Samstag, 27. Juni 2015

Rezension: Ein guter Fang von Birgit Hasselbusch

Titel: Ein guter Fang
Autorin: Birgit Hasselbusch
Seitenanzahl: 192 Seiten
Genre: Jugendbuch (ab 12 Jahre)
Reihe: Teil 1 von 2
Preis: 6,49 EUR (E-Book)
Verlag: rororo Rotfuchs 
Erschienen am 02.01.2010
www.fuxx-online.de 

Klappentext:

Mia und ihre beste Freundin Jette sind absolute Handballfans. Immer freitags trainieren sie, und zwar in derselben Halle wie die männliche B-Jugend. Mia schwärmt vor allem für deren Trainer Jan. Gut, dass Jettes Bruder mit Jan befreundet ist. Vielleicht lässt sich auf der Party am Wochenende etwas einfädeln? Denn das nächste Handballcamp steht an, und die Konkurrenz schläft nicht …
 

Meine Meinung:

Bisher kannte ich nur die Bücher für Erwachsene von Birgit Hasselbusch (z.B. Sechs Richtige und eine Falsche ). "Ein guter Fang" richtet sich an jüngere Mädchen ab 12 Jahren. 

Es geht um die 14-jährige Mia und ihre beste Freundin Jette. Beide spielen gerne Handball und fangen gerade an sich für Jungs zu interessieren. Mia steht auf den älteren Jan, der die Jungsmannschaft trainiert.
In ihrer naiven Art versucht Mia alles um Jan auf sich aufmerksam zu machen. Und tatsächlich. Plötzlich interessiert er sich für Mia und besucht sie sogar zu Hause. Doch leider steckt etwas anderes dahinter als Mia sich erhofft hat. 

Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive erzählt. Der Schreibstil ist locker und die Geschichte fliegt nur so dahin. Ich finde, dass die Autorin die Sprache der Jugendlichen gut getroffen hat. 
Aus Sicht eines Erwachsenen ist die Story allerdings etwas zu vorhersehbar und plump. 
Mias Eifersucht ist total extrem und ihre Reaktionen machen sie nicht gerade sympathisch.
Man weiß ab der ersten Seite wer eigentlich der Richtige für Mia ist. Sie braucht allerdings ziemlich lange um auch dahinter zu kommen.

Inhaltlich hat die Geschichte ziemlich interessante Wendungen, die mir aber nicht immer gefallen haben. Durch ihr Verhalten hat sich Mia für mich ziemlich ins Abseits geschossen. So verhält man sich als Freundin einfach nicht. Daher bin ich sehr zwiegespalten. Das Buch konnte mich durchaus fesseln und begeistern. Ich kann mir gut vorstellen, dass mir das Buch mit 12 Jahren sogar noch besser gefallen hätte. Jetzt war mir einfach viel zu schnell klar, auf welche Moral die Autorin hinausmöchte (innere Werte etc.) und manchmal wirkte alles etwas zu doll konstruiert.

Ich denke es gibt viele Jugendbücher, die man als Erwachsener auch unbedingt lesen sollte, aber "Ein guter Fang" gehört nicht zwingend dazu.


Fazit:

Ich würde das Buch nicht unbedingt an Erwachsene weiterempfehlen. Aber wer als junges Mädchen Handball und Jungs mag, der findet bestimmt Freude an der Geschichte.
Von mir gibt es neutrale drei Sterne. Die Geschichte ist zwar vorhersehbar, aber macht interessante Kehrtwendungen vor dem Ziel.


Reihe:

  1. Ein guter Fang
  2. flirt-angriff

Autorin:

In der Schule hat Birgit Hasselbusch (Jg. 1969) die Bücher aus Langeweile RÜCKWÄRTS gelesen. Seitdem kann sie auch rückwärts SPRECHEN: Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch. In Frankreich moderierte sie zum ersten Mal beim Radio. Das allerdings vorwärts! Dies tut sie - nach mehreren Jahren bei Sport-Fernsehsendern in Lyon und Paris - auch heute noch in Hamburg bei NDR 90,3. Als Handballspielerin war sie zweimal Deutsche Jugend-Meisterin und ist jetzt noch als Reporterin unterwegs. Ihre beiden Kinder spielen ebenfalls begeistert Handball.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...