Dienstag, 16. Dezember 2014

Gemeinsam Lesen #29 (Tigermilch)

http://3.bp.blogspot.com/-xidqIkw9MpU/U_O9IIQVUmI/AAAAAAAAD2E/JU1wXXy7gqs/s1600/Gemeinsam%2BLesen%2B2.jpg 

Dieses ist eine Gemeinschaftsaktion von
  

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?  
   
Ich lese "Tigermilch" von Stefanie de Velasco und bin bei  28%.


Inhaltsangabe:
Nini und Jameelah leben in derselben Siedlung, sie sind unzertrennlich und mit ihren 14 Jahren eigentlich erwachsen, finden sie. Deswegen kaufen sie sich Ringelstrümpfe, die sie bis zu den Oberschenkeln hochziehen, wenn sie ganz cool und pomade auf die Kurfürsten gehen, um für das Projekt Entjungferung zu üben. Sie mischen Milch, Mariacron und Maracujasaft auf der Schultoilette. Sie nennen das Tiger-milch und streifen durch den Sommer, der ihr letzter gemeinsamer sein könnte. Die beiden Freundinnen lassen sich durch die Hitze treiben, sie treffen nicht Tom Sawyer oder Huck Finn, aber hängen mit Nico ab. Nico, der in der ganzen Stadt »Sad« an die Wände malt und Nini ein Gefühl von Zuhause gibt. Sie machen Bahnpartys, rauchen Ott in Telefonzellen und gehen mit Amir ins Schwimmbad. Amir, den sie beschützen wie einen kleinen Bruder. Und dessen großer Bruder Tarik im Dauerstreit mit seiner Schwester liegt, weil diese sich in einen Serben verliebt hat. Nini und Jameelah erschaffen sich eine Welt mit eigenen Gesetzen, sie überziehen den Staub der Straße mit Glamour, die Innigkeit ihrer Freundschaft ist Familienersatz. Sie halten sich für unverwundbar, solange sie zusammen sind. Doch dann werden sie ungewollt Zeuge, wie der Konflikt in Amirs Familie eskaliert. Und alles droht zu zerbrechen. Mit einem hinreißend eigenen Sound, leichtfüßig und schonungslos, wuchtig und zart erzählt Stefanie de Velasco von zwei Mädchen, die das Leben mit beiden Händen ergreifen und lernen müssen, das eigene Dasein auszuhalten.



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Nico und ich sitzen während der ganzen Fahrt total breit auf der Rückbank und singen We are we are.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!

Wow. Was für eine Geschichte? Ich musste mich erst an den Schreibstil gewöhnen, denn es gibt außer Punkt und Komma keine Satzzeichen. Man weiß daher nie, ob jemand etwas sagt oder Nini es denkt. Die Personen werden auch nicht näher beschrieben. Man erfährt nur den Namen und die ganzen anderen Umstände (Alter, Familie etc.) schnappt man nebenbei auf.
Nini und Jameelah wohnen in einem Ausländerviertel in Berlin. Sie verkleiden sich und gehen auf den Kurfürstendamm und üben anschaffen, rauchen Joints, trinken Alkohol und das alles ist in ihrer Geschichte so normal, weil es einfach zu ihrem Alltag gehört, dass man als Leser einfach irgendwie fassungslos ist. Die Ausländerproblematik mit Abschiebung und Glauben ist ebenso unterschwellig ein Thema. Jameelah und Nini haben diesen Sommer nur ein Ziel. Sie wollen ihre Jungfräulichkeit verlieren.
Ich habe erst ein Drittel des Buches gelesen, aber ich denke es wirkt noch lange nach....

Außerdem habe ich gerade den direkten Vergleich zu "Numbers", dass ich parallel lese und das in London spielt. Gegen Tigermilch fällt Numbers eindeutig ab, da es dort auch um sozial benachteiligte Jugendliche geht, aber nicht annähernd das Thema näher bringen kann.

4. Wie schlimm sind für euch Spoiler? Seid ihr genervt, wenn ihr irgendwo etwas erfahrt - sei es Klappentext oder in einer Rezension - oder ist es euch egal?

Hm, gute Frage. Wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass der ganze Inhalt eines Buches schon im Klappentext verraten wurde, dann ärgere ich mich meistens. 
Mir geht es gerade bei "Delirium" so. Jetzt denkt man, dass eine der Hauptpersonen gestorben ist, aber durch die Inhaltsangabe weiß man, dass sie im dritten Teil wieder auftaucht. Das nervt mich schon irgendwie....
Ansonsten versuche ich mich von Rezensionen über Bücher die ich unbedingt lesen will, fernzuhalten. Ich lese sie dann erst, wenn ich das Buch selbst beendet habe. So kann man sich vor Spoilern schützen.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Anruba,

    Ja da bin ich ganz deiner Meinung. Klappentext-Spoiler sind die allerschlimmsten. Das versaut einem den ganzen Spaß am Lesen. Deshalb lese ich Rezis oft auch erst hinterher um zu schauen ob andere Leser ähnliche Meinungen haben.

    GlG
    Janina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janina,

      vielleicht werde ich Zukunft von Büchern die ich aufgrund einer Reihenfortsetzung sowieso lesen will, die Klappentexte gar nicht mehr lesen. Dann wird man eben überrascht... Werde das mal probieren.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hallo, :)
    ich glaube, ein Buch ohne Satzzeichen - abgesehen von denen, die du genannt hast - könnte ich nicht lesen. Das würde mich viel zu sehr in meinem Lesefluss stören.^^
    Und bei Spoilern kann ich dir zustimmen: Ich mag die auch nicht. Rezensionen lese ich trotzdem, aber wenn ich merke, es wird mir zu viel verraten, breche ich das auch ab.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      jetzt wo ich mich an den Schreibstil gewöhnt habe, lässt es sich trotz allem gut lesen. Den Lesefluss stört es nicht. Aber das ist ja Geschmackssache. Ich hole mir bei den E-Books sowieso immer vorher eine Leseprobe. Dann merkt man schnell, ob es einem liegt oder nicht.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  3. Huhu Andrea!

    Das ist ja mal ein interessantes Buch, das du da liest. Ich kann mir zwar nicht so richtig vorstellen wie man ohne diese Satzzeichen und Markierungen auskommt, aber der Rest klingt sehr verlockend! Ich warte mal deine Rezension ab, wobei wir schon beim Thema wären ^^. Ganz oft lese ich Rezensionen im Vorfeld, weil ich dadurch erst richtig neugierig auf bestimmte Bücher werde.
    Wenn ich aber schon weiß, dass ich ein Buch unbedingt lesen will, weil es zum Beispiel die Fortsetzung einer Reihe ist, dann versuchen ich mich auch ein bisschen von Rezis fernzuhalten, aus Angst gespoilert zu werden. Es gibt da aber immer verlässliche Blogger, die nicht spoilern und da schaue ich dann schon mal vorbei =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      genauso mache ich es auch. Einige der Bücher hätte ich nie gelesen, wenn ich nicht im Vorfeld irgendwo etwas darüber gelesen hätte.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  4. Huhu =)
    Klappentextspoiler finde ich auch ganz schlimm.. deshalb lese ich auch nicht so oft Klappentexte. Außer sie sind ganz kurz ;)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,

      gute Einstellung. Ich lese die Klappentexte allerdings meistens schon. Sollte ich vielleicht auch mal mit aufhören.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  5. Wow. Die Story klingt jetzt irgendwie zauberhaft, ich hab gar nicht (im Sinne von spoilern) deine Meinung dazu gelesen. Das Buch muss ich mal ganz fix auf die Wunschliste setzen.
    Ich lese mir gerade zu Büchern, die ich lesen will Rezensionen durch. Wobei es mir da eher darum geht, wie andere es fanden und ob sie vielleicht Punkte kritisieren/gut finden, die mir bei Büchern wichtig sind (Sachen wie Schreibstil, Handlungsaufbau usw.). Aber von Handlungsspoilern versuche ich mich da fernzuhalten.
    Aly <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aly,

      ich schaue bei Rezensionen auch immer nach dem Schreibstil und lese lieber Berichte mit einer schlechten Bewertung. Da heißt nicht, dass ich das Buch dann nicht lese, wenn der Autor die Kritikpunkte gut begründen kann. Aber ich kann mir immer nicht vorstellen, dass ein Buch komplett in Ordnung ist (oder wie Jameelah sagen würde: Total Wolke :-)). Denn irgendwas ist doch immer... Sonst bräuchten wir ja nicht bloggen.... :-)-
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  6. Huhu!

    Ohhh, das war aber jetzt kein Spoiler zu Delirium oder? Weiß ich jetzt etwas, dass ich nicht wissen sollte ^^ Hab die nämlich noch nicht gelesen ...

    Spoiler finde ich schon immer sehr ärgerlich, das nimmt einfach die Spannung raus.

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, habs aber schon öfters gesehen. Zum Inhalt ... sag ich jetzt mal nix :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      es ist kein Spoiler zu Delirium :-). Denn es gibt da einige Personen, die tot sind oder für tot gehalten werden. Du kannst es also noch mit großer Spannung lesen. Aber wenn Du nicht wissen willst um wen es geht, dann solltest Du die Klappentexte der Folgebände nicht lesen.... Das wollte ich ja damit sagen. Das damit die Spannung genommen wird.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Ahh, gut zu wissen. Die Spoiler in den Klappentexten sind ja oft noch ärgerlicher ;)

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.