Montag, 3. Juli 2017

Rezension: Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling von Tanja Voosen

Titel: Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling
Autorin: Tanja Voosen
Seitenanzahl: 304 Seiten
Genre: Jugendbuch ab 11 J.
Reihe: Teil 1
Preis: 11,99 EUR
ISBN: 978-3-551-65381-9
Verlag: Carlsen Verlag

Erschienen am 03.03.2017
www.carlsen.de 

Klappentext:

Die schüchterne Nova hat einiges zu regeln – denn wie wirst du deinen bösen Zwilling wieder los? Eine Doppelgängerin, die sich bei deinen Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt, die gegen deine beste Freundin intrigiert und deinen Wellensittich ärgert? Gegen verhexte Magie hilft noch mehr Magie – und Nova muss im Laufe ihres Abenteuers erkennen, dass die Lösung für alle Probleme, wie so oft, vor allem in einem selbst liegt. Start einer neuen Reihe für Leserinnen ab 11 Jahren – lustig, originell und temporeich.

Meine Meinung:

Seitdem ich das erste Mal von Nova und Avon gehört habe, bin ich von der Idee begeistert und wollte mir das Buch sofort kaufen.

Die 13-jährige Nova ist ein normales Mädchen. Sie ist etwas unsicher und manchmal zornig auf die Welt. Außerdem schämt sie sich für ihre Eltern. Die verehren alles was mit dem Übernatürlichen zu tun hat, und das ist Nova immer so peinlich, dass sie deshalb bisher kaum echte Freunde gefunden hat.

Als Nova sich mit einer Wahrsagerin anlegt, wird sie verflucht und bekommt Hilfe von unerwarteter Seite. Fee ist eine echte Expertin, wenn es um magische Dinge geht. Können die beiden Mädchen Novas Leben wieder in Ordnung bringen?

Ich mochte Nova von der ersten Seite an. Sie fühlt sich einsam und möchte endlich eine richtige Freundin finden. Stattdessen ist sie dem Spott eines der beliebtesten Mädchen der Schule ausgesetzt. Jeder von uns kennt wohl solche Hänseleien aus der Schulzeit und weiß wie weh sie tun können. Heute spricht man von Mobbing. Das ist ein ernstes Thema und daher gefällt mir, dass es hier eine wichtige Rolle spielt.

Als Erwachsener gehöre ich vielleicht nicht mehr zur Zielgruppe dieses Buches, denn so war mir ziemlich schnell klar, worauf die Geschichte hinausläuft. Nova sollte selbstbewusster werden und lernen sich durchzusetzen. Außerdem lernt sie echte von falschen Freunden zu unterscheiden. Aber das alles spielt keine Rolle, weil die Story einfach echt super ist. Von der ersten bis zur letzten Seite hatte ich einen riesigen Spaß beim lesen. Das hatte ich wirklich schon lange nicht mehr. 

Es ist witzig, wie Nova und Fee den Entfluchungszauber probieren. Und es ist traurig, als Avon Nova alles kaputt macht. Das Buch bietet somit eine tolle Mischung aus ernsten Themen, einem Hauch Magie und einer Menge Humor. 

Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen. Durch die große Schrift verfliegen die 300 Seiten im Nu. Es wird aus der Erzählperspektive aus Novas Sicht berichtet. 
Inhaltlich hält das Buch eine Menge Überraschungen bereit und ist damit durchweg unterhaltsam.

Fee ist neben Nova eine interessante Person. Sie steht zu dem was sie liebt und kennt keine Angst. Das hat mir gefallen.
Novas Schwarm Fitz und die Oberzicke Viola waren etwas klischeebehaftet, aber es passte trotzdem gut zur Handlung. Und dann hätten wir ja noch Avon, die richtig fies und böse war, aber auch geheimnisvoll und somit ein genialer Bösewicht.

Unterm Strich kann ich euch das Buch wirklich nur empfehlen. Die Geschichte ist zeitlos und damit für jedes Alter geeignet. Ich freue mich jedenfalls schon auf die angekündigte Fortsetzung von Avons Rückkehr.

Fazit:

In diesem unterhaltsamen Buch werden altersgerechte Themen, wie fehlendes Selbstvertrauen, der Wunsch nach Anerkennung, und Mobbing, munter mit Humor gemischt, dazu eine Prise Magie und fertig ist die perfekte Geschichte. Ich hatte wirklich großen Spaß beim lesen und kann das Buch auch "älteren" Mädchen nur empfehlen. Kämpft mit Nova und Fee gegen Avon und lasst euch verzaubern. Von mir gibt es alle fünf Sterne. Mehr davon.


Weitere Bücher:


Autorin:

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten Mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum. (Quelle: Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...