Montag, 24. August 2015

Rezension: Dreizehn Wünsche für einen Sommer von Morgan Matson

Titel: Dreizehn Wünsche für einen Sommer
Autorin: Morgan Matson
Originaltitel: Since You've been gone
Seitenanzahl: 512 Seiten
Genre: Jugendbuch
Reihe: Nein
Preis: 14,99 EUR
Verlag: cbj
Erschienen am 22.09.2014
www.cbj-verlag.de 

Klappentext:

Emily kann es nicht glauben: Ihre beste Freundin Sloane ist verschwunden, einfach so. Keine Erklärung, kein Abschied, nichts. Das einzige Lebenszeichen, das Emily ein paar Tage später erhält, ist ein Brief mit einer merkwürdigen Liste, eine To-do-Liste wie es scheint. Soll Emily sich damit die Zeit bis zu Sloanes Rückkehr vertreiben? Da es das Einzige ist, was ihr von Sloane bleibt, macht sie sich daran, die Dinge auf der Liste abzuarbeiten. Äpfel pflücken in der Nacht? Kein Problem. Tanzen bis zum Morgengrauen? Klar, warum nicht. Einen Fremden küssen? Nacktbaden? Moment mal … Schnell wird Emily klar, dass Sloanes Liste sie ganz schön herausfordert. Doch als ihr unerwartet der gut aussehende Frank zu Hilfe kommt, steht ein unvergesslicher Sommer bevor …

Meine Meinung:

Nach "Amy on the Summer Road" und "Vergiss den Sommer nicht" wollte ich unbedingt auch das dritte Buch von Morgan Matson lesen.

Diesmal geht es um Emily, die plötzlich ohne ihre beste Freundin Sloane darsteht. Sloane ist ohne ein Wort verschwunden und Emily ist darüber ziemlich verzweifelt. Erst als eine Liste auftaucht, die so typisch nach der Freundin klingt, fängt das Mädchen an wieder Hoffnung zu schöpfen.
Sie glaubt, dass sie Sloane wiedersieht, wenn sie alle Punkte auf der Liste erledigt. Als sich Emily an die Arbeit macht, kommt ihr unerwartet ihr Schulkamerad Frank zur Hilfe. Seine Sommerpläne haben sich ebenso plötzlich geändert und so fangen die beiden gemeinsam an sich gegenseitig zu unterstützen.

Morgan Matson schafft es erneut eine tiefgründige Geschichte über Freundschaft und Liebe zu schreiben, die sich erst auf den zweiten Blick offenbart. Ich finde es immer wieder toll, wie sich die Charaktere in ihren Büchern entwickeln.
Emily ist ein sehr schüchternes Mädchen. Durch das erledigen der Aufgaben wächst sie langsam über sich hinaus. Die Entwicklung ist schleichend und nachvollziehbar. Als Leser ist man immer hautnah dabei und es entsteht eine tolle Verbundenheit zu der Protagonistin. Man leidet und fühlt mit Emily mit. Als sie sich von ihrer anfänglichen Einsamkeit langsam befreit und merkt, dass möglicherweise auch ein Leben ohne Sloane möglich ist, war der Wendepunkt erreicht.

Frank ist ein interessanter Gegenpart. Er ist ein Nice-Guy und trotz seiner vielen tollen Eigenschaften wirkt er sehr sympathisch und echt. Ich finde es immer sehr erfrischend, wenn es in einer Geschichte zwischen den Protagonisten nicht ständig ein Liebes-Hin-und-Her gibt. Hier steht definitiv die Freundschaft der beiden im Vordergrund. Natürlich bleibt es nicht dabei, aber das möchte man ja auch so haben.

In Rückblicken lernen wir Sloane besser kennen. Viele der Aufgaben ergeben plötzlich einen Sinn und schlagen eine Brücke zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Emily entdeckt in der Liste eine zweite Chance für verpasste Gelegenheiten und gewinnt immer mehr Selbstvertrauen.
Sie erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Es ist einfach eine Geschichte die einen in seinen Bann zieht und bei der man nicht mehr aufhören kann zu lesen.

Das Ende war dann ein bisschen schnell und vorhersehbar, was mich aber nicht wirklich gestört hat. Es bleibt eine tolle Sommerliebesgeschichte mit sehr sympathischen Charakteren.

Fazit:

In dieser Geschichte geht es um Freundschaft, Liebe und einen Neuanfang. Wer auf flüssige Sommerliebesgeschichten steht, darf sich dieses tolle Buch definitiv nicht entgehen lassen. Ich habe es an einem Stück durchgelesen und würde es immer weiterempfehlen.

Autorin:

Morgan Matson studierte Schreiben für junge Leser an der New School in New York. Road-Trips quer durchs Land sind ihre große Leidenschaft und sie hat schon drei Mal die USA durchreist ... bis jetzt. Zurzeit lebt sie in Los Angeles. (Quelle: Amazon)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Deine Meinung.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...