Freitag, 3. März 2017

Rezension: Angelfall - Fürchtet Euch nicht von Susan Ee

Titel: Angelfall - Fürchtet Euch nicht (anderer Titel: Nacht ohne Morgen)
Autorin: Susann Ee
Originaltitel: Penryn & the End of Days
Seitenanzahl: 400 Seiten
Genre: Dystopie/ Urban Fantasy
Reihe: Teil 1 von 3
Preis: ab 8,99 EUR
ISBN: 978-3-641-11242-4

Verlag: Heyne fliegt
Erschienen am 26.08.2013
www.randomhouse.de 

Klappentext:

Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...

Meine Meinung:

Wäre ich nicht durch ein Ebook-Schnäppchen auf dieses Buch aufmerksam geworden, so hätte ich im Laden wohl nie nach dem Cover gegriffen. Vom Aussehen spricht mich das Buch nämlich gar nicht an. Und was wäre mir dadurch entgangen?

Das Setting hat mich ein bisschen an den Film Dogma und die Serie Supernatural erinnert. Böse Engel greifen die Erde an und bringen Tod und Zerstörung. Die Geschichte fokussiert sich auf die 17-jährige Penryn, die für sich, ihre Mutter und ihre siebenjährige Schwester nach der Apokalypse einen neuen sicheren Unterschlupf suchen möchte. Sechs Wochen sind seit den ersten Angriffen vergangen. Das normale Leben ist komplett zum Stillstand gekommen. Gangs treiben in der Stadt ihr Unwesen. Es gibt Plünderungen und Kämpfe um Lebensmittel.

Als Paige von einem bösen Engel entführt wird, zögert Penryn keine Sekunde. Sie hängt sich an den gefallenen Engel Raffe und bildet mit ihm ein Bündnis. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach der kleinen Schwester. Unterwegs müssen sie gegen Menschen, Dämonen, Engel und andere Kreaturen kämpfen.

Penryn ist eine der taffesten Protagonisten, die mir seit langem untergekommen ist. Sie ist loyal und zögert nie ihrer Familie und ihren Freunden zu helfen. Koste es, was es wolle. Dabei kämpft sie bis aufs Blut ohne Rücksicht auf Verluste. Durch die Ich-Perspektive lernen wir sie gut kennen und spüren auch ihre Ängste und Unsicherheiten. Trotzdem gibt sie niemals auf. Das hat mich sehr an das Buch gefesselt. Ich konnte wirklich nicht mehr aufhören zu lesen.

Raffe ist schon schwerer zu deuten. Er lässt kaum etwas von sich durchblicken. Wir erfahren nur ganz wenige Dinge über ihn. Er besticht durch sein himmlisches Aussehen und seine sarkastischen Sprüche.Trotzdem wächst er einem durch seine Taten immer mehr ans Herz.
Mir hat gut gefallen, dass es keine richtige Liebesgeschichte gibt. Die Suche nach Paige steht wirklich im Vordergrund. Das macht die Geschichte zu etwas ganz eigenem. Alles andere passiert dezent und gut platziert im Hintergrund.

Der Einstieg ist ruhiger, dann steigt der Spannungsbogen kontinuierlich. Das Buch entwickelt eine ganz eigene Atmosphäre. Düster und beklemmend. Ich war die ganze Zeit auf der Hut, auch wenn oft gar nichts weiter passiert ist. Dazu gibt es auch richtig brutale Szenen. Nichts für schwache Nerven.

Der Schreibstil ist fesselnd, spannend und atmosphärisch. Wirklich akute Suchtgefahr.

Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und außergewöhnlich. Angefangen bei Penryn, die es mit ihrer schizophrenen Mutter und ihrer körperbehinderten Schwester noch nie leicht hatte. Die Mutter hat schon immer Dämonen gesehen, jetzt sind sie leibhaftig da und bestätigen der Frau ihre schlimmsten Phantasien.
Raffe ist arrogant und düster und damit geheimnisvoll. Man weiß nie, ob man ihm wirklich trauen kann. 

Unterwegs treffen sie auf weitere interessante Personen, die für die weitere Handlung von Bedeutung sind. 

Das Buch endet spannend und macht Lust auf mehr. Viele Fragen bleiben schließlich noch offen und möchten beantwortet werden. Hoffentlich wird auch der dritte Teil noch ins Deutsche übersetzt.

Mir hat das Buch auf jeden Fall richtig gut gefallen. Das hätte ich echt nie erwartet, aber ich war von der ersten Seite an die Geschichte gefesselt und musste sogar eine Nachtschicht einlegen, weil ich nicht eher hätte schlafen können, bis ich es zu Ende gelesen habe. So muss ein gutes Buch sein. 

Fazit:

Eine grandiose Geschichte über ein Mädchen, dass ihre kleine Schwester aus den Fängen der Bösen befreien möchte. Spannend, düster und nervenaufreibend. Akute Suchtgefahr von der ersten bis zur letzten Seite. Jeder der Jugendbücher mag, muss dieses Buch einfach lesen. Es ist unglaublich. Von mir gibt es alle fünf Sterne. Definitiv Monatshighlight. 

Reihe:

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Ee_SAngelfall_-_Nacht_ohne_Morgen_172278.jpghttps://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Ee_SAngelfall_-_Tage_der_Dunkelheit_176603.jpg 
  1. Nacht ohne Morgen
  2. Tage der Dunkelheit
  3. Penryn & the End of Days (3)

Autorin:

11500217Susan Ee war zunächst Anwältin, bevor sie beschloss, ihre Leidenschaft für die Literatur zu ihrem Beruf zu machen. Sie studierte Kreatives Schreiben in Stanford und Clarion West und arbeitet nun als Autorin und Filmemacherin. Sie lebt in San Francisco, Kalifornien. (Quelle: Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.