Sonntag, 1. Oktober 2017

Monatsrückblick September 2017

Hallo zusammen,
  der September ist super schnell vergangen und stand unter dem Zeichen der Bad Boys. Ich habe ziemlich viele Bücher angefangen zu lesen, aber nur vier beendet. 
Mein SUB ist durch meinen Geburtstag und die Neuzugänge explodiert. Es wird wohl schwer mein Jahresendziel zu erreichen :-). Aber hey, es sind ja noch drei Monate Zeit.
Ansonsten gab es diesen Monat wieder einen Funkelnden Leseabend, der richtig Spaß gemacht hat. 

Meine gelesenen Schätze waren fast alle echt toll:
33846409237863543382632935486714
Wie die Luft zum Atmen ließ sich sehr gut lesen.
In diesem typischen New Adult Roman geht es um Schuld, Verlust und einen Neuanfang. Ich mochte die Charaktere, auch wenn ich ihr Verhalten oft nicht nachvollziehen konnte. Die Geschichte besteht aus vielen Zufällen und Klischees, ist aber trotzdem auch herzzerreißend und spannend. 
Das Buch ist für Leute, die einen emotionalen Schreibstil mögen und eine Geschichte zum wegschmöckern suchen (inklusive Tränchenfaktor).
Vom ersten Teil der Federleicht Reihe war ich leider ziemlich enttäuscht. Vielleicht weil ich innerlich immer die PAN-Reihe vor Augen hatte, die ich dieses Jahr komplett gelesen hatte und sehr mochte. Die Hauptprotagonistin Eliza war anstrengend und hat sich durch dämliche Aktionen in Gefahr gebracht. Eigentlich passiert auch die ganze Zeit nichts, außer das in beiden Welten "Tristan und Isolde" als Theaterstück aufgeführt wird.
Die Auflösung am Ende geht schnell, war aber noch mit das beste am Buch. Keine Ahnung ob ich die Reihe weiterlese. Ich habe es dann erstmal mit Götterfunke probiert.
Götterfunke war für mich ein echtes Phänomen.
Das Buch hat mich auf voller Linie überrascht, begeistert und gefesselt. Zwar hätte ich mir die Hauptcharaktere etwas anders gewünscht, aber so bleibt noch Entwicklungspotenzial für die Folgebände. Teeniedrama trifft göttlichen Wettstreit mit der Gesamtbreite aller Emotionen. Ein echtes Leseerlebnis und mein erstes Monatshighlight.
 I knew u were trouble war mein zweites Highlight. Es war eine Mischung aus meinem Lieblingsbuch "Du oder das ganze Leben" und der Filmreihe The Fast & The Furious.
Ja es strotzte vor Klischees, aber ich fand es echt super. Außerdem bringt einen der Arm/Reich Konflikt zum Nachdenken. 
 

  1. Wie die Luft zum Atmen - Brittainy C. Cherry (353 Seiten) 3,5***
  2. FederLeicht - Wie fallender Schnee - Marah Woolf (310 Seiten) 2,5**
  3. Götterfunke - Liebe mich nicht - Marah Woolf (464 Seiten) 4,5*****
  4. I knew u were trouble - Kami Garcia (416 Seiten) 5*****
Insgesamt: 1543 Seiten (im Jahr 19107 Seiten) 
۝۝۝۝۝

Angefangene Bücher, die ich im Oktober fertig lesen möchte:

3619082634470114 1608025636227241 

۝۝۝۝۝

Was lief als Serie?

Bildergebnis für longmire staffel 4 deutsche ausstrahlung
Bildquelle: serienjunkies.de
 Endlich gab es die vierte Staffel von meinem Lieblingssheriff Longmire. Walt hat wieder alle Hände voll zu tun. Einer seiner Deputys wird ermordet und die Indianer haben ihr Casino eröffnet. Hector ist tot und für seine Selbstjustiz findet sich ein Nachfolger.
Als roten Faden gibt es eine Vergewaltigung, die den Konflikt zwischen dem Reservat und den "Weißen" erneut hochkochen lässt. 
Mir haben die 10 Folgen echt gut gefallen und ich hoffe, dass die folgenden Staffeln auch bald auf Deutsch zu sehen gibt.

↔↔↔↔↔


Auch von The Fosters gab es die vierte Staffel und ich wurde wieder mal vom öffentlichen Fernsehen enttäuscht. Nachdem der Disney Channel die Serie von 22.30 Uhr erst auf 00:15 Uhr (Wochentags) verlegt hat, haben sie nach der vierzehnten Folge einfach die Ausstrahlung gestoppt. Ich bitte Euch, welcher arbeitende Mensch schaut um diese Zeit noch Fernsehen. Kein Wunder wenn die Zuschauerzahlen nachlassen. Damit kann man echt jede gute Serie kaputt machen.  

Inhaltlich gab es wieder mal ordentlich Drama und das war diesmal schon fast zu viel. Callie ermittelt in einem alten Mordfall und bekommt dadurch selbst riesige Schwierigkeiten. 
Jude hat einen neuen Freund und fängt an mit Marihuana zu experimentieren.
Jesus hat einen Unfall und muss mit den Folgen kämpfen. Mariana schluckt Pillen und muss sich mit ihrem Stalker EX herumschlagen. Tja und Brandon spielt Stiefpapa und vergeigt dafür seine Musikkarriere.
Stef und Lena müssen wieder an allen Fronten kämpfen um die Familie zu retten und diesmal steht auch ihr Haus auf der Kippe. 
Mir gefallen das Thema der Gleichgeschlechtlichen Ehe und die Probleme des Pflegesystems. Ende mit Cliffhanger. In Amerika läuft gerade die fünfte Staffel. Hoffentlich wird sie hier auch gezeigt. 
*Daumen drück*
 

۝۝۝۝۝

 

Was war los auf dem Blog?

Die drei beliebtesten Bücher Posts waren: 

1) PS: Ich mag dich 

Und wie war Euer Monat September?

Lasst mir gerne eure Links da und ich schaue vorbei! 

1 Kommentar:

  1. Hallo Anruba!

    Oh schade! Dass Federleicht dir nicht so gefallen hat. Ich selber kenne es nicht, dachte aber, dass die meisten davon begeistert waren was ich so gesehen hatte.
    Dafür waren aber die anderen toll und das ist ja auch was :)

    Ich kenne mal wieder keins davon :D

    Die beiden Serien sagen mir auch nichts, aber da ich momentan eh schon kaum zum Lesen komme stehen Serien eh hintenan. Das einzige was ich grade regelmäßig schaue ist immer wieder eine Folge von Columbo mit meiner Tochter ♥ Ich freu mich so dass sie ihr gefallen und für mich ist es schön, wieder in den alten Zeiten zu einzutauchen, die Serie hab ich ja geliebt!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...