Samstag, 27. Januar 2018

Rezension: Emmy und die perfekte Welle (Summer Girls Teil 2)

Titel: Emmy und die perfekte Welle
Autor/in: Martina Sahler / Heiko Wolz
Seitenanzahl: 240 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 12/ Freundschaft
Reihe: Teil 2 von 4 (einzeln lesbar)
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3-551-65166-2
Verlag: Carlsen
Erschienen am 26.05.2017
www.carlsen.de 


Klappentext:

In diesem Inselsommer wird ein Traum wahr für das Summer Girl Emmy: Sie bekommt eine Schreibstube im alten Leuchtturm! Dort arbeitet sie an ihrer ersten eigenen Geschichte, mit der sie an einem Wettbewerb teilnehmen will. Das Motto lautet: „Ferienliebe“.
Doch wie soll sie über die erste Liebe schreiben, wenn sie selbst noch nie einen Freund hatte, von ihrem guten Kumpel Daniel mal abgesehen? Emmy lässt sich von der Magie des Schreibens mitreißen und staunt, wie viel von ihr selbst in die Geschichte fließt. Ein Sturm zieht auf. Nicht nur an der Küste vor dem Leuchtturm, sondern vor allem in ihrem echten Leben. Und er wirbelt alles durcheinander, woran die bücherverliebte Emmy bis dahin geglaubt hat.

 

Meine Meinung:

Im zweiten Teil der Reihe dreht sich alles um die 14-jährige Emmy. Zusammen mit Matilda, Josy und Merit bildelt sie  die Clique die Summer Girls.

Emmy ist Matilda's Cousine (=Hauptfigur aus Band 1) und lebt ebenfalls auf dem Bossenhof. Im Gegensatz zu dem Rest ihrer Familie hat sie mit dem Surfen nichts am Hut, sondern interessiert sich hauptsächlich für Bücher und ihren Video Blog.

Seit Emmy denken kann, ist Daniel ihr bester Freund. Alle anderen halten die beiden bereits für ein Paar, aber das kann Emmy sich überhaupt nicht vorstellen. Sie wartet auf Mr. Right. Als Daniel sich von ihr zurückzieht, ist Emmy gekränkt und es braucht eine geschriebene Liebesgeschichte und einige Treffen der Summer Girls bis Emmy sich über ihre Gefühle klar wird.

Im Erzählstil werden wir durch die Geschichte getragen. Emmy ist eine überaus sympathische Hauptfigur. Ich denke jeder der gerne liest und/oder Geschichte schreibt, wird sich mit ihr identifizieren können. Emmy ist engagiert und kreativ und schläft sogar auf einem alten Leuchtturm um ihre Inselgeschichte weiterschreiben zu können.

Mir hat das Buch wieder richtig gut gefallen. Die Geschichte wirkt einfach so natürlich, weil sie ohne große Missverständnisse und Dramen auskommt. Das Setting der Nordseeinsel ist einfach genial und der bildhafte Schreibstil lässt einen das Buch in einem Rutsch durchlesen. Die Beschreibungen der Urlaubsinsel sind herrlich und lassen einen direkt das Meer riechen und den Sand zwischen den Zehen fühlen.
Ich kann die Reihe nur weiterempfehlen. Im Mai 2018 wird der dritte Teil erscheinen, in dem die Reiterin Merit die Hauptrolle spielt.  
 

Fazit:

Eine tolle und eigenständige Fortsetzung der Summer Girls. Es geht um Freundschaft, Eifersucht, Familie und Vertrauen in sich selbst. Nebenbei entdeckt die Hauptfigur ihre erste Liebe und findet den Mut ihre Gefühle in einer Geschichte auszudrücken. Ein wunderschönes Sommerbuch für kleine und große Mädchen. Alle fünf Sterne.
 


Reihe:

 

  1. Matilda und die Sommersonneninsel
  2. Emmy und die perfekte Welle
  3. Merit und das Glück im Sommerwind (Erscheint am 31.05.2018)

Autoren:

Martina Sahler studierte Germanistik und Anglistik in Köln und arbeitete viele Jahre als Lektorin für verschiedene Verlage, bevor sie herausfand, dass ihr das Ausdenken und Schreiben von Geschichten noch viel mehr Spaß macht als das Bearbeiten von Manuskripten. Seit vielen Jahren veröffentlicht sie Jugendbücher und Romane. Mit ihrer Familie und zwei Katzen lebt sie im Bergischen Land. Mehr über sie unter www.martinasahler.de
(Quelle: Verlag

Heiko Wolz, Jahrgang 1977, war Buchhändler und Mitarbeiter in einem Wohnheim für Menschen mit geistiger Behinderung, bis seine Frau und die vier Kinder ihn zum Hausmann erklärten. Seine skurril-witzigen Romane und Erzählungen schreibt er nun zwischen Herd und Puppenhaus, Bügelbrett und Ritterburg. Heiko Wolz lebt mit seiner Familie, zu der auch ein Weißer Schweizer Schäferhund sowie eine Katze unbestimmter Herkunft gehören, in Unterfranken auf dem Land. (Quelle: Verlag 



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...