Freitag, 1. September 2017

Monatsrückblick August 2017

Hallo zusammen,
 jetzt sind wir also im September angekommen und immer noch kein Sommer in Sicht. Irgendwie fühle ich mich vom Wetter betrogen!

Ansonsten stand der Monat unter dem Motto "Entscheidungen". Ich musste privat viele Dinge klären und regeln und hatte einige schlaflose Nächte. Das merkt man auch an meinen wenigen fertig gelesenen Büchern.  Irgendwie habe ich ständig ein neues Buch angefangen und dann nicht weiter gelesen (ich zähle noch fünf offene! Oha!)

Aber meine gelesenen Schätze waren bis auf eine Ausnahme echt schön:

3542572234225577360726022200300829411278 

Der Anfang ist das Prequel der neuen Time School Reihe von Eva Völler. Wir reisen mit Anna und Sebastiano in die Zeit der Wikinger und müssen Ole, den ersten Schüler der neuen Zeitreiseschule rekrutieren. Das geht natürlich nicht so glatt über die Bühne wie geplant. Mir hat die Kurzgeschichte gut gefallen. Es war eine tolle Auffrischung und daher empfehlenswert.



Nur wenn ich fliehe von Terri Blackstock war ein temporeiches Buch im Stil einer amerikanischen Actionserie. Interessant, da die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der Tatverdächtigen Casey und des Ermittlers Dylan erzählt wird. Etwas oberflächlich, aber gute Unterhaltung.

Mein Monatshighlight ist diesmal: PS: Ich mag Dich von Kasie West. Hier stimmte einfach alles. Lesespaß, Lesesog, Humor und sympathische Charaktere. Die Grundidee des Buches ist nicht neu, aber die Autorin hat es geschafft, etwas eigenes neues daraus zu machen.



Vivien's himmlisches Eiscafé war dagegen sehr enttäuschend. Die Charaktere konnten mich überhaupt nicht überzeugen und ich habe vergebens auf süße, romantische Momente oder ein Sommerfeeling gewartet. 
Wie mein Sommer in Flammen aufging war ein lustiges sommerliches Roadmovie. Rosie (laut Klappentext. eine Heldin mit Herz) muss aufgrund von Stalkingvorwürfen die Stadt verlassen und unternimmt mit drei Jungs einen Trip nach Arizona. Nicht immer logisch, aber ich fands witzig. 


  1. Der Anfang - Eva Völler (84 Seiten) 4****
  2. Nur wenn ich fliehe - Terri Blackstock (256 Seiten) 4****
  3. PS: Ich mag dich - Kasie West  (368 Seiten) 
  4. Viviens himmlisches Eiscafé - Abby Clements (380 Seiten) 3***
  5. Wie mein Sommer in Flammen aufging - Jennifer Salvato Doktorski (352 Seiten) 3***
Insgesamt: 1440 Seiten (im Jahr 17564 Seiten)
 
 
   ۝۝۝۝۝


 Was lief im Fernsehen?

Bildergebnis für jem and the holograms Bildergebnis für nerve

Jem and the Holograms ist an eine Comicserie aus den 80er Jahren angelehnt. Es geht um ein Mädchen, dass mit einem Youtube Video berühmt wird und sich für die Karriere oder ihre Freunde entscheiden muss. Ja, ok, klingt nicht so neu, aber die Musik ist toll und die Schnitzeljagd von Jem's verstorbenen Vater hat Spaß gemacht. Kann man sich angucken.

Nerve ist eine Buchverfilmung. Leider kenne ich den Roman nicht, aber jetzt möchte ich ihn unbedingt mal lesen. Mich hat die Story ein bisschen an das Buch Erebos erinnert. Jugendliche spielen im Internet ein Spiel. Es geht um Geld und Likes. Je mehr man riskiert, desto höher stehen die Chancen zu gewinnen. Ich fands glaubwürdig und spannend. Außerdem mag ich Emma Roberts gerne. 

  ۝۝۝۝۝

Und als Serie?

Bildergebnis für ozark serie
(Bildquelle: Netflix)
Bei Netflix ist eine neue Serie mit Jason Bateman angelaufen. Ich bin nicht unbedingt sein größter Fan, aber irgendwie konnte er mich dann doch als Geldwäscher der Mafia überzeugen. Finanzberater Marty sieht sich gezwungen mit seiner Frau Wendy und den Kindern Charlotte und Jonah von Chicago ins ländliche Ozark in Missouri zu ziehen. Um sich und seine Familie vor der Rache eines Drogenbosses zu schützen, verspricht er diesem 8 Millionen Dollar zu waschen. In Ozark angekommen, muss er bald erkennen, dass er nicht der einzige mit illegalen kriminellen Geschäften ist. Die ganze Familie gibt alles um das Ziel zu schaffen und das kostet damit einigen Leuten das Leben.
Eine zweite Staffel wurde bereits bewilligt.  


۝۝۝۝۝



Was war los auf dem Blog?

Die drei beliebtesten Bücher Posts waren: 

    1) Nur wenn ich fliehe





💓💓💓

 

Im September möchte ich folgende Bücher lesen:


  1.  Flammendes Begehren - Gena Showalter
  2. Auf ewig dein - Eva Völler
  3. Alles im Fluss - Anna Herzog
  

 Und wie war euer Monat August?





PS: Wenn ihr mir euren Link da lasst, dann schaue ich mir gerne eure Monatsrückblicke an!


Kommentare:

  1. Einen verregneten guten Mittag wünsche ich Dir:)
    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen. Wow, Du warst diesen Monat sehr fleißig und stellst sehr interessante Bücher vor. Ein paar kannte ich noch gar nicht und muss ich mir erstmal genauer ansehen.
    tztztz hoffentlich platzt meine Wunschliste danach nicht :D
    Ich freue mich sehr, dass Du so einen interessanten Lesemonat hinter Dir hast und hoffe, dass der September für Dich auch einiges bereit hält:)
    Vielleicht hast Du ja auch mal Lust bei mir vorbei zu schauen?
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen.
    Gerne lasse ich Dir ein Abo da und bin schon gespannt was Du als nächstes postet.
    Liebste Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Namensvetterin,

      schön, dass Du den Weg zu mir gefunden hast. Einen Gegenbesuch mache ich generell immer, es dauert nur manchmal ein paar Tage :-).
      Hoffentlich sehen wir uns jetzt öfter.
      Viele Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Hallo Andrea,

    manche Monate sind eben so, man hat viel um die Ohren und die Bücher müssen dann auch mal hinten anstehen.
    Viviennes Eiscafe war eine Enttäuschung? Da bin ich aber froh, dieses Buch nicht bestellt zu haben, ich war kurz davor.

    Nur wenn ich fliehe sehe ich mir aber mal näher an, das klingt super.

    Eine schöne Restwoche wünsche ich dir,
    Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...