Mittwoch, 31. Mai 2017

Mein Serienmonat April #5 (Lucky Man, Hindsight & The Royals)




Anruba - Bücher, Filme, Serien....
 
Obwohl der Mai schon fast um ist, möchte ich Euch noch meine April Serien zeigen. Für alle Serienjunkie (wie mich) gibt es heute wieder eine Auflistung und Kurzmeinung zu meinen zuletzt gesehenen Serien. 







💓💓💓💓

 

Hindsight

Hindsight
(Bildquelle: www.fernsehserien.de
Die fast Vierzigjährige Becca steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem zweiten Ehemann. Als sie ihr Leben Revue passieren lässt, wacht sie plötzlich im Jahr 1995 auf und steht kurz vor der Hochzeit mit Ehemann Nr. 1. Die Ehe die damals scheiterte. Becca trifft auch Lolly wieder, ihre ehemals beste Freundin, die sie nach einem großen Streit verloren hatte.
Als Becca merkt, dass die Zeitreise nicht aufhört, möchte sie alle Fehler von damals wieder gut machen, doch damit ändert sie leider die Zukunft.

Mir hat die Serie wirklich sehr gut gefallen. Ich mochte die 90er und konnte daher über die Anspielungen lachen. Die Charaktere sind sympathisch und sehr lebendig. In den 10 Folgen gerät alles durcheinander und fügt sich neu zusammen. Es geht um Beziehungen und Freundschaften und welche Dinge im Leben wirklich zählen. Lustig, aber auch ernst mit Herzschmerzmomenten.
Doch leider, leider gibt es keine zweite Staffel. Die war zwar geplant, wurde dann aber wegen anderer Pläne des Senders abgesagt.
Egal, ich habe Hindsight trotzdem gerne gesehen.
Anzusehen: Auf DVD. 

💓💓💓💓

  Stan Lee's Lucky Man (Staffel 1)

(Bildquelle: fernsehserien.de)

 Das Glück als Yin und Yang! Es geht um Inspector Harry Clayton (James Nesbitt), der in London in der Mordkommission arbeitet. Privat läuft es nicht so gut, da sich seine Frau aufgrund seiner Spielsucht von ihm getrennt hat. Harry hat hohe Spielschulden und steht daher unter großem Druck. Alles ändert sich als er von einer mysteriösen Frau ein altes Armband bekommt. Dem Träger wird großes Glück nachgesagt. Und tatsächlich. Harry scheint kein Pech mehr zu haben. Allerdings ist das Glück nicht umsonst. Ähnlich wie bei Yin und Yang braucht alles einen Ausgleich. Wie weit wird Harry gehen?

Da die Serie in London spielt, hat sie gleich einen ganz anderen Charme als amerikanische Formate. Es ist ein Mix aus Krimi, Verschwörung und einem spirituellen Hauch. Mich hat es positiv überrascht und war spannend bis zur letzten Folge. Ein echter Geheimtipp.



💓💓💓💓

  Santa Clarita Diet (Staffel 1)

(Bildquelle: fernsehserien.de)

 Sheila und Joel arbeiten als Immobilienmakler und leben mit ihrer Tochter Abby in einem Vorort von Los Angeles. Eines Tages fühlt sich Sheila nicht wohl und verspürt danach Hunger auf menschliches Fleisch. 
Zusammen mit Nachbarjunge Eric versuchen sie der Sache auf den Grund zu gehen. Damit beginnt ein wahnwitziges Spektakel, denn die Nachbarn dürfen natürlich nicht merken, dass Sheila ab jetzt Menschen isst.

Mit herrlich schrägen und schwarzen Humor begeben sich Drew Barrymore und Timothy Olyphant auf einen mörderischen Pfad. In den ersten 10 Folgen wird die Beziehung und der Familienfrieden auf eine harte Probe gestellt. Zombieapokalypse einmal anders. Spritzige Dialoge und kurzweilige Unterhaltung.

Hat mir gut gefallen. Für alle mit schwarzem Humor.
Läuft bei netflix.



💓💓💓💓


  The Royals (Staffel 2)

(Bildquelle:fernsehserien.de)

Auch in Staffel 2 gehen die Intrigen und Verschwörungen am fiktiven englischen Königshaus weiter. Der Mörder von König Simon wird gesucht und entlarvt. Dazu werden die Hintergründe näher durchleuchtet.
Es gibt einige neue Charaktere, die mir sehr gut gefallen. Besonders Elenors neuer Laibwächter, aber auch Willow ist ziemlich klasse. Ophelia war mir immer zu langweilig, daher stört es mich nicht, dass sie erstmal vom Radar verschwunden ist.   

In meinen Augen konnte Staffel zwei das Niveau halten und ich freue mich schon auf Staffel 3, die gerade bei sixx zu sehen ist.

Was schaut ihr Euch denn gerade an? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...