligen Besuch in New York. So richtig kauft er Abby die Erklärungen dazu nicht ab und zieht sich von ihr zurück.

Wie soll Abby das ganze Chaos bloß in den Griff bekommen um die "Seriensprünge" endlich zu beenden? Muss sie wirklich ein Happy End herbeiführen und wer steckt eigentlich hinter der Idee der Serie und zieht die Strippen?
Muss für Serienstar Julien eine Freundin gefunden werden oder doch lieber Fernsehbösewicht DeWitt mit seinen hinterhältigen Machenschaften enttarnt werden?
Für Abby gibt es viele neue Baustellen und so vergehen die 320 Seiten wie im Flug.

Abby schildert die Geschichte aus ihrer Sicht. Der Schreibstil ist lustig und unterhaltsam und auch wenn nicht viel passiert, kann man einfach nicht aufhören zu lesen.

Das Ende ist erneut ein Paukenschlag, ganz wie es sich für eine Seifenoper gehört. Wie soll man jetzt bloß 1 Jahr auf die Fortsetzung warten?

Ich bin ein großer Fan dieser Reihe und liebe den lustigen Schreibstil, sowie die unverbrauchte Idee des Buches. Es ist mal etwas ganz anderes, auch wenn es diesmal eine kleine Romanze für Abby gibt, steht doch keine Liebesgeschichte im Vordergrund. Das ist eine tolle Abwechslung zu anderen Büchern dieser Art.

Ich kann die Bücher jedem empfehlen, der Seifenopern liebt und nicht alles so ernst nimmt.


Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung, mit dem gewohnt witzigen Schreibstil und ganz vielen unerwarteten Wendungen. Die Geschichte ist spannend und nicht vorhersehbar, die Seiten fliegen nur so dahin. Für alle Leser, die Seifenopern und Jugendbücher lieben und nicht alles so ernst nehmen. Von mir gibt es dafür alle fünf Sterne.

Reihe:

  1. Rosen und Seifenblasen 
  2. Lilien und Luftschlösser

Mehr Infos rund ums Buch unter:
www.verliebt-in-serie.de

Autorin:

Sonja Kaiblinger wurde 1985 in Krems geboren. Sie hat als Eisverkäuferin, Museumsführerin, Werbetexterin, Nachtwächterin, Flughafen-Mitarbeiterin und Werbespot-Darstellerin gearbeitet, bevor sie als Lehrerin ihre Brötchen verdiente. In jeder freien Minute bringt sie die Geschichten zu Papier, die ihr im Kopf herumspuken. Sie lebt zusammen mit ihrem Freund in der Nähe von Wien.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...