Samstag, 6. August 2016

Rezension: Die rote Königin von Victoria Aveyard

Titel: Die rote Königin
Autorin: Victoria Aveyard
Originaltitel:Red Queen
Seitenanzahl: 512 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 14/ Fantasy
Reihe: Band 1 von ?
Preis: 19,99 EUR
ISBN: 978-3551583260
Verlag: Carlsen
Erschienen am 28.05.2015
www.carlsen.de 


Klappentext:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … 

Meine Meinung:

Es gibt wirklich nur wenige Bücher, die sofort auf meine Wunschliste wandern und dann so schnell es geht gelesen werden und dann auch noch für total toll befunden werden. Doch "Die rote Königin" gehört dazu.

Von einer Diebin zur Königin. Wie kann das gehen, habe ich mich gefragt. Zu Beginn der Geschichte erhalten wir aus der Ich-Perspektive von Mare einen guten Überblick über die Gesetzmäßigkeiten des Buches. Die Autorin hat eine Welt erschaffen und dabei Altes mit Neuem gemischt. Auch wenn der Vergleich hinkt, hatte ich beim Lesen immer wieder das Setting von der Fernsehserie "Games of Thrones" vor Augen. Besonders einige Eingenarten des Thronnachfolgers erinnerten mich später wieder an die Verfilmung. Das Buch ist selbstverständlich ganz anders. Auch wenn es hier ebenfalls um Macht, Verrat, Liebe und Vertrauen geht.

Es gibt die Silbernen, die besondere Fähigkeiten haben. Sie können z.B. die Elemente kontrollieren oder sind besonders stark oder können Gedanken manipulieren und noch vieles mehr. Lasst Euch überraschen. Das alles hat sie zur Elite des Landes gemacht. Aus ihren Reihen wird der König gestellt. 
Die sogenannten Roten werden klein gehalten und ausgebeutet. Sie dürfen den Silbernen dienen oder im Krieg an der Front gegen verfeindete Länder kämpfen. Sie leben in Armut vor den hoheitlichen Toren und haben ihr Schicksal bisher hingenommen.

Die 17-jährige (rote) Mare versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen. Sie steht kurz vor der Einberufung in die Armee und würde gern einen Ausweg finden. Durch mehrere Zufälle gelangt sie als Dienerin ins Schloss. Dort offenbart sich plötzlich ein Wunder. Mare entdeckt Fähigkeiten die sie nicht haben dürfte. Die Königsfamilie ist außer sich und nimmt Mare unter ihre Fittiche. Doch was so schön klingt, entpuppt sich für Mare als absoluter Albtraum und sie muss bald um ihr Leben fürchten. Wem kann sie noch trauen? Worum geht es wirklich bei der aufkommenden Roten Rebellion? Woher kommen plötzlich ihre Fähigkeiten?
Und als wäre das nicht schon aufregend genug, gibt es auch noch die beiden Prinzen, die Mares Gefühle durcheinander bringen. Cal und Marven sind beide auf den ersten Blick echt nett und machen ihr das Leben im Schloss erträglicher. Doch Mare verabscheut sich dafür, dass sie plötzlich all das vertreten soll, was sie insgeheim hasst. Und dabei fühlt sie sich immer mehr zu Cal hingezogen, aber soll doch den smarten Marven heiraten. Das kann ja nicht gut gehen.

Mare ist eine sympathische und glaubwürdige Protagonistin. Sie ist mutig, stur, aufbrausend, aber auch ein Stückchen naiv. Ich fand es gut, dass ihr oft "die Pferde durchgehen" und sie der Königsfamilie Paroli bietet. Sie vergisst nie wo sie herkommt und versucht für das zu kämpfen, was ihr am Herzen liegt. Sie möchte Gerechtigkeit und bessere Bedingungen für die Roten. Doch sie muss auch lernen, dass nich alles was sie tut, gut ausgeht. 

Victoria Aveyard mutet Mare und ihren Begleitern einiges zu. Es war sehr überraschend, dass die Autorin sich nicht an das so oft genutzte Schema hält (Außenseiterin wird zur Heldin und bekommt den tollen Prinzen). Nein, hier gibt es wirklich einige Überraschungen. Es wird bis aufs Blut gekämpft. Dabei weiß man nie, wer jetzt Feind oder Freund ist. 
Und obwohl es mit Kilorn (Mares Jugendfreund), Cal und Marven gleich drei Männer gibt, die Mare zu Füßen liegen, ist es keine doofe Dreiecksgeschichte geworden. Im Gegenteil. Die Liebesgeschichte läuft nur dezent im Hintergrund ab, was ich ebenfalls sehr erfrischend finde. Der Fokus liegt auf Mare und der Roten Rebellion.

Am Ende muss der Leser nocheinmal alles überdenken und sich fragen, wie es dazu kommen konnte. Sehr genial gemacht, wenn es auch ein bißchen vorhersehbar war.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich war an die Seiten gefesselt und hatte jederzeit Lust weiterzulesen. Die Charaktere wurden gut ausgearbeitet. Besonders die Fähigkeiten der Silbernen waren interessant dargestellt. In den Kampfszenen geht es ordentlich zur Sache und die Personen müssen wirklich was einstecken.

Das Buch bietet viel Diskussionsstoff. Es gibt die Unterdrückung der Roten, die Anschläge der Roten Garde, die an Terrorismus erinnern. Es geht um Freundschaft, Liebe und Familie und wieweit man für seine Liebsten gehen würde. Es geht auch um Vertrauen und Verrat. Wie alles über den Haufen geworfen wird, damit man an sein Ziel kommt. Es geht um Krieg und Gewalt, nur weil einige Stärker als Andere sind. Rot und Silber könnte man auch als Schwarz und Weiß darstellen. Alles brandaktuelle Themen, die die Autorin hier erfrischend gemischt hat und uns als spannende Story präsentiert. Hier kann sich jeder in irgendeiner Form wiederfinden und daher ist das Buch für mich ein echtes Highlight.


Fazit:

In dieser spannenden Geschichte geht um Liebe und Verrat, Misstrauen und Auflehnung gegen das System. Rot gegen Silber und mittendrin ein Mädchen, das anders ist als alle anderen. Hier wird einmal vom alten Schema abgewichen und es gibt wirkliche Überraschungen in der Story. Dazu eine dezente Liebesgeschichte und fertig ist das perfekte Leseerlebnis. Wer Fantasygeschichten mag, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Für mich ein echtes Monatshighlight und auf jeden Fall weiterzuempfehlen. Alle fünf Sterne.


Reihe:

  1. Die rote Königin
  2. Gläserndes Schwert
  3. King's Cage (erscheint 2017 auf Deutsch)
  4. ? (noch unbekannt)

Autorin:

22328546Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen - und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie "A Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" weitergeht. (Quelle: Amazon)

Kommentare:

  1. Hallo anruba
    ich habe heute das Buch auch fertig gehört / gelesen. Findet das Buch echt genial.
    Ich Höre / Lese den zweiten Band "Gläsernes Schwert".
    Kennst du schon die ebooks von der Buchreihe?
    1. Der Gesang der Königin
    2. Rotes Netz
    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Barbara,

      ich lese auch gerade den zweiten Teil. Leider bin ich bisher von "Gläsernes Schwert" sehr enttäuscht. Ich finde es sehr langatmig und zäh. Hoffe dir gefällt es besser. Deine genannten Bücher kenne ich noch nicht, werde sie mir aber mal bei Amazon ansehen. Über Tipps freue ich mich immer.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Hi Andrea
      In den zweite Band am Ende wird's total spannend. Und es kommt wieder verdammt guter Cliffhanger.
      Und probiert mal über das Hörbuch von "Gläsernes Schwert"-
      LG
      Barbara
      https://mybookseriemovieblog.blogspot.de/

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.