Freitag, 30. September 2016

Rezension: Das Haus, das in den Wellen verschwand von Lucy Clarke

Titel: Das Haus, das in den Wellen verschwand
Autorin: Lucy Clarke
Originaltitel: The Blue
Seitenanzahl: 384 Seiten
Genre: Roman
Reihe: Nein
Preis: 14,99 EUR
ISBN: 978-3-492-06029-5
Verlag: piper
Erschienen am 01.06.2016
www.piper.de 

Klappentext:

Lana und ihre beste Freundin Kitty wagen das ganz große Abenteuer und verlassen ihre Heimat England, um auf Weltreise zu gehen. Unterwegs treffen sie auf eine Gruppe junger Globetrotter, die mit ihrer Yacht »The Blue« von den Philippinen nach Neuseeland segelt. Schnell werden die beiden jungen Frauen Teil der Crew, und es beginnt eine aufregende Zeit voller neuer Erfahrungen vor der traumhaften Kulisse der Südsee. Doch auch das Paradies hat seine Grenzen. Denn Lana und Kitty merken bald, dass an Bord nichts ist, wie es scheint. Und als ein Crewmitglied mitten auf dem Ozean spurlos verschwindet, kommen nach und nach die Gründe ans Licht, weshalb ihre Mitreisenden die Fahrt wirklich angetreten haben … 

Meine Meinung:

Unter dem Cover und Titel hatte ich mir eine ganz andere Art von Geschichte vorgestellt. Etwas Ruhiges. Eine Story mit Selbstfindung oder ähnliches. Man kann das Buch aber nur schwer in eine Schublade stecken und daher hat es mich sehr positiv überrascht.
  Es geht um die Freundinnen Lana und Kitty, die ihre Zelte in England abbrechen, um eine Weltreise zu machen. Auf den Philippinen begegnen sie einer Gruppe von Aussteigern, die sich auf der Jacht "The Blue" zusammengetan haben. Die Crew besteht aus sehr unterschiedlichen Leuten und nach einer Weile kommt heraus, dass alle irgendwie ihrer Vergangenheit entfliehen wollten/mussten. Lana und Kitty schließen sich der Gruppe an und eine unbeschwerte Zeit beginnt.

Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt. In Damals wird rückblickend aus Lanas Sicht erzählt, wie sie zur Crew kam und wie alles anfing. In Jetzt weiß man bereits wie Lanas Zeit auf der Blue ungefähr ausgegangen ist. Abwechselnd wird in Damals und Jetzt die Geschichte zusammengeführt.
Das hat mir wirklich gut gefallen, da jedesmal ein Puzzlestück hinzukam. Nichts war wie es auf den ersten Blick schien. 
Alle Details waren im Nachhinein wichtig. 

Die Autorin hat gekonnt Spannung aufgebaut. Der Leser weiß immer nur so viel wie Lana selbst. Dadurch fühlt man sich zuerst im Paradies und genießt die malerischen Beschreibungen der weißen Sandstrände und verlassenen Buchten. Es werden Freundschaften auf der Blue geschlossen und auch die ein oder andere Liebelei kommt zustande.
Doch nach und nach kippt die Stimmung und das Paradies wird immer mehr zur Hölle. Wem kann Lana noch trauen? Warum lügen alle über diese eine besondere Nacht, die alles verändert hat?
Lana ist kurz vor dem Durchdrehen, weil sie nicht mehr weiß, was wahr ist.

Der Schreibstil ist sehr bildhaft und ruhig. Knapp und bündig kommt die Autorin auf den Punkt. 
Der Fokus der Geschichte liegt auf der Freundschaft zwischen Kitty und Lana. Es geht um Geheimnisse und Vergangenheitsbewältigung. Irgendwann muss man einsehen, dass man vor seinen Problemen nicht davon laufen kann.
Die Autorin schafft es immer wieder die Auflösung zu verdrehen und lässt einen völlig baff zurück. Im Gegensatz zu anderen Thrillern geht es hier eher ruhig zu. 

Mir gefiel die Atmosphäre des Buches. Das Südsee Setting ist genial. Ich konnte mir das Meer und die Inseln sehr genau vorstellen. 
Die Charaktere sind sehr facettenreich und geheimnisvoll.
Lana wirkt manchmal ziemlich kopflos und schießt dann über das Ziel hinaus. Das hat sie sehr sympathisch gemacht, weil sie alles andere als perfekt ist. Verbissen zieht sie ihre Prinzipien durch.
Kitty wirkt eher flatterhaft und ich hatte am Ende Verständnis für ihr Verhalten.   

Das Ende haut dann nochmal alles über den Haufen. Echt super. Lucy Clarke werde ich mir definitiv merken.

Fazit:

In dieser Geschichte gibt es einen Spagat zwischen Paradies und Hölle. Spannend und mit dichter Atmosphäre geht es um Freundschaft, Geheimnisse, Betrug und die Verarbeitung von Verlusten. Dabei segelt man mit zwei Freundinnen übers Meer und möchte endlich wissen, was genau passiert ist. Ich mochte das Buch und das Südseeflair wirklich gerne. Ein bisschen Thriller, ein bisschen Liebesgeschichte. Hier sollte jeder auf seine Kosten kommen. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen, der ruhige, aber trotzdem spannende Geschichten mag. Von mir gibt es alle fünf Sterne.


Autorin:

24692912Lucy Clarke studierte Englische Literatur an der Universität von Cardiff, bevor sie sich ganz ihrer Karriere als Schriftstellerin widmete. Ihre Romane erobern auf der ganzen Welt die Bestsellerlisten. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit dem sie einen Sohn hat und ihre Liebe zum Meer und zum Reisen teilt. Den Sommer verbringen sie an der Südküste Englands, den Winter in fernen, exotischen Ländern. (Quelle: Verlag)

Sonntag, 25. September 2016

Rezension: Broken Hearts- Gefährliche Nähe von Gena Showalter

Titel: Broken Hearts - Gefährliche Nähe
Autorin: Gena Showalter
Originaltitel: The Closer You Come
Seitenanzahl: 448 Seiten
Genre: New Adult/Liebesroman
Reihe: Teil 1 von bisher 3,5
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3956492785
Verlag: Mira Taschenbuch
Erschienen am 10.02.2016 
www.harpercollins.de/mira-taschenbuch 

Klappentext:

Lass dich tätowieren, spring vollbekleidet in einen See, schlepp einen Kerl ab – Brook Lynn hat sich geschworen, mehr Spaß zu haben, und sich einiges vorgenommen. Für die Date-Challenge hätte sie theoretisch auch einen Kandidaten: Jase Hollister, wahnsinnig sexy, Millionär und umgeben von einem Hauch Gefahr. Allerdings hat er mit ihrer Schwester geschlafen … Jase hingegen scheint auch etwas zwischen ihnen zu spüren. Offenbar will er ihr beweisen, das Glück kein Fremdwort sein muss und arbeitet mit ihr gemeinsam die Fun-Liste ab. Schon bald wünscht sich Brook Lynn nichts mehr als eine Zukunft mit Jase. Aber als seine dunklen Geheimnisse ans Licht kommen, muss sie sich fragen, wie weit sie ihm wirklich trauen kann …

Meine Meinung:

Ich wollte immer schonmal ein Buch von Gina Showalter lesen. Alice im Zombieland liegt bereits eine Weile auf meinen SUB, aber dann bin ich durch den Klappentext auf die Brokenhearts-Reihe aufmerksam geworden und musste unbedingt sofort den ersten Teil lesen.

Die Brokenhearts-Serie dreht sich um die drei Jugendfreunde Beck, Lincoln und Jase. Sie hatten eine schwierige Kindheit und sind seitdem beste Freunde, die alles füreinander machen. Es gab sehr viele offene Gespräche mit erhöhten Bromance-Faktor zwischen den Kumpels. Was ziemlich cool war.

Die Geschichte spielt in Oklahoma im Ort Strawberry Valley und hat ein richtiges Südstaatenflair (=Redensart, Namen und das Verhalten der Leute). Das hat mir als Setting gut gefallen.
In Strawberry Valley geht es sehr beschaulich zu. Jeder kennt jeden und da fallen die drei neuen gutaussehenden Junggesellen natürlich auf, die sich dort ein Haus gekauft haben, Partys feiern und Frauen abschleppen. 
Alle Singlefrauen sind in heller Aufregung und rennen den Jungs quasi die Bude ein.
 
Die 26-jährige Brook Lynn hat durch ihre zwei Jobs keine Zeit zum feiern. Sie ist nur mal wieder auf der Suche nach ihrer älteren Schwester Jessie Kay, die öfter über die Stränge schlägt und dann ihre Arbeit vernachlässigt. Auf der Party findet Brook Lynn Jessie Kay in Jase's Schlafzimmer vor.
Brook Lynn ist für ihre scharfe Zunge im ganzen Ort gefürchtet und gerät daher gleich mit Jase aneinander. Die beiden ergeben zusammen eine hochexplosive Mischung. Sobald sie sich begegnen fliegen die Funken. 
Obwohl sie es beide nicht so richtig wollen, fühlen sie sich zu dem anderen hingezogen. Doch bis es soweit ist, müssen erst einige dicke Hürden überwunden werden. Die Vergangenheit ist allgegenwärtig und bringt Probleme mit sich, die beide nicht beeinflussen können.

Die Geschichte wird im Erzählstil abwechselnd aus Brook Lynn und Jase's Sicht erzählt. So ist man als Leser auf dem Laufenden und weiß oft mehr als die Charaktere selbst. 
Und hier gibt es wirklich viele Geheimnisse. Gina Showalter hat wirklich nichts ausgelassen. Die Personen haben das schlimmste vom schlimmen durchgemacht und das sollte man mögen, wenn man dieses Buch lesen möchte.
Unfälle, Verrat, Schuld und Tod sind nur einige Schlagwörter, die uns bei dieser Geschichte begleiten.

Der Schreibstil ist gefühlvoll und emotionsgeladen. Trotz der ganzen Dramatik, gibt es viele witzige Szenen und Dialoge. Jede Seite ist ein Wechselbad der Gefühle. Die erotischen Liebesszenen sind ausschweifend, aber sehr lebendig und ansprechend beschrieben. Auch hier ist alles ein bißchen übertrieben und mit viel Pathos dargestellt. Das scheint einfach die Art der Autorin zu sein und es hat mir gut gefallen. Ein Lesesog war definitiv vorhanden.

Brook Lynn ist eine selbständige Frau, die trotz ihrer Schicksalsschläge den Lebensmut nicht verloren hat. Es hat mich tief beeindruckt, wie sie Jase's harte Schale mit ihrer ganz eigenen Art geknackt hat. Zwar ist sie manchmal aus der Rolle gefallen und hat sich wie ein Kleinkind verhalten (sie glaubt z.B. an eine Zombieapokalypse), aber auch das hat sie nur sympathischer gemacht. (Wer noch mehr über Brook Lynn erfahren möchte -->Klick - Ich habe sie als Person in einem anderen Beitrag näher erläutert)

Jase ist sehr verschlossenen und hält sich von anderen Menschen fern. Er ist in der Zwickmühle, denn er fühlt sich sehr zu Brook Lynn hingezogen, möchte ihrem Leben aber nicht im Weg sein. Im Gegensatz zu anderen New-Adult Büchern gibt es hier echte Gründe, warum Jase sich fernhalten sollte. Sind die Gründe übertrieben? Vielleicht, aber bedenkt man die Kindheit, dann ist alles eine Verkettung unglücklicher Umstände. Dadurch ist Jase eben geworden, wie er ist. Und damit lassen sich leider auch seine beängstigenden Wutausbrüche erklären. Daher war die Geschichte mit dem häufigen hin- und her nachvollziehbar. 

Die ersten 70% des Buches haben mir wirklich gut gefallen. Ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Einziger Wermutstropfen: Leider spielte die Spaßliste (wie im Klappentext angekündigt) keine so große Rolle wie erhofft. Da hätte man meiner Meinung nach viel mehr daraus machen können. Auch die ein oder andere Erotikszene gegen Ende hätte kürzer ausfallen können.

Zum Ende des Buches hat die Autorin dann nochmal alle Register gezogen und weitere Komplikationen hereingebracht. Meiner Meinung nach hätte die Geschichte mit der Exfreundin echt gestrichen werden können. Das Auftauchen des Rächers aus der Vergangenheit hätte mehr als genügt. Aber gut. So gibt es am Ende dann nochmal ordentlich Spannung. Wems gefällt. Mir war es dann doch too much.

Trotzdem haben mir die Geschichte und ihre Charaktere sehr gut gefallen. In den nächsten Teilen geht es um Beck und Lincoln und ich bin gespannt was genau sich hinter ihren Geheimnissen verbirgt. Kleine Einblicke konnte man bereits gewinnen.   
 

Fazit:

Gina Showalter konnte mich mit ihrem lebendigen und emotionalen Schreibstil begeistern. Die Charaktere sind zwar kaputter als kaputt und man muss wirklich großen Pathos mögen, wenn einem die Geschichte gefallen soll, doch ich fands super. Zum Ende hätte man in meinen Augen ein wenig Dramatik sparen können, aber das ist ja Ansichtssache. Zusammenfassend bekommt man hier eine spannende und gefühlvolle New-Adult-Geschichte serviert, mit sympathischen Charakteren, Eroktik, Humor und einem klasse Setting. Von mir gibt es dafür vier tolle Sterne.
 

Reihe:

  • 0,5 Verbotene Berührungen (Dane + Kenna)
  • 1. Gefährliche Nähe (Jase + Brook Lynn)
  • 2. Brennende Sehnsucht (Beck + Harlow)
  • 3. Flammendes Begehren (Lincoln + Jessie Kay)

Autorin:

21844938New York Times-Bestsellerautorin Gena Showalter glaubt, dass Liebe alles überwindet. Früher selbst passionierte Liebesromanleserin, weiß sie ihre Fans mit eigenen Pageturnern voller Humor, Gefahr und heißer Sinnlichkeit zu begeistern. Mit ihrer Paranormal-Serie der „Herren der Unterwelt“ feierte sie ihren internationalen Durchbruch, mit ihrer „Broken-Hearts“-Serie bringt sie sogar die Konkurrenz zum Schwärmen. Showalter lebt mit ihrer Familie und einigen Hunden in Oklahoma. (Quelle: amazon)

Dienstag, 20. September 2016

Rezension: The Shape of My Heart von Ann Aguirre

Titel: The Shape of My Heart
Autorin: Ann Aguirre
Originaltitel: The Shape of My Heart
Seitenanzahl: 336 Seiten
Genre: New Adult/ Erotik
Reihe: Teil 3 von 3 (einzeln lesbar)
Preis: 9,99 EUR
ISBN: 978-3-95649-583-0
Verlag: mtb
Erschienen am 
www.harpercollins.de/mira-taschenbuch 
Buch kaufen? 


Klappentext:

Große Gefühle? Bloß nicht! Courtney hat bereits einen geliebten Menschen verloren und will diesen Schmerz nicht noch mal erleben. Da hält sie die Welt lieber auf Abstand! Gelegentliche Blicke hinter ihre ausgeflippte Fassade erlaubt sie nur ihrem Mitbewohner Max, der seine verletzte Seele ebenfalls gut verbirgt: unter der Macho-Maske des superheißen Bikers. Standhaft verdrängt Courtney, wie sehr sie sich auch körperlich zu Max hingezogen fühlt – wild entschlossen, ihm eine gute Freundin zu sein und sonst gar nichts! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen – das beider Leben für immer ändern wird … 

Meine Meinung:

Ich kenne die ersten beiden Teile der 2B-Trilogie nicht, habe aber trotzdem gut in die Geschichte hineingefunden.

Die 21-jährige Courtney erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Sie hat einen ziemlich schrägen Humor und auch eine etwas lasche Einstellung zu ihrem weiteren Lebensweg. Obwohl sie kurz vor dem Collegeabschluss steht, weiß sie noch nicht so richtig wie es für sie weiter gehen soll. Sie versucht meistens zu verbergen, dass sie aus einem reichen Elternhaus kommt, aber manchmal bricht doch der Snob aus ihr raus. Sie braucht nicht zu arbeiten, da ihre Eltern sie unterstützen und vielleicht wirkt sie deshalb manchmal etwas weltfremd oder naiv. Sie ist sich der Situation bewusst, was sie mir wiederum sehr sympathisch gemacht hat.
Trotzallem wollte die Autorin aber unbedingt eine Protagonistin erschaffen die anders ist.
Courtney ist bisexuell und vom Aussehen keine Schönheit (ihre Worte). Leider wirkte das auf mich eher aufgesetzt und gestellt. Es war nicht greifbar und aufgrund der Vorgeschichte auch nicht so richtig überzeugend.

Max ist ein verschlossener Typ, der hart arbeitet um sich das College leisten zu können. Da man seine Sichtweise nicht kennt, wirkte er sehr geheimnisvoll und interessant. Er hat mir als Person gut gefallen, weil er seine Prinzipien hat und ihnen treu bleibt. Er verkörpert den typischen Kerl "Harte-Schale-weicher-Kern". Denn je mehr man über ihn erfährt, desto verletzlicher wirkt er. Er ist sehr besitzergreifend und spielt immer den Beschützer, was aber aufgrund seiner Vorgeschichte ins Gesamtbild passt und ihn zu einem echten Traumtyp werden lässt.

Max und Courtney sind Mitbewohner und schon seit über drei Jahren befreundet. Hier kamen bei mir die ersten Zweifel auf, denn einerseits bezeichnen sie sich als "beste Freunde", aber anderseits wissen sie nach über drei Jahren kaum etwas voneinander. Das kann ich mir nur mit amerikanischer Oberflächlichkeit erklären, ansonsten wäre es schon eine echt schwache Freundschaft. 

Als Max durch einen Todesfall in der Familie nach Hause fahren möchte, bittet er Courtney ihn zu begleiten. Diese Tour verändert die Freundschaft der beiden. Sie verraten sich ihre Geheimnisse (wie in dem Genre üblich, haben beide "Leichen im Keller"). Außerdem merkt Courtney, dass sie sich zu Max hingezogen fühlt. Aber möchte sie wirklich die gute Freundschaft für eine Liebelei aufs Spiel setzen?
Die Autorin legt die Karten ziemlich schnell auf den Tisch, so dass man nach 130 Seiten bereits die Hintergründe kennt. 
Dadurch ging bei mir etwas der Spannungsbogen verloren und ich hatte keine richtige Lust mehr weiterzulesen. Denn irgendwie weiß man ja wie es weiter geht.

Das "Zusammenkommen" der Protagonisten ging dann ziemlich fix und recht unspektakulär über die Bühne. 
Die erotischen Szenen sind im Vergleich zu anderen Büchern sehr kurz gehalten, was mir aber gut gefallen hat. Es wirkte alles relativ harmlos und normal und damit glaubhaft.
Ihre Gründe warum es mit ihnen als Paar nichts werden kann, fand ich erst auf den zweiten Blick gut gemacht. Max bleibt wie schon erwähnt, seinen Prinzipien treu und Courtney wird endlich gezwungen mal etwas aus sich rauszukommen. Kämpferisch nimmt sie die Aufgabe an und konnte mich damit wieder für sich gewinnen.  

Bis es soweit ist, müssen wir aber einen langatmigen Mittelteil überstehen, indem leider kaum etwas passiert.
Die Dialoge sind nicht sehr originell und oftmals bedeutungslos. Die Autorin hält sich in meinen Augen zu oft mit überflüssigen Erklärungen auf, die teilweise laienhaft daherkommen. Es wirkte wie ein großer Lückenfüller vor dem Showdown. Am Ende greift die Autorin dann nochmal in die Trickkiste und konnte mich etwas versöhnen, aber richtig überzeugen konnte mich die Geschichte leider nicht.

Der Schreibstil ist flott und gut zu lesen. Als mitreißend (wie auf dem Buchrücken angekündigt) würde ich es aber nicht bezeichnen. Auch der Plot ist sehr dünn und hätte etwas mehr Spannung gebrauchen können. Mir fehlten insgesamt die großen Gefühlen. Sie waren zwar da, aber konnten mich als Leser nicht erreichen. Und das fand ich schade.

Fazit:

Eine solide Geschichte mit interessanten Charakteren. Mir persönlich war die Story allerdings zu langatmig. Es fehlte der Bezug zu der Hauptprotagonistin. Ihre Gefühle konnten mich nicht richtig erreichen und das fand ich schade. Gut möglich, dass es euch anders geht. Daher bildet euch am besten selbst eine Meinung. Von mir gibt es drei mittlere Sterne. Das Buch ist ok, aber in dem Genre auch kein echtes Highlight.

Ich danke 
http://www.mira-taschenbuch.de/

für das Rezensionsexemplar!

Reihe:

  1. I Want It That Way
  2. As Long As You Love Me
  3. The Shape of My Heart

Autorin:

21938168Nach ihrem Studium der englischen Literatur hat die New York Times- und USA Today-Bestsellerautorin viele verschiedene Jobs ausprobiert, ehe sie sich hauptberuflich der Schriftstellerei widmete. Neben Büchern hat Ann Aguirre insbesondere ein Faible für Actionfilme. Zusammen mit ihrer Familie und etlichen Tieren lebt sie im sonnigen Mexiko.  (Quelle: Amazon)

Montag, 19. September 2016

Cover Monday #3 (Bäckerei)

 

Eine Aktion von The emotinal life of book

Cover Monday ist eine Aktion, bei der wöchentlich die schönsten Buchcover vorgestellt werden sollen! Hierbei gibt es keine Regeln, wie genau das Cover aussehen soll - solange es schön ist und einem gefällt! Man braucht das Buch noch nicht gelesen haben oder besitzen. Es geht lediglich um das Cover!

Mein Lieblingscover:

Inhalt:

Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...

Warum dieses Cover?:

 Ich finde es gelungen, da ich meinen Cornwall Urlaub toll fand und mich dieses Buch an die schöne Zeit erinnert. Das Cover scheint zum Inhalt zu passen und das ist mir wichtig, denn durch das Cover wird man schließlich doch irgendwie auf ein Buch aufmerksam. Da sollte es einen nicht in die Irre führen. Was meint ihr? 


Wie findet ihr das Cover und kennt ihr die Autorin?

Sonntag, 18. September 2016

Das Jahr des Taschenbuchs - Monat September (#jdtb16)

Wer mehr über die Aktion erfahren möchte --> Klick!

Monat September

Diesmal gibt es wieder eine Premiere, denn dieses Buch wird mein einziger Neuzugang in diesem Monat (bleiben). Hoffe ich zumindest, denn ich möchte doch endlich mal meinem SUB zuleibe rücken.
 

Mein Taschenbuch des Monats September:

Inhalt:

Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Ihre Daily Soap. Und ihr tägliches Mittagessen in der alten Klitsche gegenüber. Doch die wird eines Tages von dem ambitionierten Koch Jens übernommen, der nicht nur mit seiner aufmüpfigen Teenieschwester für reichlich Wirbel sorgt - und plötzlich bricht das Chaos über Isabelles wohlgeordnete kleine Welt herein. Während sie noch versucht, alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken, scheint ihr Herz allerdings schon ganz andere Pläne zu haben.

Kaufgrund:

Da gibt es zwei Gründe: 1) Mein Geburtstag :-)
2) Ich mochte "Hummeln im Herzen" und "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" echt gerne und bin gespannt, wie das dritte Buch der Autorin so ist.

Und welches ist Euer Taschenbuch des Monats?

Donnerstag, 15. September 2016

Monatsaufgabe der ABC Challenge der Protagonisten



 
Für die Monatsaufgabe der ABC Challenge der Protagonisten
(veranstaltet von Favolas Lesestoff) möchte sich eine Protagonistin vorstellen, die mich in diesem Jahr sehr beeindruckt hat.
---------------------------------------------------------

Mein Name ist Brook Lynn Elizabeth Dillon, ich bin 25 Jahre alt und wohne schon mein ganzes Leben in Strawberry Valley (Oklahoma). Ich bin eine echte Südstaatenlady, d.h. dass ich sehr hilfsbereit, aber auch knallhart bin, wenn es um die Erreichung meiner Ziele geht. Mein Finger ist legendär, immer wenn ich den hebe und anfange zu zählen, dann flüchten die Menschen, aus Angst vor einer Standpauke. 
Ich bin äußerst Schlagfertig und habe vor nichts Angst (außer vor einer Zombieapokalypse).
Ich weiß, dass die Zombies irgendwann kommen. Es ist nur eine Frage der Zeit. Für diesen Fall haben meine Freundin Kenna und ich einige Überlebensregeln aufgestellt. Eine lautet z.B. sich an die Fersen des größten und stärksten Typen zu hängen, der uns beschützen kann. Gar nicht so doof, oder?

Leider war das Leben bisher nicht gut zu mir. Meine Eltern sind früh gestorben, so dass meine große Schwester und ich jung für uns selbst sorgen mussten. Jessie Kay ist leider nicht gerade zuverlässig. Sie liebt es Party zu machen und ich muss sie daher ständig suchen um sie zum arbeiten zu motivieren. Mit meinen zwei Jobs kommen wir gerade so über die Runden. Ich träume von einem eigenen Schmuckladen, aber leider kann ich mir das noch nicht leisten. Als Ausgleich liebe ich es zu kochen und kann damit alle Leute um den Finger wickeln. Meine Sandwiches und Aufläufe sind in Strawberry Valley legendär.

Ich habe Hyperakusis, das bedeutet, dass ich Alltags- und Hintergrundgeräusche in unerträglicher Lautstärke höre. Als Kind konnte ich nur mit Ohrenschützern herumlaufen. Seit ein paar Jahren habe ich Implantate in den Ohren, mit denen ich die Geräusche regulieren und die ich sogar stumm schalten kann. Das ist ziemlich praktisch, wenn man gewisse Leute und ihre Kommentare ausblenden möchte. In der Schule wurde man dafür natürlich gehänselt. Doch das alles hat mich nur stärker gemacht.
Dank meines kriminellen Onkels kann ich perfekt Poker und Billard spielen und so habe ich schon den ein oder anderen Dollar von jemanden einkassiert.

Ich war immer auf der Suche nach einem soliden Mann ohne Probleme, in den ich nicht viel Zeit und Kraft investieren muss. Doch dann war da diese Party im Haus der drei neuen Einwohner von Strawberry Valley. Dort musste ich mal wieder meine Schwester abholen und bin dabei über Jase Hollister gestolpert. Seit diesem Tag werde ich ihn nicht mehr los. Er hat eine dunkle Vergangenheit und ist der verschlossenste Mensch, der mir je begegnet ist. Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass ich seine Schutzmauer mit meiner Südstaatenart knacken kann. Ich muss wissen was sein Geheimnis ist. Und da kommt mir sein Angebot für ihn zu arbeiten, doch gerade Recht....

Meine Schwester ist allerdings der Meinung, dass ich die letzten Jahre viel zu ernst war und daher verordne ich mir selbst eine Spaß-Liste, die ich gerne abarbeiten möchte. Warum soll man nicht mal eine Zigarre rauchen oder Whisky aus der Flasche trinken? Auch vor einem Fremden blank ziehen, klingt nach Überwindung aber großem Spaß. Oder wie wäre es mit einem coolen Tattoo?
 Ich möchte einfach das Leben mehr genießen und nicht immer so verbissen sehen. Das wäre echt toll. Drückt mir die Daumen.
Eure Brook Lynn (ich weiß, cooler Name ;-) ).

--------------------------------------------------------------------------------

Wer wissen möchte, wie meine Geschichte ausgeht, kann das hier nachlesen:

25500251 Lass dich tätowieren, spring vollbekleidet in einen See, schlepp einen Kerl ab – Brook Lynn hat sich geschworen, mehr Spaß zu haben, und sich einiges vorgenommen. Für die Date-Challenge hätte sie theoretisch auch einen Kandidaten: Jase Hollister, wahnsinnig sexy, Millionär und umgeben von einem Hauch Gefahr. Allerdings hat er mit ihrer Schwester geschlafen … Jase hingegen scheint auch etwas zwischen ihnen zu spüren. Offenbar will er ihr beweisen, das Glück kein Fremdwort sein muss und arbeitet mit ihr gemeinsam die Fun-Liste ab. Schon bald wünscht sich Brook Lynn nichts mehr als eine Zukunft mit Jase. Aber als seine dunklen Geheimnisse ans Licht kommen, muss sie sich fragen, wie weit sie ihm wirklich trauen kann … (Quelle: Amazon)

Montag, 12. September 2016

TAG: Intimidating TBR


 

Ich wurde von Alex vom Blog Weltenwanderer
 getaggt und beantworte gerne die Fragen. Schließlich ist mein SUB gigantisch und da gibt es sicher wieder einige Bücher zu entdecken:




1. Welches Buch hast du nicht geschafft zu beenden?
1. What book have you been unable to finish?
  
25929465
Schande über mein Haupt, denn es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Doch ich fand das Buch "Liebessprung" einfach nur furchtbar albern und habe es daher nie zu Ende gelesen und auch keine Rezension geschrieben. Ich hoffe die Autorin verzeiht es mir.


2. Welches Buch musst du noch lesen, weil du einfach nicht die Zeit dafür hattest?
2. What book have you yet to read because you just haven't had the time?
28079295
Das sind wohl alle 250 Bücher von meinem SUB :-), als nächstes möchte ich allerdings Sommer in St. Ives lesen. Aber von müssen kann hier kein Rede sein.
 
  3. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil es ein Folgeband ist?
 3. What book have you yet to read because it's a sequel?
28401566
Als nächstes Folgeband werde ich den letzten  Teil der "Verliebt in Serie"- Reihe von Sonja Kaiblinger lesen. Ich muss endlich wissen wie es mit Ashworth Park weitergeht.
 

4. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil es brandneu ist?

4. What book have you yet to read because it's brand new?
Naja brandneu ist übertrieben, aber es ist erst vor drei Monaten in Deutschland erschienen und ich habe es zuletzt gekauft.
30295482
 
  5. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil du bereits ein Buch vom gleichen Autor gelesen hast und es dir nicht gefallen hat?
5. What book have you yet to read because you read a book by the same author and didn't enjoy it?
18959413
Ich habe die Shadowcaster -Triologie als Box gekauft, fand aber den ersten Teil jetzt nicht soooo toll und weiß daher nicht, ob ich die Reihe jemals zu Ende lesen werde.
  6. Welches Buch hast du noch zu lesen, weil du einfach nicht in Stimmung dafür warst?
6. What book have you yet to read because you're just not in the mood for it?
27821769
Es handelt sich um Zorn und Morgenröte. Es ist mein letztes SUB-Destroyer Buch, aber ich hatte irgendwie noch keine Gelegenheit es anzufangen :-(. Dabei interessiert es mich wirklich....
 
  7. Welches Buch hast du noch nicht gelesen, weil es gigantisch ist?
 7. What book have you yet to read because it's humongous?
2482610
Feuer und Stein war mir mit knapp 1000 Seiten und kleiner Schrift bisher immer zu gigantisch :-). Doch irgendwann werde ich ganz sicher nochmal lesen.



8. Welches Buch hast du noch nicht gelesen, weil es ein Coverkauf war und sich herausgestellt hat, dass es schlechte Rezensionen hat?
8. What book have you yet to read because because it was a cover buy that turned out to have poor reviews?
27288515
Zwischen uns nur der Himmel hat mich im Laden total begeistert, doch zu Hause habe ich zwei-drei schlechtere Rezis überflogen und dann die Lust am lesen verloren. Doch ich möchte dem Buch trotzdem noch eine Chance geben.


 


9. Welches TBR Buch schüchtert dich am meisten ein?
9. What is the most intimidating book in your TBR pile?
13645888
Ich kann im Moment einfach nichts mit Kindesmissbrauch/Kindstötung etc. lesen. Daher liegt das Buch immer noch auf meinem SUB.



Das war ein kleiner Querschnitt durch meinen SUB. 
Welche Bücher hättet ihr anzubieten? Wer die Fragen beantworten möchte, kann mir gerne den LINK hierlassen und ich schaue vorbei.
Liebste Grüße
Andrea