Montag, 18. Juli 2016

Rezension: Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde - von Katy Birchall

Titel: Plötzlich It-Girl (Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde)
Autorin: Katy Birchall
Originaltitel: The It-Girl
Seitenanzahl: 320 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 12
Reihe: Teil 1 von (bisher 3)
Preis: 12,99 EUR
ISBN: 978-3-505-13701-3
Verlag: Schneiderbuch
Erschienen am 03.09.2015
www.schneiderbuch.de 


Klappentext:

Meine Lebensziele: 1) Meine zwei allerbesten (und einzigen) Freunde um jeden Preis behalten. (Dann darf ich die beiden aber nicht ständig durch meine peinlichen Aussetzer in Verlegenheit bringen.) 2) Meinem Hund beibringen, mich mit der Pfote abzuklatschen. Das ist das ehrgeizigste Lebensziel auf dieser Liste. 3) Miss Schulprinzessin nicht (noch mal) in Brand stecken. 4) Herausfinden, ob 2) oder 3) peinliche Aussetzer sind. 5) Nach Afrika gehen und Reis an die Armen verteilen. 6) Mich für den REST MEINES LEBENS im Schrank verstecken, weil mein Vater sich mit der berühmtesten Schauspielerin EVER verlobt hat, die Paparazzi mit meinem Gesicht jedes Titelbild des Landes vollkleistern wollen und jeder auf meiner Schule (und der ganzen Welt) erfahren wird, was für ein Loser ich bin. 7) Ist Reis nicht völlig überbewertet? Vielleicht könnte ich ja auch Schokolade in Afrika verteilen. Ich jedenfalls mag Schokolade. Nur wie kriege ich das Ganze überhaupt hin, wenn ich mich für den Rest meines Lebens im Schrank verstecke?!?

Meine Meinung:

Ich mag englische Jugendbücher immer sehr gerne. Sie sind einfach erfrischend anders, wenn man sie mit den amerikanischen Geschichten vergleicht.

Bei Plötzlich It-Girl geht es um die vierzehnjährige Anna. Sie ist sehr tollpatschig und hält sich selbst für nerdig. Sie liebt Superhelden und Filme und wäre gerne beliebt(er).
Anna schildert die Geschichte aus der Ich-Perspektive, so dass wir einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt bekommen. Durch E-Mail Verkehr, Briefchen und (Lebens-)Listen wird die Story abwechslungsreich aufgepeppt.

Als Annas Dad bekannt gibt, dass er die berühmte Schauspielerin Helena Montaine heiraten möchte, gerät Annas Leben gehörig durcheinander. Plötzlich hält man sie für das neue It-Girl von London. Doch die plötzliche Berühmtheit hält nicht nur positive Überraschungen bereit.

Ich mochte Anna sehr gerne, auch wenn sie mir manchmal übertrieben naiv dargestellt wurde. Natürlich richtet sich das Buch eher an jüngere Mädchen, was auf den ersten Blick schon durch den rosa Buchschnitt klar wird. Die Geschichte zeigt, wie Anna einen großen Schritt in ihrer Entwicklung macht, indem sie lernen muss, was wichtig im Leben ist. Ihr wird schmerzlich klar, was wahre Freunde ausmachen und das nicht alles Gold ist, was glänzt. Das Ganze wird herrlich übertrieben dargestellt, so dass man Anna den "Nerd" tatsächlich abkauft.

Der Schreibstil ist sehr humorvoll und frech. Zwar hat die Autorin inhaltlich das Rad nicht neu erfunden, aber das Buch vermittelt gute Werte und zeigt anschaulich, worauf es im Leben ankommt.
Anna möchte einfach zu den beliebteren Leuten gehören und nicht mehr ausgelacht werden. Haben wir uns das in der Schule nicht alle gewünscht? 
Zwar habe ich mir auch oft wegen Annas naiver (kindischer) Art die Haare gerauft, aber die Story konnte mich trotz allem bei Laune halten. Die Geschichte ist jugendlich leicht geschrieben und laute Lacher sind garantiert. Am Rande gibt es auch noch eine süße Liebesgeschichte.
 
Storytechnisch gibt es keine großen Überraschungen und alles bleibt vorhersehbar. Aber das ist nicht schlimm. Das Buch bietet einfach kurzweilige Unterhaltung. Was will man mehr?

Fazit:

In dieser herrlich überzogenen Geschichte versucht eine nerdige Außenseiterin beliebter zu werden und lernt dabei viel über echte Freundschaften. Inhaltlich gibt es keine großen Überraschungen, aber der unterhaltsame Schreibstil macht das Buch zu einem kurzweiligen Leseerlebnis, bei dem man sich einfach gut amüsieren kann. Manchmal war mir die naive Art zu übertrieben, aber für Mädchen der Zielgruppe ist es sicher empfehlenswert. Von mir gibt es vier tolle Sterne.

 

Reihe:


  1. Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde
  2. Wie ich versuchte die größte Sportskanone der Schule zu werden
  3. Wie ich beinah die Promihochzeit des Jahres ruiniert hätte


Autorin:

Katy Birchall legt mit »Plötzlich It-Girl« ein herausragendes Debüt hin. Sie arbeitet außerdem als Journalistin beim Country Life Magazin und hat 2011 den Theatre Festival Award als vielversprechendste neue Autorin gewonnen. Ihre drei Labradore bezeichnet Katy als die Liebe ihres Lebens, und sie hegt eine geheime Leidenschaft für Marvel-Comics, Jane Austen und Zweite-Weltkriegs-Spionage-Biografien. Mit ihrem (augenscheinlich) viel cooleren und spaßigeren Mitbewohner wohnt Katy momentan in Brixton, England. (Quelle: Verlag)

Kommentare:

  1. Hey Andrea =)

    Ich hab die Rezi gerade in meinem Blogroll entdeckt und musste doch direkt mal vorbei schauen ^^. Das Buch entspricht mal so gar nicht meinem Beuteschema, aber deine Rezi überzeugt mich total =). Ich würde das Buch ohne mit der Wimper zu zucken, sofort lesen =). Vorhersehbarkeit hin oder her und die Idee ist vielleicht nicht ganz neu, aber ich kann mir gut vorstellen, hier gut unterhalten zu werden =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      das freut mich sehr. Ich habe mir gestern bereits den zweiten Teil besorgt. Bin gespannt wie es mit Anna weitergeht :-).
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.