Dienstag, 14. Februar 2017

Mein Serienmonat Januar #2 (Hooten, The Royals und Shameless)

 Als ich den Blog vor drei Jahren ins Leben gerufen habe, hatte er den Titel 

Anruba - Bücher, Filme, Serien....

Und mittlerweile habe ich gemerkt, dass ich auch zu Filmen und Serien Beiträge veröffentlichen möchte. Wie und in welchen Umfang das passiert, weiß ich noch nicht. Ich werde es erstmal mit monatlichen Posts probieren.



Heute geht es um die Serien, die ich im Januar gesehen habe.

💓💓💓💓

Shameless (Staffel 6)

(Bildquelle: Serienjunkies.de)
 Ich bin ein Fan der ersten Stunde, wenn es um die Familie Gallagher geht. Die fünfte Staffel war ziemlich enttäuschend, aber Staffel 6 konnte mich wieder komplett überzeugen.
Fiona muss mal wieder das Haus retten, Debbie möchte gerne Mutter werden, Lip sinkt immer tiefer in den Alkohol als das Verhältnis mit seiner Professorin in die Brüche geht, Carl hält sich für einen farbigen Gangsterboss, als er aus dem Knast entlassen wird. Nur Ian nimmt in dieser Staffel sein Leben endlich mal wieder in die Hand und möchte Sanitäter werden. Dabei steht ihm leider seine Krankheit im Weg. Tja und Frank ist eben Frank. Er zockt todkranke Menschen im Krankenhaus ab und treibt es dabei wie immer zu weit. Kev und Veronica führen eine Dreierehe mit Mickeys Exfrau.
Ich fand die 12 Folgen richtig toll und habe noch keine andere Serie gefunden, in der es so wenig Tabus gibt. Eine echt genial Serie mit Suchtpotenzial. Nächste Woche fängt bereits die siebte Staffel an und ich freue mich schon wahnsinnig darauf.

👄👄👄👄👄

The Royals (Staffel 1)

(Bildquelle: serienjunkies.de

Von dieser Serie hatte ich wirklich eine total falsche Vorstellung. Ich dachte immer, es wäre irgendein Klamauk über das englische Königshaus, aber nachdem ich die erste Folge gesehen hatte, musste ich meine Meinung ändern. Es ist ziemlich tragisch, dramatisch und spannend. 

Im Vordergrund stehen die Zwillinge Liam und Len des fiktionalen englischen Königshauses. Liam soll nach dem Tod seines Bruders der nächste Thronfolger werden. Doch König Simon möchte eigentlich lieber die Monarchie abschaffen. Das macht ihm natürlich keine Freunde.
In den 10 Folgen gibt es Intrigen, Lügen, falsche Bündnisse, einen Mord, aber auch Liebe und Freundschaften.

Besonders toll fand ich Prinzessin Len. Sie ist ein absolutes Partygirl und ständig in der Klatschpresse, weil sie Drogen nimmt und immer über die Strenge schlägt. Doch mit der Zeit merkt man, was für ein warmherziger Mensch sie doch eigentlich ist. Ihr Verhältnis zu ihrem Bodygard Jesper ist einfach nur krass und genial.

Für mich hat die Serie absolutes Suchtpotenzial. Am Ende gibt es einen Cliffhanger, so dass ich kaum die nächste Staffel abwarten kann. Zum Glück zeigt sixx im März schon Staffel 3. Da gibt es auf jeden Fall Nachschub.

👍👍👍👍👍

Hooten and the Lady (Staffel 1)

(Bildquelle: fernsehserien.de
 Die Serie ist Indiana Jones nachempfunden. Hooten ist ein ungehobelter Kerl, der keinen Job ablehnt, der ihm ordentlich Geld bringt. Lady Alexandra arbeitet dagegen für das British Museum und hat eher das Allgemeinwohl im Sinn. Zusammen ergeben sie ein unterhaltsames Duo. In jeder Folge begeben sie sich auf Schatzsuche in einem anderen Land. Dabei arbeiten sie auch öfter mal gegeneinander.
Die Serie ist nicht gerade tiefgründig und die Fälle sind natürlich auch etwas kryptisch, trotzdem konnten mich die ersten acht Folgen der ersten Staffel ganz gut unterhalten. Es ist nichts wo man sich tiefer hineindenken muss. Einfach ansehen, lachen und abschalten.
Für meinen Geschmack hätte es zwischen den beiden ruhig mehr "kribbeln" können, aber Lady Alexandra ist dann doch ziemlich sittsam :-).
Die finale Folge hat mich dann leider etwas enttäuscht. Der eigentliche Fall wurde total schnell abgehandelt, dann kam ein Break (wer es gesehen hat, weiß was ich meine) und dann gab es irgendeinen blöden Cliffhanger für die nächste Staffel. Das hätte man sich in meinen Augen sparen können. Aber ich kann es nochmal verzeihen. 

😊😊😊😊😊 

Welche Serien schaut ihr denn aktuell? 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.