Montag, 31. März 2014

Rezension: Zwischen uns die halbe Welt (Teil 2) von Simone Elkeles

Titel: Zwischen uns die halbe Welt 
Autorin: Simone Elkeles
Übersetzerin: Eva Hierteis
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 8,99 Seiten
Veröffentlicht am 10.06.2013 bei cbt
www.cbt-jugendbuch.de

Inhaltsangabe und Meinung:


Die Geschichte spielt ein halbes Jahr nach Nur ein kleiner Sommerflirt. Diesmal ist der Schauplatz Chicago= Amys Heimatort.
Amy ist mittlerweile siebzehn und wohnt bei ihrem Vater Ron in der City. Ihre Mutter ist mit ihrem neuen Mann in die Vorstadt gezogen und ist schwanger. Amy weiß damit nicht so richtig umzugehen und die Probleme beginnen sich zu häufen. Ihre beste Freundin hat Liebeskummer, Amys Hund leistet sich im Hundepark einen "Unfall" und ihr neuer Nachbarn Nathan kommt ihr immer wieder mit blöden Sprüchen in die Quere. Außerdem möchte sie gerne eine Frau für ihren Vater finden, damit er nicht so alleine ist.
Ihr Nicht-Freund Avi ist in Israel beim Militärdienst und schreibt ihr lediglich Briefe. Amy beginnt sich immer häufiger zu fragen, ob es ihr reicht einen Nicht-Freund zu haben. Sollte sie lieber mit jemanden zusammensein der vor Ort ist? Zum Beispiel mit dem merkwürdigen Nathan?
Als sich die Ereignisse überschlagen, steht Avi plötzlich vor der Tür und Amy muss herausfinden, WAS sie will und vor allen Dingen WEN sie will. Dabei passieren ihr wieder lustige Geschichten. Auch wenn es diesmal weniger turbulent zu geht als im ersten Band ist diese Geschichte doch ein würdiger Nachfolger.
Amy hat sich weiter entwickelt, bleibt aber weiterhin eine Dramaqueen.

Alle anderen Charaktere, wie ihr Vater Ron oder auch Avi, Jessica und Nathan sind von der Autorin gut beschrieben. Teenanger handeln halt nicht immer richtig oder logisch und das wird ziemlich gut dargestellt.
Über Ron (der Avi immer wieder droht, falls er Amy zu nahe kommt) musste ich am meisten lachen.


Fazit:


Um das Buch zu mögen, muss man Amy mögen. Damit steht und fällt die Geschichte. Ich konnte sie gut leiden und bin daher ein Fan der Reihe, kann mir aber auch vorstellen, dass sie mit ihrer Art einigen Lesern auf die Nerven geht. Da es manchmal doch etwas klischeehaft zu geht (oder sind amerikanische Teenager wirklich immer so?), vergebe ich 4/5 Punkten. 
Das Buch ist auf jeden Fall lesenwert.



Reihenfolge:  

Nur ein kleiner Sommerflirt 
Zwischen uns die halbe Welt
Kann das auch für immer sein?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...