Dienstag, 20. September 2016

Rezension: The Shape of My Heart von Ann Aguirre

Titel: The Shape of My Heart
Autorin: Ann Aguirre
Originaltitel: The Shape of My Heart
Seitenanzahl: 336 Seiten
Genre: New Adult/ Erotik
Reihe: Teil 3 von 3 (einzeln lesbar)
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3-95649-583-0
Verlag: mtb
Erschienen am 
www.harpercollins.de/mira-taschenbuch 
Buch kaufen? 


Klappentext:

Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … 

Meine Meinung:

Ich kenne die ersten beiden Teile der 2B-Trilogie nicht, habe aber trotzdem gut in die Geschichte hineingefunden.

Die 21-jährige Courtney erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Sie hat einen ziemlich schrägen Humor und auch eine etwas lasche Einstellung zu ihrem weiteren Lebensweg. Obwohl sie kurz vor dem Collegeabschluss steht, weiß sie noch nicht so richtig wie es für sie weiter gehen soll. Sie versucht meistens zu verbergen, dass sie aus einem reichen Elternhaus kommt, aber manchmal bricht doch der Snob aus ihr raus. Sie braucht nicht zu arbeiten, da ihre Eltern sie unterstützen und vielleicht wirkt sie deshalb manchmal etwas weltfremd oder naiv. Sie ist sich der Situation bewusst, was sie mir wiederum sehr sympathisch gemacht hat.
Trotzallem wollte die Autorin aber unbedingt eine Protagonistin erschaffen die anders ist.
Courtney ist bisexuell und vom Aussehen keine Schönheit (ihre Worte). Leider wirkte das auf mich eher aufgesetzt und gestellt. Es war nicht greifbar und aufgrund der Vorgeschichte auch nicht so richtig überzeugend.

Max ist ein verschlossener Typ, der hart arbeitet um sich das College leisten zu können. Da man seine Sichtweise nicht kennt, wirkte er sehr geheimnisvoll und interessant. Er hat mir als Person gut gefallen, weil er seine Prinzipien hat und ihnen treu bleibt. Er verkörpert den typischen Kerl "Harte-Schale-weicher-Kern". Denn je mehr man über ihn erfährt, desto verletzlicher wirkt er. Er ist sehr besitzergreifend und spielt immer den Beschützer, was aber aufgrund seiner Vorgeschichte ins Gesamtbild passt und ihn zu einem echten Traumtyp werden lässt.

Max und Courtney sind Mitbewohner und schon seit über drei Jahren befreundet. Hier kamen bei mir die ersten Zweifel auf, denn einerseits bezeichnen sie sich als "beste Freunde", aber anderseits wissen sie nach über drei Jahren kaum etwas voneinander. Das kann ich mir nur mit amerikanischer Oberflächlichkeit erklären, ansonsten wäre es schon eine echt schwache Freundschaft. 

Als Max durch einen Todesfall in der Familie nach Hause fahren möchte, bittet er Courtney ihn zu begleiten. Diese Tour verändert die Freundschaft der beiden. Sie verraten sich ihre Geheimnisse (wie in dem Genre üblich, haben beide "Leichen im Keller"). Außerdem merkt Courtney, dass sie sich zu Max hingezogen fühlt. Aber möchte sie wirklich die gute Freundschaft für eine Liebelei aufs Spiel setzen?
Die Autorin legt die Karten ziemlich schnell auf den Tisch, so dass man nach 130 Seiten bereits die Hintergründe kennt. 
Dadurch ging bei mir etwas der Spannungsbogen verloren und ich hatte keine richtige Lust mehr weiterzulesen. Denn irgendwie weiß man ja wie es weiter geht.

Das "Zusammenkommen" der Protagonisten ging dann ziemlich fix und recht unspektakulär über die Bühne. 
Die erotischen Szenen sind im Vergleich zu anderen Büchern sehr kurz gehalten, was mir aber gut gefallen hat. Es wirkte alles relativ harmlos und normal und damit glaubhaft.
Ihre Gründe warum es mit ihnen als Paar nichts werden kann, fand ich erst auf den zweiten Blick gut gemacht. Max bleibt wie schon erwähnt, seinen Prinzipien treu und Courtney wird endlich gezwungen mal etwas aus sich rauszukommen. Kämpferisch nimmt sie die Aufgabe an und konnte mich damit wieder für sich gewinnen.  

Bis es soweit ist, müssen wir aber einen langatmigen Mittelteil überstehen, indem leider kaum etwas passiert.
Die Dialoge sind nicht sehr originell und oftmals bedeutungslos. Die Autorin hält sich in meinen Augen zu oft mit überflüssigen Erklärungen auf, die teilweise laienhaft daherkommen. Es wirkte wie ein großer Lückenfüller vor dem Showdown. Am Ende greift die Autorin dann nochmal in die Trickkiste und konnte mich etwas versöhnen, aber richtig überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht.

Der Schreibstil ist flott und gut zu lesen. Als mitreißend (wie auf dem Buchrücken angekündigt) würde ich es aber nicht bezeichnen. Auch der Plot ist sehr dünn und hätte etwas mehr Spannung gebrauchen können. Mir fehlten insgesamt die großen Gefühlen. Sie waren zwar da, aber konnten mich als Leser nicht erreichen. Und das fand ich schade.

Fazit:

Eine solide Geschichte mit interessanten Charakteren. Mir persönlich war die Story allerdings zu langatmig. Es fehlte der Bezug zu der Hauptprotagonistin. Ihre Gefühle konnten mich nicht richtig erreichen und das fand ich schade. Gut möglich, dass es euch anders geht. Daher bildet euch am besten selbst eine Meinung. Von mir gibt es drei mittlere Sterne. Das Buch ist ok, aber in dem Genre auch kein echtes Highlight.

Ich danke 
http://www.mira-taschenbuch.de/

für das Rezensionsexemplar!

Reihe:

  1. I Want It That Way
  2. As Long As You Love Me
  3. The Shape of My Heart

Autorin:

21938168Nach ihrem Studium der englischen Literatur hat die New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin viele verschiedene Jobs ausprobiert, ehe sie sich hauptberuflich der Schriftstellerei widmete. Neben Büchern hat Ann Aguirre insbesondere ein Faible für Actionfilme. Zusammen mit ihrer Familie und etlichen Tieren lebt sie im sonnigen Mexiko.  (Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...