Sonntag, 20. September 2015

Rezension: Beim nächsten Mann links abbiegen von Caro Martini

Titel: Beim nächsten Mann links abbiegen
Autorin: Caro Martini
Seitenanzahl: 256 Seiten
Genre: Roman
Reihe: Nein
Preis: 8,95 EUR
Verlag: dtv
Erschienen am 01.05.2015
www.dtv.de 

Klappentext:

Lucie Stein ist fleißig, hübsch und liebenswert; im Leben, in der Liebe und vor allem beim Autofahren allerdings etwas orientierungslos. Als sie auf dem Flohmarkt ein gebrauchtes Navi ersteht, begrüßt es sie gleich beim ersten Einsatz mit den Worten: »Hallo, Lucie, wo soll es denn hingehen?« Und führt sie dann freundlich, aber bestimmt, überallhin – nur nicht an das angegebene Ziel. In Lucies Leben geht es ab sofort drunter und drüber. Das geheimnisvolle Gerät mit der angenehmen George-Clooney-Stimme scheint jedoch ganz genau zu wissen, wo das Glück zu finden ist. Denn eines Tages heißt es tatsächlich: »Lucie, du hast dein Ziel erreicht!«

Meine Meinung:

Das Buch hat mich sofort angesprochen. Wer steht schließlich nicht mit seinem Navi auf "Kriegsfuß" und wurde schon öfter mal in die Irre geführt? Die Autorin hat diese Idee aufgegriffen und daraus eine lustige Geschichte gemacht.

Lucie Stein ist eine sympathische Single-Frau, die seit Jahren heimlich in ihren Chef verliebt ist und ansonsten nichts so richtig auf die Reihe bekommt. Das alles ändert sich, als sie auf dem Flohmarkt ein Navi kauft. Plötzlich sagt ihr das Gerät, wo sie hinzufahren hat und stellt Lucie immer wieder vor merkwürdige Aufgaben. 
George (das Navi) entwickelt dabei ein erstaunliches Eigenleben und sorgt für viele peinliche Momente. Er ist regelrecht stur, wenn es um die Erledigung der Aufgaben geht. 
Lucie ist sehr hilfsbereit und lässt sich langsam auf ihr Schicksal ein. Zusammen mit ihrer besten Freundin Charlie versucht sie hinter den Sinn des Ganzen zu kommen.

Lucie erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Die Story ist dabei nicht sehr tiefgründig, aber überzeugt durch die interessante Idee und die kurzweilige Umsetzung. 
Der Schreibstil ist angenehm und man kann die Seiten einfach so weglesen.
Die Protagonistin erlebt viele peinliche Situationen und wirkt dadurch sehr sympathisch und menschlich. Ihr Geschwärme für ihren Chef war mir zwar etwas zu doll, aber man hat ziemlich schnell gemerkt, worauf die Autorin eigentlich hinaus möchte. 
Es ist spannend zu erleben, was George sich als nächstes einfallen lässt und was Lucie schließlich aus der Situation macht. Dabei hatte ich viel Aha-Momente und musste sehr oft schmunzeln. 
Das ganze Buch macht einfach gute Laune und lässt einen ein paar Stunden den Alltag vergessen. Für mich hätte es durchaus noch etwas romantischer sein können. Doch auch so, kann ich es jedem empfehlen, der lustige Frauenromane liebt.

Fazit:

Ein lockerer, lustig-leichter Frauenroman, in dem die Heldin ihr Schicksal in die Hände ihres Navis legt. Nicht sehr tiefsinnig, aber sympathisch und sehr unterhaltsam. Für die originelle Idee und die schöne Umsetzung gibt es vier dicke Sterne.


Autorin:

Caro Martini studierte englische und deutsche Literatur in Leipzig und London. Seit ihrer Jugend ist sie süchtig nach Büchern und hat schließlich selbst mit dem Schreiben begonnen. Wenn sie gerade nicht schreibt, kümmert sie sich um die zahlreichen Lebewesen in ihrem Haus: Kinder, Mann, Mops, Schäferhund, Katze, Igel und eine sich ständig ändernde Anzahl von Koi-Fischen. (Quelle: Amazon)

Kommentare:

  1. Sehr süß, gefällt mir <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo,

      und vielen Dank. Das Buch ist ebenfalls echt süß :-).

      Löschen

Ich freue mich über Deine Meinung.