Sonntag, 15. Oktober 2017

Rezension: Nubila - Aufstand der Diener von Hannah Siebern

Titel: Nubila - Aufstand der Diener
Autorin: Hannah Siebern
Seitenanzahl: 270 Seiten
Genre: Vampire, Fantasy
Reihe: Teil 2 von 5
Preis: 3,99 EUR
Erschienen am 18.02.2012

www.amazon.de 

Klappentext:

Nachdem Jason schweren Herzens dazu gezwungen war seine Dienerin Kathleen zu verstoßen, kehrt er zur Force zurück, um mit ihnen zusammen die aufständischen Diener zu suchen, die den Herrschern der Warmblüter ein Dorn im Auge sind. Er hofft auf diese Weise auch seine Tochter zurück zu bekommen, die nur durch Kathleens Verrat in die Finger der Ältesten geraten konnte.

Kathleen hat in der Zwischenzeit mir ihren eigenen Problemen zu kämpfen. Nach wochenlanger Einsamkeit wird sie von den Rebellen gefunden und in ihre Gruppe aufgenommen. Sie lebt sich sehr schnell bei ihnen ein, und findet viele neue Freunde. Doch als Jason in eine Falle der Rebellen gerät und schwerverwundet ins Lager gebracht wird, wird Kathleens Loyalität auf eine harte Probe gestellt.


Meine Meinung:

Nachdem mir Nubila- Das Erwachen vor kurzem so gut gefallen hat, wollte ich schnell den zweiten Teil lesen.

Kathleen muss sich zu Beginn des Buches allein durchschlagen, nachdem sie von ihrem Herrn verstoßen wurde. Sie landet bei anderen herrenlosen Dienern, die einen Aufstand gegen die Herrenrasse planen. In der Vampir-Zweiklassengesellschaft dieses Buches gibt es die so genannten Kaltblüter, auch Diener genannt, die den Blutsgeborenen Vampiren (=Warmblütern) unterstellt sind und für sie arbeiten müssen. Gegen die jahrhundertealte Unterdrückung erhebt sich ein Widerstand.

Da Kathleen seit ihrer Verwandlung schon immer eine Abneigung gegen das Dienerdasein hatte, fühlt sie sich bei den Aufständischen verstanden. Alles ändert sich als ihr ehemaliger Herr Jason im Lager auftaucht. Hier nimmt die Geschichte eine interessante und für mich unerwartete Wendung. Spielte die Liebesgeschichte im ersten Buch so gut wie keine Rolle, wird sie hier komplett in den Vordergrund gerückt. Die erste Hälfte des Buches dreht sich nur noch um die schicksalhafte Beziehung der beiden, die einfach nicht sein darf. Einerseits war es toll, dass die Autorin den verbotenen Gefühlen so viel Platz einräumt, aber andererseits gerät der Aufstand dadurch auch total ins Vergessen. Das fand ich etwas schade und hätte es mir stellenweise spannender gewünscht.

Ab der Mitte des Buches ändert sich die Stimmung und der angekündigte Aufstand geht voran. Es wird richtig spannend und kann bis zum Ende überzeugen. 

Mir gefällt an der Reihe, dass die Charaktere so einzigartig sind und ich sie eigentlich nicht mal sympathisch finde. Zumindest Kathleen ist sehr anstrengend und unnahbar. Jason wirkt dagegen fast stereotypisch. Er ist der klassische Hauptprotagonist, der gut aussieht und immer das richtige tun will. Doch zusammen bilden sie ein interessantes Team.

Durch Rückblenden erfahren wir mehr über Jason, seine Tochter Laney und was seiner damaligen Frau zugestoßen ist. So wird die Geschichte immer komplexer.

Auch für die besonderen Gaben der anderen Kaltblüter gibt es mehr Raum. Zwar bleibt alles insgesamt etwas oberflächlich, aber das macht nichts. Man gerät trotzdem ab der ersten Seite in einen Leserausch und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Es gibt keine langen Szenen oder ausschweifende Beschreibungen. Mit einem guten Tempo wird man durch die Geschichte begleitet und kann den Dienern bei ihrem Kampf gegen die Herrenrasse zusehen. Ein Buch über die Unterdrückung und den Mut sich dagegen zu wehren.

Das Ende ist abgeschlossen, zeigt aber schon einen Ausblick auf die Zukunft. Ich werde definitiv weiterlesen.

Fazit:

Ein würdiger Nachfolger vom ersten Teil. Die Geschichte geht eine neue Richtung und rückt die Liebesgeschichte in den Vordergrund. In der ersten Hälftes des Buches hätte es gerne spannender sein dürfen, denn durch die schicksalhafte Beziehung gerät der Aufstand der Diener etwas in den Hintergrund. Doch ab der Mitte wird es spannend und bleibt bis zum Ende überraschend. Mir hat das Buch echt gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der mal eine andere Vampirstory lesen möchte. Vier dicke Sterne.

Reihe:

159489741608025616170526190743201773452918525379 

  1. Das Erwachen
  2. Aufstand der Diener
  3. Familienbande
  4. (3,5) wie alles begann
  5. Die Entscheidung
  6. Die letzte Schlacht


Weitere Bücher:



Autorin:

Hannah Siebern ist 1986 geboren und hat die meiste Zeit ihres Lebens im schönen Münsterland verbracht. Ihr erstes Buch schrieb sie im Alter von 12. Zugegeben. Das Buch war bloß 60 Seiten lang und wurde nur von ihren Freundinnen gelesen, aber früh übt sich. Eigentlich wusste sie damals schon, dass sie gerne Autorin werden wollte, aber das erschien ihrem Umfeld ungefähr so abwegig, als hätte sie vorgeschlagen Popstar oder Schauspielerin zu werden. Also studierte sie erst einmal Pädagogik.

Ihr erstes richtiges Buch schrieb sie dann während des Studiums im Alter von 23. Veröffentlicht wurde es aber erst 2011. Inzwischen sind noch zehn weitere dazu gekommen. Liebe, Fantasy, Erotik ... Hannah schreibt, wonach immer ihr gerade ist. Denn sie ist der Meinung, dass das Schreiben in erster Linie Spaß machen sollte, auch wenn sie inzwischen davon lebt. Denn wenn man nicht mit dem Herzen dabei ist, spüren die Leser das sofort.
"Die Menschen mitzunehmen in die Welten, die sonst nur in meinem Kopf existieren und ihnen Dinge zu zeigen, die nur in meiner Fantasie möglich sind. Das ist für mich die wahre Erfüllung meines Traumes Autorin zu sein."
Besuchen Sie Hannah Sieberns Blog unter
http://hannahsiebern.blogspot.de/
http://hannahsiebern.de/

Autorenseite auf facebook:
http://www.facebook.com/#!/pages/Hannah-Siebern/232851360110171

Oder schreiben Sie ihr eine Mail unter
hannah@nubila-roman.de

(Quelle: amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...