Samstag, 27. September 2014

Rezension: Heartbreak-Family - Als ein anderer mir den Kopf verdrehte von Deniz Selek

Titel: Als ein anderer mir den Kopf verdrehte - Heartbreak-Family
Autorin: Deniz Selek
Seitenanzahl: 288 Seiten
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahre)
Reihe: Teil 2 von 3
Preis: ab 11,99 EUR
Verlag: Fischer KJB
Erschienen am 27.03.2014
www.fischerverlage.de 



Klappentext:

Jannah fliegt mit ihrer Patchworkfamilie in die Türkei. In der Ferienanlage lernt sie einen Jungen kennen, der alles hat, was einen coolen Typen ausmacht. Er sieht gut aus, ist total nett, sportlich, und schnell fängt es zwischen Jannah und ihm an zu knistern.
Das passt ihrem Stiefbruder Ken nun aber überhaupt nicht. Eifersüchtig lässt er Jannah und ihren Neuen nicht mehr aus den Augen. Bis zur Abschiedsparty am Strand ...


Meine Meinung:

Für ein besseres Verständnis sollte man den ersten Teil der Reihe (Als meine heimliche Liebe bei uns einzog) gelesen haben. Aber auch ohne dürfte man der Story gut folgen können.

Jannah reist mit ihrer deutsch-türkisch-afrikanischen Family in ein Ferienhaus in die Türkei. Seit dem Ende von Teil 1 sind drei Monate vergangen. Jannah ist mittlerweile ganz gut über Ken hinweg. Jedenfalls glaubt sie das, als sie den Türken Sayan kennenlernt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Das passt Ken aber gar nicht.
Auch Jannahs Großeltern wissen noch nichts von der neuen Family und dem Baby, das unterwegs ist. Es gibt also genug Zündstoff für einen ereignisreichen Urlaub.

Der Schreibstil ist wieder flüssig. Durch die große Schrift lässt sich das Buch sehr schnell lesen. Da Jannah in Verbindung mit Worten Farben sieht, ist alles immer sehr farbenfroh beschrieben.

Der Beginn des Buches kam mir diesmal ziemlich holprig vor. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin nicht so richtig wusste, wie sie starten sollte. Ab Seite 100 wurde es dann aber richtig gut. Ich konnte das türkische Flair des Urlaubsortes spüren. Es war interessant etwas über die Sitten und Bräuche der Einheimischen  zu lesen.
Die Story hat mich diesmal allerdings nicht so vom Hocker gerissen wie Band eins. Es ist halt doch für das jüngere Publikum geschrieben, auch wenn ich finde, dass Jannah sich deutlich weiter entwickelt hat. Aber das war es nicht allein. Die Geschichte ist leider nicht wirklich spannend. Lediglich die sympathischen Charaktere hauen einiges raus. Die ganze Familie ist einfach zum Knutschen. Jeder hat seine Macken und das Familienleben wird bestens beschrieben.

In meinen Augen gibt es noch ein paar offene Fragen, die hoffentlich im nächsten Teil beantwortet werden. 

Fazit:

Teil zwei der Multi-Kulti-Familie kommt nicht ganz an Band eins heran, kann aber immer noch sehr gut unterhalten. Diesmal gibt es viele schöne Einblicke in die türkischen Sitten und Bräuche. Die Geschichte richtet sich eher an das jüngere Publikum ab 12 Jahren. Von mir gibt es knappe vier Sterne.


Reihenfolge:

Als meine heimliche Liebe bei uns einzog  
Als ein anderer mir den Kopf verdrehte  
Als ich die große Liebe fand 

Autorin:

Deniz Selek wurde in Hannover geboren und verbrachte ihre Kindheit in Istanbul. Schon früh begann sie Geschichten zu schreiben, die sie selbst illustrierte. Sie studierte Germanistik, Pädagogik und Innenarchitektur, verkaufte neben Schuhen auch eigene Kunstwerke, arbeitete als Texterin, Redakteurin und Illustratorin, bis sie sich ganz dem Schreiben von Büchern widmete. Deniz Selek lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...