Samstag, 27. Dezember 2014

Rezension: Zeitsplitter- Die Jägerin von Cristin Terrill

Titel: Zeitsplitter - Die Jägerin-
Autorin: Cristin Terrill
Originaltitel: All Our Yesterdays
Seitenanzahl: 336 Seiten
Genre: Science Fiction/Jugendbuch
Reihe: evtl.
Preis: 14,99 EUR
Verlag: Boje
Erschienen am 14.02.2014
Zum Verlag! 

Klappentext:

Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.
Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich ...


Meine Meinung:

Da ich gerne Bücher über Zeitreisen lesen, habe ich mir dieses Buch ausgeliehen.
Es wird abwechselnd aus der Sicht von Marina und Em erzählt. Was interessant klang, war die Tatsache, dass es sich bei den beiden Mädchen um ein und diesselbe Person handelt. Jedoch trennen sie vier Jahre.

Em wird zu Beginn in einer Zelle festgehalten, verhört und gequält. Ihr Freund Finn sitzt in der Zelle neben ihr. Durch Andeutungen erfährt man, dass die Welt mittlerweile im Terror versinkt bzw. die Menschen von der Regierung total überwacht werden.

In Marinas Welt ist noch alles in Ordnung. Sie ist ein naives und verwöhntes Mädchen, dass sich nur Gedanken um ihren Schwarm James macht, und ob der auch in sie verliebt ist.
James ist ein ziemliches Genie, aber auch ein Außenseiter. Sein einziger Freund ist Finn, den Marina nicht ausstehen kann.

Em und Finn gelangen durch eine Zeitmaschine in die Vergangenheit bzw. Gegenwart von Marina. Sie haben nur einen Auftrag: Sie müssen den Verlauf der Geschichte ändern um die Welt zu retten. Der Schlüssel zu dem Ganzen ist James. Sie müssen herausfinden wie alles angefangen hat um es zu verhindern.
Der Handlungstrang von Em ist von Anfang an spannend und interessant. 
Die Geschichte von Marina dagegen ist zäh und brauchte lange um mich zu fesseln. Außerdem ist Marina einfach sehr anstrengend und war mir nicht sehr sympathisch.
Jedoch hat genau diese Gegensätzlichkeit überzeugt. Man möchte einfach wissen, was passiert ist. Warum ist Finn jetzt Ems bester Freund, wo Marina ihn doch nicht ausstehen kann? Welche Rolle spielt James genau? Was ist in Ems Zukunft mit James passiert?

Die Geschichte fügt sich nach und nach zusammen. Es gibt in beiden Teilen Rückblenden, so dass immer wieder wichtige Details ans Tageslicht kommen. Em und Finn erleben sogenannte "Zeitsplitter", das sind Momente in denen ihr Geist in eine andere Zeit abdriftet und dem Leser zeigt, wie wichtig ihre Mission ist.

Als Bonus bietet die "Dreiecksbeziehung" zwischen Marina, Finn und James einiges an Zündstoff. Die Tragik nimmt mit jeder Seite zu.

Was mich etwas gestört hat, waren die "Hausgemachten" Verzögerungen. Em schießt beim ersten Versuch daneben. Kann passieren. Allerdings wirkte es beim vierten Mal nur noch platt. Da hätte sich die Autorin etwas raffinierteres ausdenken können.
Zum Ende hin, wird die Geschichte dann leider etwas vorhersehbar. 

Trotzdem mag ich die Idee der Geschichte sehr. Auch der Schreibstil in dem rasanten Tempo hat mir gut gefallen. Kleine Logikfehler sind zu verschmerzen. An sich ist mit etwas Fantasie alles stimmig. Einige der Charaktere bleiben leider etwas blass und ihre Motive schwammig bzw. wird nicht alles bis zum Ende aufgeklärt. Aber vielleicht gibt es ja bald einen zweiten Teil.

Fazit:

In diesem Buch versucht ein Mädchen die Vergangenheit zu ändern, um ihrem anderen "ICH" eine bessere Zukunft zu sichern. Dabei muss sie schmerzlich entscheiden, wie weit sie bereit ist zu gehen. Kleine Logikfehler kann man verschmerzen. Die Spannung kann leider nicht durchgängig gehalten werden. Ich schwanke daher zwischen drei und vier Sternen. Da mich die Grundidee überzeugen konnte, vergebe ich vier knappe Sterne.



Autorin:

Cristin Terrill hat Theaterwissenschaften studiert und ihren Master of Arts am Shakespeare Institute der University of Birmingham gemacht. Aufgewachsen in Texas, lebt sie inzwischen in der Nähe von Washington D. C. »Zeitsplitter. Die Jägerin« ist ihr erster Roman. (Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...