Samstag, 30. April 2016

Rezension: Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt von Kasie West

Titel: Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt
Autorin: Kasie West
Originaltitel:The Fill-in Boyfriend
Seitenanzahl: 328 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 12
Reihe: Nein
Preis: 12,99 EUR
Verlag: Arena Verlag
Erschienen am 01.02.2016
www.arena-verlag.de 

Klappentext:

Das ist echt mieses Timing! Kurz vorm Abschlussball, genauer: als der Ball bereits in vollem Gange ist, gibt Gias Freund ihr den Laufpass. Für Gia steht fest: Ein Ersatz-Date muss her, sofort! Sie spricht den nächstbesten, immerhin ganz süßen Jungen an. Als der Unbekannte aber auf dem Ball so gut ihr perfektes Date gibt, ärgert sich Gia bald, ihn nicht mal nach seinem richtigen Namen gefragt zu haben …

Meine Meinung:

Dieses war mein erstes Buch von Kasie West. Bisher habe ich nur gutes über ihre Bücher gehört und ich wurde wirklich nicht enttäuscht.

Es geht um die perfekte Gia. Sie verkörpert jedes amerikanische Klischee, dass wir aus diesen Highschool-Filmen kennen. Sie gehört zu den beliebtesten Schülerinnen ihrer Jahrgangsstufe, steht kurz vor dem Abschluss, hat nur gute Noten und ist der Inbegriff einer braven Tochter, die nie widerspricht. Es ist ihr sehr wichtig, was andere von ihr halten und daher ist sie verzweifelt, als ihr Freund auf dem Parkplatz am Abend des Abschlussballs mit ihr Schluss macht. Schließlich wollte sie doch bei ihren Freundinnen mit ihm angeben.
Kurzerhand organisiert sie einen Ersatz-Freund, den so genannten So-als-ob-Bradley und die Lügengeschichte nimmt ihren Lauf.

Gia erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Der Schreibstil ist wunderbar, leicht zu lesen und sehr humorvoll. Die Story ist gleichzeitig süß und doch auch sehr ernst. 
Die Autorin schafft es, dass man anfängt über viele Dinge nachzudenken. Zum Beispiel wer echte Freunde sind, Ehrlichkeit, Treue, Familie. Die Liste lässt sich unendlich fortsetzen, denn die Geschichte ist erstaunlich tiefsinnig.
Dazu gehört, dass Gia zu Beginn natürlich eine wirklich oberflächliche Person ist. Natürlich weiß man, dass sie eine Entwicklung durchmachen wird und "oh welch-Überraschung", das Lügengebilde um ihren "falschen" Freund wird natürlich auffliegen. Anders kann es ja gar nicht sein.
Doch obwohl man denkt, dass man die Geschichte zu kennen glaubt, konnte mich die Autorin wirklich mit vielen Dingen in der Story überraschen.
Klar geht Gias Entwicklung vielleicht etwas zu schnell, aber es ist ja auch nur ein kurzes Buch und daher konnte ich damit gut leben. Es war nie langatmig und immer eine Spur originell.

"So-als-ob-Bradley" ist ebenfalls ein toller Gegenpart. Er ist ein normaler Typ, kein Bad-Boy oder heißer Sportler. Es war gut gemacht, dass zwischen Gia und ihm nicht gleich die Funken sprühten, sondern das eine langsame Annährung stattfand. 
Ebenfalls gut gefallen haben mir Bec und auch Jules. Klar ist letztere eine echt miese Freundin, aber sie brachte die richtige Würze in die Story, so dass mir Gia oft richtig leid tat.

Insgesamt ist das Buch wirklich empfehlenswert und wird sicher nicht mein letztes von Kasie West sein.



Fazit:

In dieser Geschichte geht es um ein oberflächliches Mädchen, dass anfängt ihr komplettes Leben zu hinterfragen und dabei auf viele Hindernisse stößt. Die Lügengeschichte um ihren falschen Freund wird natürlich schwierig, als sie für ihn Gefühle entwickelt. Doch obwohl man das Grundgerüst der Story schon kennt, konnte mich die Autorin mit originellen Einfällen und dem humorvollen Schreibstil begeistern. Das Buch bietet eine süße Unterhaltung mit interessanten Personen und ist zu keiner Zeit langweilig. Dafür gibt es alle fünf Sterne.

Autorin:

18660447Kasie West lebt mit ihrer Familie in Kalifornien, wo sie die meiste Zeit des Sommers damit verbringt, der dortigen Hitze auf Wasserskis zu entkommen. Wenn sie nicht gerade auf dem Wasser läuft, arbeitet Kasie West leidenschaftlich gerne als Schriftstellerin. (Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...