Sonntag, 28. Februar 2016

Mehr Aufmerksamkeit für... #3

 

Eine Aktion von Glitzerfees Buchtempel

Stelle uns das Buch vor, dass mehr Aufmerksamkeit verdient hat:


Briar Thompson hat einfach alles. Die richtigen Klamotten, die richtigen Freunde, das richtige Auto. Beliebt zu sein ist ihr das Wichtigste. Ihre Eltern sind reich und sozial hoch angesehen. Briar denkt, ihr vorletztes Schuljahr liefe perfekt – zumindest bis zu jenem Abend, an dem ihre sogenannten Freunde ihr bei einer Party Alkohol ins Getränk mischen.
Das ist die Nacht, in der sie Chase McCree kennenlernt.
Chase will zurück nach Montana. Zurück zu seiner Ranch und dem wilden, weiten blauen Himmel, der kein Ende zu haben scheint. Er hat kein Interesse an schicken Autos oder verwöhnten reichen Gören. Aber er verknallt sich kopfüber in diese sonderbare Cheerleaderin, die für ihn ihre gesellschaftliche Stellung aufgibt. Sie freundet sich als Einzige an der High School mit ihm an.
Gemieden und zutiefst verletzt von denen, die einmal ihre Freunde gewesen sind, flieht Briar mit Chase auf dessen Familienranch in Montana. Dort entdeckt sie eine andere Welt und eine Seite an sich, die ihr bis dahin unbekannt war.
Auch Chase, dieser Cowboy, ist so ganz anders als alle, die sie bisher kannte. Und diese Cheerleaderin ist ganz anders als alle, die er bisher kannte. Getrennt schien ihr Leben keinen Sinn zu haben, aber gemeinsam gehört ihnen die Zukunft.


Wie bist Du selber darauf aufmerksam geworden?

 Ich hatte Weihnachten ein paar Folgen der Fernsehserie "Heartland" gesehen und dadurch plötzlich voll Lust auf einen Cowboyroman bekommen. Naja und beim Suchen im Amazon Shop bin ich über das Cover gestolpert und wurde nicht enttäuscht...
 
Was hat Dir besonders gut an dem Buch gefallen?
Briar und Chase lieben sich wirklich. Es gibt keine blöden Spiele zwischen den beiden, sondern sie reden tatsächlich(!) über ihre Probleme. Im Gegensatz zu anderen Büchern dieser Art gibt es auch keine künstlich erzeugten Missverständnisse. Alles ist Friede-Freude-Eierkuchen und trotzdem ist das Buch spannend, weil es eben einen kleinen Kriminalfall gibt. Also eine tolle Mischung.
 
Gibt es eine Rezension zum Buch?
Klar---> Zurück zu McCree !
 
Warum sollte man das Buch deiner Meinung nach unbedingt lesen?
In dieser schönen Liebesgeschichte kann man mit den Protagonisten zusammen die Beziehung genießen und sich an der schönen Landschaft Montanas erfreuen, ebenso wie dem Leben auf der Ranch. Wer so etwas mag, dem wird dieses Buch gefallen. Mir ist natürlich klar, dass das Ansichtssache ist. :-)

Samstag, 27. Februar 2016

Rezension: Dylan & Gray von Katie Kacvinsky

Titel: Dylan & Gray
Autorin: Katie Kacvinsky
Originaltitel: First Comes Love
Seitenanzahl: 240 Seiten
Genre: Jugendbuch/Liebesroman (ab 14)
Reihe: Teil 1 von 3
Preis: ab 6,49 EUR (E-Book)
Verlag: Boje
Erschienen am 21.09.2012
www.boje-verlag.de

Klappentext:

Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und vor allem will sie aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein - und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze, sie schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende. Gray winkt ein Sportstipendium an einem weit entfernten College. Und auch Dylan hat Pläne: Sie will die Welt sehen und weiter jeden Tag wie ein Wunder erleben. Die beiden erleben, wie leicht es ist, sich zu verlieben - und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

Meine Meinung:

Die Autorin erklärt im Nachwort, dass die Idee des Romans aus einer Übung im Kreativem Schreiben entstanden ist. Die Herausforderung war, eine Liebesgeschichte aus männlicher Perspektive zu erzählen. Außerdem hat sie selbst einige Jahre in Phoenix gelebt und konnte daher den Schauplatz des Buches authentisch darstellen.

Gray und Dylan erzählen die Geschichte abwechselnd aus der Ich-Perspektive. Gray ist am Anfang sehr verschlossen. Man merkt das ihn irgendetwas bedrückt. Doch Dylan schafft es nach einiger Zeit ihn mit ihrer quirligen, aufgedrehten Art aus der Reserve zu locken.
Beide Charaktere sind auf den ersten Blick total verschieden und doch fangen sie an, ihre Nachmittage zusammen zu verbringen. Gray zeigt Dylan seinen Heimatort und Dylan ist von allem total begeistert und fasziniert.
Es ist wunderbar, was die beiden alles zusammen unternehmen und für witzige Sachen anstellen.
Dylan hat immer sonderbare Ideen, sei es, dass sie einen Nachmittag gar nicht spricht und die beiden sich nur schriftlich unterhalten, oder dass sie plötzlich bei über 40 Grad wandern gehen und dabei dichten.


Die ersten 100 Seiten (Kennlernphase) sind wirklich genial und herausragend und ich habe mich total in die Geschichte und ihre Charaktere verliebt. Allerdings gab es dann irgendwann einen negativen Break und ich kann nicht mal erklären, woran das lag. 
Die Geschichte ist in 26 Kapitel aufgegliedert und mir fehlte ab der Hälfte der fließende Übergang. Plötzlich ging alles so schnell. Ich fühlte mich als Leser zu oft vom Geschehen ausgeschlossen. Im nächsten Kapitel war plötzlich Entscheides passiert, an dem wir gar nicht teilhaben konnten, weil die Autorin es nur noch rückblickend erzählt hat. Als wäre kein Zeit mehr. Das fande ich schade.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Autorin ihren Fokus bei den Kapiteln auf die ersten Male setzt (Erstes Treffen, Erster Ausflug, Erster Streit etc.). Vielleicht passten da nach ihrer Meinung einige für mich wichtige Ereignisse nicht hinein.

Während man im Laufe des Buches sehr viel über Gray und seine Familie erfährt (was ihn sehr sympathisch und greifbar macht), erfährt man leider nichts weiter über Dylan. Man weiß, dass sie in Phoenix ihre Tante besucht, aber mehr leider nicht. Dadurch wurden ihre Entscheidungen für mich immer unglaubwürdiger. Es wäre schöner gewesen, wenn die Autorin uns einen Grund für ihre Ruhelosigkeit geliefert hätte. So wirkte sie am Ende leicht egoistisch und unreif auf mich. Natürlich kann es sein, dass in den Folgebänden weiter darauf eingegangen wird. Das kann ich nicht beurteilen. Es hat mir die Geschichte nur etwas verleidet.
Klar, das Buch möchte auf die Problematik hinweisen, dass es leicht ist sich zu verlieben, und viel schwerer, auch zusammen zu bleiben. Doch Dylans Gründe gegen die Beziehung waren für mich nicht hundertprozentig überzeugend. Sie hätte sich viel mehr Mühe geben können, dann hätte ich sie auch lieber gemocht.

Der Schreibstil ist etwas speziell und wird nicht jedem gefallen, denn es wird fast alles in der indirekten Rede erzählt. Ich fands klasse, denn es war erfrischend anders und passte zu dem ganzen Buch.
Dylans Passagen sind sehr poetisch und daher ein echtes Highlight (siehe folgende Zitate). Wie gesagt, es wäre nur schön gewesen, wenn man mehr Hintergrundinfos für ihre Ansichten bekommen hätte. Sozusagen ein auslösendes Ereignis, wie bei Gray.

Am Ende des Buches gibt es noch einige Playlists, denn Musik spielte in der Geschichte immer wieder eine Rolle.
Eine nette Ergänzung, die ebenso erwähnenswert ist, wie die tollen Landschaftsbeschreibungen bei den Wanderungen von Dylan & Gray.
 




Fazit:

Eine Liebesgeschichte, die ihren Fokus nicht auf das "Verlieben" legt, sondern auf das "Zusammenbleiben". Der Schreibstil ist speziell, konnte mich aber begeistern. Gray mochte ich sehr gerne, aber Dylan musste in der zweiten Hälfte Sympathiepunkte einbüßen. Trotzdem würde ich das Buch jedem weiterempfehlen, der ungewöhnliche Liebesgeschichten mag. Besonders toll waren die Landschaftsbeschreibungen von Phoenix und Umgebung. Von mir gibt es vier richtig tolle Sterne.

Reihe:

  1. First Comes Love
  2. Second Chance
  3. Finally Forever

Autorin:

Katie Kacvinsky arbeitete als Lehrerin, bevor sie sich entschied, ihre Zeit ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt in Oregon/USA. »Die Rebellion der Maddie Freeman« ist ihr erster Roman. (Quelle: Amazon)

Donnerstag, 25. Februar 2016

Top Ten Thursday #56 (Titel mit "A")

 

Bei Steffis Bücher Bloggeria findet der Top Ten Thursday statt. Jede Woche mit einem anderen Thema. Diese Woche geht es um:
10 Bücher, deren Titel mit einem A beginnen
 
2569513723607177236653621605128226244761605323818231664131163891130030224059471 

  1. Wolf, Jennifer - Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
  2. Engel, Kerstin - Ameisen küssen nicht 
  3. Todd, Anna - After truth
  4. Bauer, Simone - Alkoholfrei
  5. Ehrhardt, Kari - Alles Anders
  6. Meyer, Kai - Asche und Phönix
  7. Selek, Deniz - Heartbreak- Family - Als meine heimliche Liebe bei uns einzog  
  8. Matson, Morgan - Amy on the summer road (Lieblingsbuch)
  9. Showalter, Gena - Alice im Zombieland (SUB)
  10. Schreiber, Chantal - Allein unter Models (SUB)


Nächste Woche geht es um das schöne Thema:
10 Bücher, die du als nächstes lesen möchtest  

PS: Auch wenn ich unter dem Post nicht jeden Kommentar beantworte, so unternehme ich aber auf jeden Fall im laufe der Woche einen Gegenbesuch. :-)

Mittwoch, 24. Februar 2016

Neuzugänge Februar (Teil 2- Print)

Ich hatte ja schon angekündigt, dass diesen Monat viele neue Bücher in mein Regal eingezogen sind.  
Du und ich? Ohne mich!  lese ich bereits fleißig und Fünfzig Dinge, die du tun sollst, wenn ich tot bin habe ich beim BloggDeinBuch Adventskalender gewonnen. Die Inhaltsangabe klingt sehr vielversprechend.




28958906Romeo und Julia hatten ein schweres Los mit ihren aufs Blut verfeindeten Familien. Aber andersherum ist es auch nicht einfach: Die Eltern von Ryder und Jemma verstehen sich großartig, seit Generationen sind die Familien befreundet. Und ihre Sprösslinge scheinen wie füreinander geschaffen. Finden ihre Eltern. Ryder und Jemma sind allerdings ganz anderer Meinung. Die beiden können sich nicht ausstehen und versuchen verzweifelt, den Kuppelversuchen der Eltern zu entgehen. Insofern ist es eine doppelte Katastrophe, als ein Hurrikan die beiden von der Außenwelt abtrennt …



25500813 Einstweilige Verfügung? Nicht mit Rosie! Was kann sie denn dafür, wenn die Karre ihres Exfreunds in Flammen aufgeht und ihre Bemühungen um Wiedergutmachung als Stalking ausgelegt werden?! Rosie will doch nur eines: Joeys Herz zurückgewinnen. Zu blöd, dass ihre Eltern genau das verhindern wollen und sie mit Nachbarsjunge Matty und dessen Freunden auf einen Road Trip schicken. Und plötzlich steht schon wieder was in Flammen. Nämlich ihr Herz. Aber nicht wegen Joey …




27260772 (Teil 3 der Butterfly-Reihe)
Die 16-jährige Rachel scheint alles zu haben. Den süßesten Freund aller Zeiten, weltbeste Freundinnen und Erfolg in der Schule. Als sie dann auch noch die heiß ersehnte Rolle in einer Soap bekommt, wird ein Traum für sie wahr. Doch auf dem Set muss sie sich ihrer alten Widersacherin Rebecca stellen – und schmerzhaften Erinnerungen, die sie lieber vergessen wollte …





28671938 „Versprich, dass du für uns beide lebst.“ Natürlich hat Elsie das ihrem sterbenskranken Mann Lucas versprochen, und dann, gemeinsam mit ihm, 50 Zettel geschrieben. Mit wundervollen, verrückten Ideen, die Elsie allein ausführen soll. Achtzehn Monate nach Lucas‘ Tod traut sie sich zum ersten Mal, die Wunschbox zu öffnen. Und plötzlich ist sie mittendrin in ihrem neuen Leben: Sie gründet einen Chor. Sie geht wieder aus und eine Zukunft scheint möglich – und sogar rosig. Nicht zu sprechen von diesem anderen unverschämt selbstüberzeugten, unverschämt gutaussehenden Kerl, der ständig ihren Weg kreuzt! Ja, es läuft gut für Elsie. Bis sie den 51. Wunsch in Lucas‘ Box liest …


27288515 Als Austin Sienna an ihrem ersten Urlaubsabend vor einer Horde grölender junger Männer rettet, verliebt er sich Knall auf Fall in sie. Und Sienna geht es nicht anders.

Doch zwischen ihnen stehen die unterschiedlichen Welten, aus denen sie kommen, eine gewaltige Menge an Problemen und Schuldgefühlen, die Sienna mit sich herumträgt, und nicht zuletzt Austins Vergangenheit, die eine Beziehung unmöglich macht.





23394866 Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.


29078474(Teil 5 der Elena-Reihe)
Was ist bloß mit Tim los? Seit Elenas Rückkehr aus Amerika ist er völlig verändert und sie weiß nicht mehr, woran sie bei ihm ist. Als Elena auf dem letzten Turnier der Saison mit ihrem Pferd stürzt und sich schwer verletzt, ist es nicht Tim, der sie im Krankenhaus besucht, sondern Farid. Doch warum sollte sich der gut aussehende Fußballstar ausgerechnet in sie verlieben? An Elena nagen Selbstzweifel – seit dem Sturz mit Bittersweet weiß sie nicht mehr, ob sie jemals wieder so unbefangen reiten kann wie zuvor. Als eines Abends auch noch Tims kleine Schwester verschwindet, hat Elena keine Wahl und macht sich auf zu einem Ritt auf Leben und Tod ...

Die restlichen neuen Bücher findet iht hier: --> Klick

Eine tolle Ausbeute, oder? :-)

Montag, 22. Februar 2016

Rezension: Siebenmeter für die Liebe von Dora Heldt

Titel: Siebenmeter für die Liebe
Autorin: Dora Heldt
Seitenanzahl: 224 Seiten
Genre: Jugendbuch (ab 12)
Reihe: Nein
Preis: 8,95 EUR
Verlag: dtv
Erschienen am 01.06.2014
www.dtv-dasjungebuch.de 

Klappentext:

Paula kann es nicht fassen! Da steht ihr neuer Sportlehrer von ihr und sie kriegt keinen Ton mehr raus. Bei dem Lehrer handelt es sich nämlich um niemand anderen als Florian Hoffmann - Paula Lieblingshandballer aus der Bundesliga - mit Augen so grün wie das Meer. Als wäre das nicht alles schon verwirrend genug, gibt es da noch Julius, den coolen Bruder von Johanna, der Paulas Herzschlag beschleunigt...

Meine Meinung:

Vorher hatte ich noch kein Buch von Dora Heldt gelesen. Bei Siebenmeter für die Liebe wagt sich die Autorin vom Erwachsenenbereich erstmalig in die Jugendbuchsparte.

Paula erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht. Die 12-Jährige ist mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder neu nach Hamburg gezogen und davon gar nicht begeistert. Paula musste ihren geliebten Handballverein verlassen und tut sich in der neuen Stadt sehr schwer.
Ihre Eltern versuchen sie mit einem tollen Angebot zu locken. Wenn sie sich gut einlebt und neue Freunde findet, darf Paula in den Herbstferien in ein Handballcamp.
Gesagt, getan. Paula gibt sich wirklich Mühe und findet tatsächlich Anschluss. Als sich ihr neuer Sportlehrer als Handballprofi herausstellt gibt es für Paulas Begeisterung kein halten mehr. Allerdings möchte sie vor ihren neuen Freundinnen nicht angeben und verschweigt ihre Handballvorkenntnisse, als eine neue Handball-AG ins Leben gerufen wird. Ab diesem Tag verstrickt sich Paula in ein Lügengerüst. Das geht natürlich nicht ewig gut.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Natürlich ist die Geschichte für jüngere Mädchen geschrieben und somit sollte man als Erwachsener jetzt keine allzu großen Erwartungen haben. Die Themen sind altersgerecht verpackt. 
Handball spielt eine zentrale Rolle, aber auch wenn man mit dem Thema (wie ich) bisher nichts zu tun hatte, konnte die Autorin einem den Sport näher bringen.
Der Schreibstil ist angenehm leicht und umgangssprachlich. In meinen Augen wurde die Sprache der Jungendlichen gut getroffen. Das fällt manchen Autoren gar nicht so leicht.
Mich hat etwas gestört, dass die Unterhaltungen ständig abgewürgt wurden. Eigentlich durfte nie einer aussprechen und wurde immer unterbrochen. Das war etwas gewöhnungsbedürftig.

Neben dem Handball steht das Thema Freundschaft mit im Vordergrund. Es war interessant wie Paula sich selbst sieht, um dann feststellen zu müssen, dass sie auf ihre Klassenkameraden ganz anders wirkt. Diese Selbstwahrnehmung hat die Geschichte sehr authentisch gemacht. 
Auch Scheidung/Trennung der Eltern, Liebeskummer, Eifersucht und Teamgeist wurden als Themen mit eingebaut. 

Paula entwickelt sich in dieser Geschichte weiter und muss ihre Vorurteile gegenüber den "Großstadtzicken" langsam über den Haufen werfen. Ihr Verhalten und ihre Zickigkeit entsprechen eindeutig einer Zwölfjährigen. Ebenso ihr Verhalten Julius gegenüber. Sie kann einfach nicht mit ihren Gefühlen umgehen und fixiert daher ihren ganzen Groll auf den armen Jungen. Nach dem Motto: Was sich liebt, das neckt sich!
Der Klappentext stellt die Geschichte so dar, als wäre Paula in ihren Sportlehrer verliebt. Das stimmt so nicht, denn es handelt sich lediglich um eine Schwärmerei.
Leider gibt es auch keine andere große Liebesgeschichte. Das hat die Autorin leider ausgeklammert. Es stehen statt romantischer Augenblicke eher die Probleme mit den Freundinnen im Vordergrund, die eine Beziehung bei Zwölfjährigen auslösen (Eifersucht, Unsicherheit usw.). Wie verhalte ich mich richtig?

Trotzdem kann man aus dieser Geschichte eine Menge mitnehmen und lernen. Was kann man von einem Jugendbuch mehr erwarten?
 

Fazit:

Dieses Buch richtet sich eindeutig an jüngere Mädchen. Als Erwachsener sollte man keine Überraschungen erwarten. Die Themen sind Altersgerecht verpackt. Mit viel Liebe zum Detail steht der Handballsport im Vordergrund. Es geht um die erste Liebe, Freundschaft und das Einleben in einer neuen Umgebung. Leider hat die Autorin die Liebesgeschichte im entscheidenden Moment einfach rausgestrichen. Daher gibt es einen Stern Abzug. Ansonsten handelt es sich um ein wirklich gelungenes Jugendbuch. Auf jeden Fall weiterzuempfehlen.


Autorin:

19230213
frühere Ausgabe (erstmals erschienen im Jahr 2008)
Dora Heldt, bzw. Bärbel Schmidt, wie sie im wahren Leben heißt, ist gelernte Buchhändlerin und seit 1992 als Verlagsvertreterin unterwegs. Auch wenn sie heute in Hamburg lebt, ist die 1961 auf Sylt geborene Autorin nach wie vor ein großer Fan der Nordseeinsel – und dort hat auch ihre Großmutter gelebt, deren Namen sie als Pseudonym gewählt hat. Mit ihren kurzweiligen Familienromanen rund um Christine und Papa Heinz und ihren spritzig-unterhaltenden Frauenromanen hat sie sämtliche Bestsellerlisten erobert, die Bücher sind zudem fürs Fernsehen verfilmt und in etliche Sprachen übersetzt worden. (Quelle: Amazon)

Samstag, 20. Februar 2016

Neuzugänge Februar (Teil 1 - E-Books)


So, diesen Monat sind wirklich ganz viele neue Bücher bei mir eingezogen. Heute stelle ich Euch davon die E-Books vor. :-)

Als Rezi-Exemplar habe ich von der Autorin dieses Buch erhalten. Mal sehen, wie es mir gefällt. Der Inhalt klingt ganz lustig:

Three Night Stand

Es gibt drei Regeln, an die man sich halten sollte, wenn man sich auf einen One-Night-Stand einlässt: Suche dir jemanden aus, den du garantiert nie wieder sehen wirst. Sorge dafür, dass du den Spaß deines Lebens hast und verschwinde danach so schnell und so spurlos wie möglich. Dies ist auch Lisa klar, als sie sich kurz nach ihrer Ankunft in L.A. von ihrer besten Freundin Karen dazu überreden lässt, auf eine Party zu gehen und dort alle Hemmungen fallen zu lassen. Und in dem attraktiven Nick findet sie tatsächlich einen Gleichgesinnten, mit dem sie eine der aufregendsten Nächte verbringt, die sie je erlebt hat. Als Lisa am nächsten Morgen ganz planmäßig die Flucht ergreift, ahnt sie noch nicht, dass sie mit der ersten Regel nicht ganz so sorgsam war, wie sie gedacht hat. Denn Nicolas Jordan, der Mann, der ihr am Nachmittag im Restaurant bei ihrem ersten Geschäftsgespräch gegenüber sitzt und mit dem sie in den nächsten sechs Wochen an dem Drehbuch zu ihrem Bestsellerroman arbeiten soll, ist niemand anderes als Nick, ihr One-Night-Stand … amazon.de

+
Und dann ist noch der dritte Teil der Grover Beach Reihe bei mir angekommen. Freue mich schon sehr auf das Buch!

Katastrophe mit Kirschgeschmack

23375146„Ich weiß ja nicht, was gerade in Tony Mitchells Kopf vorgeht, aber du nimmst auf jeden Fall eine Menge Platz darin ein.“

Als Tochter eines Army-Generals hat es Samantha Summers nicht immer leicht. Von einem Kontinent zum anderen zu ziehen hat ihr zwar geholfen, vier verschiedene Sprachen in Rekordzeit zu erlernen, doch für ihr soziales Leben als Teenager ist es der Untergang. Und als ihr in der neuen Schule dann auch noch dieser verboten gut aussehende Junge das Leben zur Hölle macht, nur weil er vor einiger Zeit mit ihrer Cousine zusammen war und das Ganze offenbar in die Hose gegangen ist, möchte sich Sam am liebsten unter ihrem Bett verkriechen und nie wieder hervorkommen.

Es gibt nur eine Sache, die ihr noch mehr zu schaffen macht, als all das zusammen. Aus einem unbegreiflichen Grund taucht dieser arrogante Mistkerl ständig in ihren Tagträumen auf, obwohl das wirklich das Letzte ist, was sie will. 

 
+
Bei Amazon gab es auch noch Legend 1 als Kindle - Deal. Da musste ich doch zuschlagen :-)

Legend - Fallender Himmel

13636101Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. Fallender Himmel ist der erste Band der Legend-Trilogie."Es gibt mehr als eine Wahrheit! Im Jahr 2130 unterdrückt eine menschenverachtende Militärregierung das eigene Volk. Der junge Day gilt als Feind Nummer eins. Er lebt im Untergrund. June dagegen ist dem Regime treu ergeben. Doch ist Day wirklich ein gewissenloser Rebell? Junes Weltbild gerät ins Wanken.

+
Und den zweiten Teil der Jahreszeiten- Reihe habe ich schon gelesen. Hier kommt ihr zu meiner Rezension: --> Klick!

Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten

25695137Niemals hätte sich Daliah träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?


 

+
Und auch dieses Buch lese ich bereits eifrig. Doch 850 Seiten dauern... :-)

Wie Schnee so weiß

24602631Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …





In den nächsten Tagen folgt der Post mit den Taschenbüchern. Wünsche Euch ein schönes Wochenende und tolle Lesestunden.
Viele Grüße
Andrea 

Donnerstag, 18. Februar 2016

Top Ten Thursday #55 (Reihenfortsetzungen)

 

Bei Steffis Bücher Bloggeria findet der Top Ten Thursday statt. Jede Woche mit einem anderen Thema. Diese Woche geht es um:
10 Reihen, die du gerne beginnen/fortsetzen/beenden möchtest
189090691840699917210372226032352840156613645888280991462337514611300302 

Bei einer Reihenfortsetzung habe ich das jeweils nächste Buch aufgelistet. 
Erstaunlicherweise konnte ich im letzten Jahr ziemlich viele angefangene Reihen beenden bzw. auf den neusten Stand lesen. Das ist doch mal ein gutes Ergebnis. :-)


Nächste Woche geht es um das schöne Thema:
 10 Bücher, deren Titel mit einem A beginnen

Und jetzt bin ich auf Eure Reihen gespannt. 

Dienstag, 16. Februar 2016

Rezension: Silber- Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier

Titel: Silber - Das dritte Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Seitenanzahl: 464 Seiten
Genre: Jugendbuch/Fantasy
Reihe: Teil 3 von 3
Preis: 19,99 EUR
Verlag: Fischer FJB
Erschienen am 08.10.2015
www.fischerverlage.de 

Klappentext:

Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.
Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden …


Meine Meinung:

Wie habe ich dieses Buch herbeigesehnt? Um dann ernüchtert auf den Boden zu fallen!
Silber- Das dritte Buch der Träume: Der Name ist Programm, denn inhaltlich ist das Buch wirklich zum träumen bzw. einschlafen.
Ich mag die Protagonisten und die Grundidee wirklich gerne, aber wenn der lustige, unterhaltsame Schreibstil von Kerstin Gier nicht wäre, dann hätte das Buch wahrscheinlich nur einen Stern bekommen. Doch die Autorin kann immerhin aus einer inhaltslosen Story noch etwas einigermaßen unterhaltsames zaubern.

Liv erzählt die Geschichte wieder aus ihrer Sicht. Sie hat diesmal drei Baustellen, um die sie sich kümmern muss. Erstens: Henry möchte den nächsten Schritt in ihrer Beziehung gehen. Zweitens: Livs Mutter und Graysons Vater wollen heiraten. Drittens: Arthur und Annabell machen weiterhin die Traumwelt unsicher und terrorisieren Liv und ihre Freunde mit neuen Methoden.
Das klingt im ersten Moment alles ganz spannend. Aber irgendwie bekommt die Autorin die Kurve nicht.

Leider gibt es in diesem Buch keinen roten Faden. Es fehlt ein richtiger Aufbau und meistens auch der Sinn
Die Szenen werden bis zur Besinnungslosigkeit mit belanglosem Geplänkel ausgedehnt, dass man sich wirklich fragt, was die Autorin damit bezwecken wollte. War das wirklich ihr Wunsch oder die reine Verzweiflung einer fehlenden zündenen Idee?

Außerdem bleibt Liv in diesem Buch einfach nur blass. Sie ist immerhin die Hauptfigur. Aber was macht sie? Wirft sich zu Übungszwecken dem nächstbesten Kerl an den Hals und lügt wie gedruckt! Das hat mich schwer enttäuscht. Das ganze "Erste Mal" Drama mit Henry wirkte dadurch peinlich gestellt, auch wenn es einige lustige Szenen gab.
Um die wirklich wichtigen Dinge kümmern sich Grayson, Henry und Mia. Liv bekommt sonst gar nichts auf die Reihe, obwohl man doch ihr nach dem Leben trachtet. Das ist für ein Trilogie Finale einfach schwach.
Und da die Arbeit von allen anderen Figuren erledigt wird, bekommen wir leider auch kaum etwas mit, da wir nie live dabei sind. Am Ende fasst Secrecy immerhin nochmal alles für uns zusammen, doch ich wäre lieber selbst bei der Auflösung der Probleme dabei gewesen. Denn so fehlt bei allem auch die Spannung. Man glaubt den Bösen ihren bösen Willen nicht und fürchtet sich trotz Morddrohungen nie um Liv und ihre Freunde. Das Wichtige geht in den ganzen unwichtigen Dingen unter.

Am enttäuschendsten war für mich das Ende. Denn obwohl alle Baustellen (Handlungstränge) erst künstlich (=verzweifelt) gepuscht wurden, wollte ich trotzdem wissen wie sich nun z.B. "das erste Mal", "Secrecys Enttarnung" oder die "Traumhochzeit" entwickelt haben. Doch als es endlich spannend wurde, gab es einen Cut und wir erfahren kurz zusammengefasst in einem Epilog was rückblickend passierte. Lag das am Zeitmangel und Abgabetermin? Das kann doch nicht wirklich DAS zufriedenstellende Ende sein, dass sich Frau Gier für diese Reihe gewünscht hat?

Theoretisch bleibt noch Potenzial für weitere Bücher. Wie wäre es mit einem Spin-Off mit Privatdetektivin Mia Silber? Sie hat mich in diesem Buch am meisten überrascht.
Alle anderen Nebencharaktere sind diesmal eher überflüssig. Lottie backt einfach nur die ganze Zeit und füllt damit die Seiten.
Jasper kommt zurück (warum eigentlich? Er hat keine wirkliche Rolle und plappert nur sinnloses Zeug).
Das Bocker wirkt ebenfalls deplatziert.
Da konnte mich am meisten noch Florence überzeugen. Sie bekam fast menschliche Züge und konnte dadurch Pluspunkte sammeln.
Die Auflösung um Annabell und ihre dämonischen Ansichten konnte ich dagegen ganz gut nachvollziehen, auch wenn sich die "Traumkorridore" damit nicht erklären lassen. 
Arthurs Motive grenzen einfach an Größenwahn und müssen wohl so hingenommen werden. Er ist hier einfach der ultimative Böse.  
Grayson ist eigentlich die ganze Zeit nur am Essen und Rumjammern, nimmt dann aber die Sache logisch in die Hand und wird zum heimlichen Held der Geschichte.
Henry mutiert zum Schmusetiger, kann aber immerhin auch zum "Sieg" beitragen.
Und auch wenn ich mich wiederhole, Liv macht einfach nichts, außer sich in ein Lügengebilde zu verstricken.
 
Zum Ende gab es dann immerhin die Auflösung, wer denn nun hinter dem Tittle-Tattle-Blog steckte. Das war zwischendrin auch meine einzige Motivation weiterzulesen.

Trotz allem finde ich das Buch nicht wirklich schlecht. Ich würde es allerdings nur echten Fans der Reihe weiterempfehlen.
Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch, denn ich denke immer noch, dass Kerstin Gier das einfach besser kann. Ich werde ihr daher weiterhin als Leserin treu bleiben. Doch mit Ruhm hat sie sich diesmal wirklich nicht bekleckert.


Fazit:

Leider bleibt der dritte und letzte Teil der Silber-Reihe inhaltlich leer. Lediglich der unterhaltsame Schreibstil der Autorin kann das Buch noch einigermaßen retten. Wer den zweiten Teil der Reihe nicht mochte, braucht auch nicht weiterlesen. Das Buch kann wahrscheinlich nur hartgesottene Fans begeistern. Liv hat mich in diesem Band eher enttäuscht und lässt sich von Grayson und Mia die Arbeit abnehmen. Für eine Hauptfigur ist das schwach. Auch wenn es mir in der Seele wehtut, mehr als drei Gnaden- Sterne sind einfach nicht drin.
 

Reihe:

 

Autorin:

Kerstin Gier ist Bestsellerautorin und schreibt überaus erfolgreiche Bücher für Jugendliche und Erwachsene. Ihre Leser lieben die Romane besonders für ihren einmaligen Witz, ihren unvergleichlichen Erzählton und ihre perfekte Mischung aus Humor, Romantik und Spannung. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln. (Quelle: Verlag)

Sonntag, 14. Februar 2016

Valentinstag- Spezial: 69 "Herz"- Bücher :-)

23394866223704221877339022757316187540961823166422606053225944221908439125619926238628712032168012794441788712313553826187581699426125281354106289558928055113638825114143586935911172960081823170119220021690872524157597297141281200032309161817911033182144731570670621457557943437917844065179045001576153613490239133928781908192468992831616484226258663850051013636961220116082530814525204809157170002392120516171735215219062558272919241686174476892371751014405592324541116156441780077213174733

...und geht Euch jetzt auch das Herz auf? *g. Ich hoffe, ihr seid jetzt richtig auf den Valentinstag eingestimmt... ;-)
Wünsche Euch einen schönen Tag.
Viele Grüße 
Andrea 

PS: Ihr könnt die Liste gerne vervollständigen, falls ich euer "Herz" Buch vergessen habe...