Freitag, 30. Oktober 2015

Rezension: Ryan Hunter - This Girl Is Mine von Anna Katmore

Titel: Ryan Hunter - This Girl Is Mine
Autorin: Anna Katmore
Seitenanzahl: 331 Seiten
Genre: Young Adult
Reihe: Teil 2 von ? (einzeln lesbar)
Preis: ab 2,99 EUR
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen am 22.12.2013
www.amazon.de 


Klappentext:

Ryan Hunter kann sich nicht erinnern, wie viele Mädchen er in seinem Leben schon küsste. Doch die, von der er seit Jahren träumte, ist hoffnungslos in seinen besten Freund verknallt.

Lizas offensichtliche Hingabe für Tony Mitchell ist eine Qual, die Ryan bisher für sich behielt. Doch während eines Fußballsommercamps nehmen die Dinge eine unerwartete Wendung, als sich Tony in ein anderes Mädchen verliebt. Ryan weiß genau, eine bessere Gelegenheit, um bei Liza zu landen, bekommt er nicht.

Als ihn Tony dann auch noch bittet, Liza abzulenken, bis er ihr die Wahrheit über seine neue Freundin gestanden hat, schmiedet Ryan einen Plan. Erst überredet er Liza zum Fußballspielen und lädt sie anschließend zu einer Party ohne Regeln ein. Er setzt alles daran, ihr zu beweisen, dass er mehr ist, als der oberflächliche Playboy, für den sie ihn hält. Nach ein wenig Fußballtraining zu zweit und einem sinnlichen Kuss sieht es so aus, als gäbe ihm Liza tatsächlich eine Chance. Allerdings hat Ryan die Rechnung ohne seinen besten Freund gemacht, der im denklich schlechtesten Moment aufkreuzt und alles zunichte macht …


Meine Meinung:

"Ryan Hunter" ist das Gegenstück zu dem ersten Buch "Teamwechsel". Es wird dieselbe Geschichte nur aus der Sicht von Ryan erzählt. 
Da man die Dialoge und den Ausgang der Geschichte schon kennt, war ich sehr skeptisch, ob es nicht langweilig werden würde. Doch im Gegenteil. Die Autorin hat einen ausholenden Weg eingeschlagen um viele Dinge besser erklären zu können.
Da Ryan viel mit Tony (Lizas besten Freund) redet, bekommt man einen viel besseren Überblick über dessen Motive und Gefühle. Das ist bei Teamwechsel etwas in den Hintergrund geraten und kann hier für einige Überraschungen sorgen.
Auch die anderen Charaktere wie Cloey und Susan lernt man besser kennen und verstehen.

Ryan ist ein super Typ und ich mag ihn wirklich gern. Wir müssen uns nichts vormachen. Er ist die mustergültige Ausgabe eines Traumtyps. Seine wilde Vergangenheit wird nur angedeutet. Gegenwärtig lebt er wie ein Softy und tut immer das Richtige. Das meine ich nicht negativ. Denn es ist eine wunderschöne Heile-Welt-Liebesgeschichte, die ohne große Dramen auskommt. Das macht das ganze auch so glaubwürdig. So als könnte es jedem von uns jederzeit passieren. Auch wenn man insgeheim weiß, dass es solche Jungs wahrscheinlich gar nicht wirklich gibt.

Liza wirkte diesmal ganz anders auf mich. Etwas naiver und angespannter. Doch auch das finde ich sehr passend. Denn so wirkte sie eben auch auf Ryan. Und wir wirken eben anders auf fremde Leute, als wir uns selbst sehen.

Der Schreibstil ist ebenso flott und leicht zu lesen, wie das Buch davor. Ich fande es schöner, dass mehr erklärt wurde und es die Geschichte insgesamt runder gemacht hat. "Ryan Hunter" und "Teamwechsel" sind wie Yin und Yang. Etwas das zusammengehört und daher auch zusammengelesen werden sollte. Jeder der diese leicht kitschigen jugendlichen Geschichten mit leichten Klischees mag, ist hier gut aufgehoben.
 

Fazit:

Die Geschichte aus Ryans Sicht bietet trotz bekannter Story reichlich Überraschungen und interessante Momente. Von mir gibt es für diese leicht kitschige Heile-Welt-Liebesgeschichte alle fünf Sterne. Einfach weil es genau diese Bücher sind, die einem vom Alltagstrott ablenken und ein gutes Gefühl hinterlassen.


Reihe:

1. Teamwechsel
2. Ryan Hunter
3. Katastrophe mit Kirschgeschmack
4. Jungs, die nach Kirschen schmecken
5. Verknallt hoch zwei
6. Die Sache mit Susan Miller
 


Autorin (über sich selbst):

Kurz und bündig:
Ich schreibe gerne. 
Die Genres, in denen ich am liebsten abhänge, sind Jugendliebesgeschichten mit ein bisschen Fantasy hier und da.
 

Das Wesentliche:
Ich bin ein Mädel aus Österreich--total unkompliziert und immer für ein aufregendes Abenteuer zu haben.
Aufgewachsen bin ich zwar in Wien, aber ganz sicher nicht aus freien Stücken. Meine Eltern hatten beschlossen dorthin zu ziehen, als ich gerade mal vier war. Ich habe die Stadt gehasst! Alles an ihr. Also bin ich gleich nach meinem Gymnasiumabschluss zurück nach Oberösterreich gezogen, wo ich mich mit einem inspirierenden Ehemann und einem tollen Laptop niedergelassen hab.
Mein ganzes Leben lang war ich schon eine Geschichtenerzählerin. Bereits im Kindergarten sind mir immer die fantastischsten Märchen und Ausreden eingefallen. Meine Kindergartentante nannte mich damals eine Lügnerin. Ich nenne es heute den Grundpfeiler für meine schriftstellerische Kariere.
 

Die Leute sagten mir immer wieder, dass ich mit dem Schreiben kein Geld verdienen kann. Whoa, haben die sich geirrt! Als mein erster Kurzroman PLAY WITH ME (zu dt. TEAMWECHSEL) auf den Markt kam und einen unglaublichen Raketenstart hingelegt hat, war ich erst mal baff. Hat eine Weile gedauert, bis ich geschnallt hab, was da abgeht. LOL
Heute ist die Schriftstellerei mein Beruf. Und ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.

Und jetzt noch schnell das persönliche Zeug:

Im aufregenden Alter von siebzehn Jahren bin ich der Liebe meines Lebens begegnet. Allerdings war er ein Mädchenschwarm und Playboy, und ich hatte nicht vor, der nächste Name auf seiner Eroberungsliste zu sein. (Na, klingelt das was?) Er hat ganze vier Jahre um mich kämpfen müssen, bis ich "uns" endlich eine Chance gegeben habe. Heute kann ich mit einem Lächeln sagen, ich habe Casanova gezähmt, denn ich bin glücklich mit diesem Mann verheiratet.

Wir haben einen Sohn und reisen viel gemeinsam ... obwohl ich mir manchmal wünsche, die Reisen wären kürzer, weil ich es oft gar nicht erwarten kann, endlich wieder zurück an meinen Computer und meine vielen Geschichten zu kommen. Außer wenn wir gerade in Disneyland sind; da könnte ich ewig bleiben ...

Wenn ihr sonst noch irgendwelche Fragen habt, dann schaut doch auf meiner Webseite vorbei. Vielleicht findet ihr da ja noch ein paar interessante Informationen.
http://annakatmore.com/faq/

(Quelle: Amazon 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.