Freitag, 12. Februar 2016

Aktuelles: Erscheint Harry Potter Band 8?

Gestern morgen ist mir fast die Kaffeetasse aus der Hand gefallen, als der Radiomoderator fröhlich verkündete, dass im Sommer endlich das neue Harry Potter Buch erscheinen würde!

OK. Langsam, dachte ich. Diese Meldung gab es doch schon oft und war bisher immer eine Zeitungsente! Also musste ich der Sache im Internet erstmal auf den Grund gehen.

In der Suchmaschine findet man weit oben sofort (und wie immer) eine Gegendarstellung von J.K Rowling. Es wäre kein neues Buch, sondern nur der Abdruck des gleichnamigen Theaterstücks, das im Sommer in London als Zweiteiler auf die Bühne kommt. Also schon ein Buch, aber kein Roman ;-).


Doch wer die Schriftstellerin kennt, weiß, dass sie bei allem was mit Harry zu tun hat, das letzte Wort hat. Also hat sie bestimmt auch das Theaterstück abgesegnet und es sich nicht komplett aus der Hand nehmen lassen. So kann man hoffen, dass es sich bei "The Cursed Child" eben doch um die inoffizielle Fortsetzung der Reihe handelt.

Inhaltlich soll es 19 Jahre nach den "Heiligtümern des Todes" spielen und dort ansetzen, wo der Epilog endete. 
Achtung Spoiler: Ginny und Harry sind verheiratet und haben drei Kinder. Harry arbeitet im Zaubereiministerium und der alte Ruhm ist verblasst, bzw. in den Hintergrund getreten. Das Familienleben steht im Vordergrund, doch Harrys jüngster Sohn Albus muss mit der mächtigen Vergangenheit seines Vaters kämpfen (Albus habe mit dem immensen Druck des Erbes seines Vaters zu kämpfen und eine dunkle Macht werde emporsteigen; twittert J.K.Rowling). Es geht also um den "alten" und den "jungen" Potter und um ihre neuen Erkenntnisse. Spoiler Ende!

Das Theaterstück wird am 30. Juli im Londoner West End mit mehr als 30 Schauspielern uraufgeführt. Zeitgleich wird das Buch in die Buchhandlungen kommen. Das sagen zumindest die beteiligten Verlage  (US-Verlag Scholastic Corp und der britische Verlag Little Brown).

Grund für den achten Band sind die Fans. "JK Rowling und ihr Team haben eine gewaltige Nummer von Einsprüchen der Fans bekommen, die nicht in London sein können, um das Stück zu sehen und daher gerne das Theaterstück im Buchformat lesen wollen", sagt David Shelley, Vorstandsmitglied von "Little, Brown" der britischen Tageszeitung "Guardian".  
Das Textbuch würde erst mal in einer Art "Proben-Spezialedition" am 31. Juli in den USA, Kanada und Großbritannien erscheinen. Der Text könne allerdings noch leicht von dem der Bühnenversion abweichen. Daher ist die "Special Rehearsal Edition" lediglich limitiert verfügbar. Eine zweite Edition wird dann den finalen Text beinhalten, heißt es seitens des US-amerikanischen Verlags. (Quelle: Spiegel Online)

Für Deutschland gibt es wohl noch keinen Termin für eine Veröffentlichung. Doch wenn es ein Erfolg wird, lässt die Übersetzung bestimmt nicht lange auf sich warten.

Harry Potter, Theater, London, Buch, Fortsetzung, J.K. Rowling 
(Quelle: focus.de)

Und was sagt Ihr dazu? Ich bin ja fast gewillt, nach London zu fahren um mir die Stücke anzusehen. Bei Erfolg laufen sie bestimmt eine Weile....

Kommentare:

  1. Hm, so wie du das schreibst, reizt es mich schon etwas mehr (kaufen/lesen). Ich habe schon hier und da von gehört, aber ich muss sagen, dass ich bis jetzt dem Hype nicht folgen wollte. Ich habe die Jahre mit Harry Potter genossen und war zwar traurig, als die Era zu Ende ging, aber es hat sich auch richtig angefühlt. Alles hört irgendwann auf und das schöne bei Büchern/Filmen ist, dass man sie immer wieder lesen/anschauen und in Erinnerungen schwelgen kann.
    Also, wahrscheinlich werde ich es schon irgendwann lesen. Für die Aufführung nach London zu reisen reicht es leider finanziell eher nicht (was heißt hier leider...haben ein Haus gekauft und wollen dieses Jahr heiraten ;D).
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jana,

      Haus gekauft und Heiraten ist doch viel besser :-).
      Ich bin auch noch skeptisch, ob das Niveau gehalten werden kann. Natürlich kann so ein Versuch auch viel kaputt machen. Aber wenn man es als was Neues und Anderes sieht, geht es vielleicht. Und wenn das Theaterstück erfolgreich ist, dann läuft es bestimmt ein paar Jahre und wir kommen vielleicht doch noch in den Genuss...
      Viele liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.