Mittwoch, 8. Februar 2017

Let's talk about #1: Melancholie nach einem guten Buch?

Melancholie nach einem guten Buch

Im Januar habe ich richtig viel gelesen, und was noch wichtiger ist: Es waren echt tolle Bücher dabei. Doch jetzt bin ich nach dem Beenden meines letzten Buches in ein Leseloch gefallen.
Ich vermisse meine letzte Protagonistin Laura, möchte zurück nach Neuseeland und den Delfinen und kann mich seit dem auf kein neues Buch mehr einstellen *snief!

💬 Kennt ihr das auch? 💬


Ich habe jetzt fünf neue Bücher angefangen, aber keines kann mich richtig fesseln. Das ist total deprimierend
Es ist mir schon öfter passiert und ich nenne es: Melancholie nach einem guten Buch. 
Normalerweise hilft es mir, wenn ich eine Rezi über das spezielle Buch schreibe. Dann kann ich ganz gut mit der Geschichte abschließen, doch auch das hat diesmal nicht geholfen.

Jetzt wollte ich einfach mal wissen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt und was ihr dagegen tut.

Bitte her mit den Tipps!

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich hatte auch einen tollen Januar und der Februar fängt recht holprig an. Allerdings ist es auch ein sehr dickes Buch und das werde ich wohl mal unterbrechen. Aber das hinterhertrauern kenne ich. Nach guten Büchern findet sich schwer etwas wirklich richtig gutes wieder. Alleridngs lasse ich das auf mich zukommen. Ich hoffe, dass ich auch im Februar wieder ein paar Schätze lesen werde, aber oft habe ich auch ein eher schlechtes Lesejahr mit nur wenigen Schätzen. Ich hoffe dieses Jahr wird mal wieder anders.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corly,

      welches Buch liest Du denn gerade? Ich habe jetzt mit Aschenkindel angefangen und finde es bisher richtig gut. Jedenfalls hat es wohl meine momentane Leseflaute überbrückt. Wäre ja toll.
      Wünsche Dir ein schönes Wochenende.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Ich habe Drachenelfen von Bernhard Hennen gelesen. An die 1066 Seiten, aber nach 552 habe ich erst mal unterbrochen. Dann habe ich jetzt als nächstes Der Roboter, der Herzen hören konnte von Debroh Install gelesen und das Buch war einfach nur toll. Von daher geht es jetzt schon wieder besser voran.

      Danke wünsch ich dir auch.

      LG Corly

      Löschen
  2. Huhu Andrea
    Ach ja, das kenne ich nur zu gut .... so geht es mir heute Morgen genau auch. Ich musste gestern einfach noch "Ich gebe dir die Sonne" beenden. Kennst du das Buch? Sonst musst du es dir unbedingt kaufen. Es ist wunderbar und grandios. Heute Morgen bereute ich es dann aber, dass ich das Buch gestern noch fertig gelesen habe. Zu gerne hätte ich noch etwas Zeit mit Jude und Noah verbracht.
    Wie ich damit umgehe? Ich werde heute gemeinsam mit Damaris mit "Rat der Neun" beginnen. Gemeinsam lesen finde ich toll. Dann kann man sich austauschen und man wird motiviert weiterzulesen.
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Favola,

      die Idee mit dem gemeinsamen Lesen finde ich richtig gut. Das sollte ich wirklich mal wieder machen.
      Vielen Dank auch für den Buchtipp: Ich gebe dir die Sonne. Werde es mir gleich mal näher ansehen.
      Julie Leuze habe ich ja auch mal auf deinem Blog entdeckt und bin seitdem ein großer Fan von ihr.
      Viele liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.