Dienstag, 16. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #53 (Verliebt in der Nachspielzeit)

http://3.bp.blogspot.com/-xidqIkw9MpU/U_O9IIQVUmI/AAAAAAAAD2E/JU1wXXy7gqs/s1600/Gemeinsam%2BLesen%2B2.jpg 

Dieses ist eine Gemeinschaftsaktion von
Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese "Verliebt in der Nachspielzeit von " von Poppy J. Anderson und bin bei 31%.


Inhaltsangabe:
Hanna Dubois kann es nicht glauben! Ihre erste Woche in New York City hält einige Überraschungen für sie bereit: Sie bekommt das heiß ersehnte Stipendium, wird in einen Autounfall, den Paparazzi verursacht haben, verwickelt und lernt dabei John kennen - das Bild von einem Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den berühmten ehemaligen Quarterback, dessen Schritte ständig von Pressevertretern überwacht werden. Eine wahre Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die Beziehung der beiden zu zerbrechen droht ...
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?    
Als er den Kopf ein wenig hob, fiel sein Blick auf eine Tabelle, die neben dem Kühlschrank hing.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!
Ich wollte schon so lange ein Buch aus dieser Reihe lesen und nun habe ich endlich mit Teil 1 angefangen. Es geht um Hanna und John. Sie kommt aus Europa und möchte in New York ihre Doktorarbeit schreiben. Er ist Profi Football-Trainer und steht in der Öffentlichkeit.
Als die beiden sich kennenlernen, verstehen sie sich auf Anhieb, doch Hanna hat große Probleme damit, dass ihre Beziehung plötzlich im Internet und in den Zeitungen platt getreten wird. 
Der Schreibstil ist locker und lässt sich gut lesen. Ein Buch in das man eintauchen kann, ohne groß nachdenken zu müssen. Genau so etwas brauche ich im Moment. :-)

4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?
Gerade habe ich so etwas wie eine Leseflaute (allerdings Krankheitbedingt). Mir geht es zwar wieder besser, aber ich kann mich nicht so richtig aufraffen. Besonders nicht zu den Rezi Exemplaren und das nervt mich. Ich zwinge mich aber nicht zum lesen. Dann ist es eben mal eine zeitlang weniger.
Gegen eine Leseflaute hilft in meinen Augen nur ein Buch, dass man wirklich unbedingt lesen möchte und das sollte man dann auch tun.

Kommentare:

  1. Guten morgen,
    ja Krankheitsbedingt kann ich gut verstehen, das du eine Flaute hast, da wünsch ich dir eine ganz gute Besserung.
    Bei mir war es im Mai andersrum, dank meiner Gallen Not OP, habe ich viel lesen können, was dann mein Rekordmonat des Jahres 2015 bisher wurde :-)
    Dein Buch kenne ich noch nicht. Weiß aber auch nicht ob mich das jetzt wirklich anspricht, weil ich nicht so auf Liebesdramen und Chicklit stehe :-)
    Ich wünsche dir aber ganz viel Freude bei lesen :-)
    Liebe Grüße
    Nicole
    www.goldkindchen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ich möchte die Reihe auch unbedingt noch lesen, denn die Bücher von Poppy J. Anderson finde ich einfach toll. Aktuell habe ich das 2. Buch der "Boston-5"-Reihe ausgelesen und der 3. Teil davon steht schon in den Startlöchern.
    Der Schreibstil ist einfach nur toll und ich kann dir nur zustimmen, man kann so schön in die Geschichte einftauchen ohne allzu viel darüber nachzudenken.

    Viel Spass weiterhin mit deiner Lektüre.
    Leni von Leni liest - Impressionen eines Bücherwurms

    AntwortenLöschen
  3. Hey~
    Jap, ich denke auch, dass man sich nicht zum Lesen zwingen sollte, wenn man mal nicht so die Muße dazu hat. Das macht die Sache in meinen Augen nur noch schlimmer.
    Hmmm, das Cover von deinem Buch ist extrem irreführend. Ich habe noch keinen bekannten Football-Trainer gesehen, der durchtrainiert ausschaut xD Die sind alle fett und wabbelig x'DD Sorry ^///^
    Klingt aber sonst nach genau dem richtigen Buch, wenn man mal was braucht, über das man nicht nachdenken muss. Das ist für diese flautigeren Phasen bei mir auch oft das richtige (wobei ich da auch gerne zu Büchern greife, die ich schon kenne und sehr mochte). Und aus meiner Sicht zählt krankheitsbedingte Leseunlust nicht.
    In diesem Sinne: Gute Besserung und viel Spaß beim Weiterlesen!

    Yours, Aly <3
    Gemeinsam lesen #44

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Andrea

    Ach, ich habe beinahe die ganze Reihe auf dem Kindle, bisher aber erst den ersten band gelesen. Eigentlich wollte ich auch weiterlesen, aber irgendwie bin ich noch nicht dazu gekommen. Für mich ist es auch perfekte Lesestoff für zwischendurch, einfach so zum Abschalten und Lesen ohne zu studieren ....

    lg Favola

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe das genauso wie du. Bloß micht stressen lassen und was richtig tolles lesen, dann flutscht es wieder von ganz allein

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Andrea.

    Ohhh, die New York Titans Rehe ist so genial. Müsste dringend mal weiterlesen.
    Ganz besonders angetan war ich damals von "Brian und Teddy" :)

    ich hoffe du überstehst deine Flaute bald :)

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  7. Huhu!

    Zum Lesen zwingen bringt meist auch nix, dann geht es noch schlechter... Aber ich kenne das, wenn man gerade eigentlich gar keinen Kopp zum Lesen hat, aber noch Rezensionsexemplare auf Rezension warten, das ist schon ein blödes Gefühl.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen ♥
    Bin durch "Gemeinsam lesen" hier gelandet und habe mich mal umgesehen :)
    Ich wünsche dir erstmal Gute Besserung und das du aus deiner kleinen Flaute bald wieder raus kommst. :)
    Das Buch kenne ich nicht, allerdings denke ich auch das es nichts für mich wäre. Habe mich einmal an diesem Genre versucht und bin kläglich daran verzweifelt :D
    Wünsche dir aber trotzdem weiterhin viel Spaß damit. :)
    Liebe Grüße, Jacky ♥
    http://msbookpassion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...